Kutterrennen im Binnenhafen im kleineren Rahmen geplant

Der BRSV plant, eine solche Veranstaltung im Braker Binnenhafen im September durchzuführen. BILD: BRSV

BRAKE – Corona bedingt lassen sich Großveranstaltungen derzeit nicht durchführen. Diesem Umstand sind zahlreiche beliebte regionale Veranstaltungen zum Opfer gefallen, auch das Braker Binnenhafenfest mit dem vom BRSV in den vergangenen Jahren veranstalteten Kutterrennen. Mit den jetzt verfügten Lockerungen der Landesregierung sowie des Landkreises Wesermarsch – zumindest im veränderten Rahmen – können sportliche Veranstaltungen wieder stattfinden, was den BRSV veranlasst hat, mit den regionalen Mannschaften Kontakt aufzunehmen und  in die Planungen für ein Kutterrennen im Binnenhafen einzusteigen. Natürlich wird dieses nicht die Ausmaße der vergangenen Veranstaltungen anlässlich des beliebten Binnenhafenfestes erreichen können, dennoch konnte der BrakeVerein als Unterstützer gewonnen werden, um im Herbst diesen Jahres noch – immer vorausgesetzt, dass die Corona-Pandemie und die entsprechenden Einschränkungen und Kontaktbeschränkungen dies ermöglichen -  einen solchen Wettbewerb durchzuführen. 

Von den in der Region beheimateten Mannschaften von Brake bis Vegesack gibt es durchweg positive Rückmeldungen und erhebliches Interesse, da in diesem Jahr bislang kein Wettbewerb dieser Art stattgefunden hat. 

Der Braker Ruder- und Segelverein plant – Genehmigungsfähigkeit vorausgeschickt - eine solche Veranstaltung im Braker Binnenhafen im September durchzuführen, sieht sich in der Lage, die entsprechende Organisation auch ohne des Rahmen des  Braker Binnenhafenfestes durchzuführen und freut sich darüber, dass der BrakeVerein seine Unterstützung zugesagt hat. Natürlich wird es in diesem Jahr weder Festzelt noch Flaniermeile geben, allerdings werden dennoch die Rennen durch versierte Moderatoren kommentiert und ein kleiner Parcours im südlichen Bereich des Binnenhafens für interessierte Zuschauer, immer vorbehaltlich aller notwendigen Genehmigungen, aufgebaut werden. 

Der Braker Ruder- und Segelverein wird den Mannschaften strenge Hygieneregeln, Verhaltensmaßnahmen und auch sonstige Beschränkungen auferlegen, hofft aber, dass trotz dieser Einschränkungen sportlicher Ehrgeiz, Teamgeist und Siegeswillen nicht nur die Veranstaltung prägen, sondern auch rund um den Binnenhafen versammelnde Interessierte angesprochen werden. 


 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“

OVELGÖNNE – Die Bürgerstiftung Ovelgönne besteht seit nunmehr 10 Jahren, nachdem sie am 2. August 2010 per Urkunde des Niedersächsischen Innenministeriums für ...

„Bildung macht das Leben lebendig“

Jede Hochzeit etwas Besonderes

ELSFLETH – Rund 400 Paare hat Dörte Brunßen im Laufe ihrer Amtszeit im Standesamt Elsfleth getraut, erzählt sie. Zum Ende des Monats tritt sie den Ruhestand an. Ihre Arbeit im ...

Erst vermeiden und dann baggern

WESERMARSCH – Laut dem niedersächsischen Umweltministerium wird die vor einigen Jahren konzipierte Lösung nicht mehr ausreichen, um weitere Versalzungen der Siele und Gräben in ...