ABFALLWIRTSCHAFT - Spezialfahrzeug hält an 48 Standorten – Was darf in die Tonne und was nicht?

Artikel vom 20.05.2021

Auch Altbatterien zählen zu den Abfällen, die entsorgt werden können. BILD: Pixabay

OLDENBURG. (lr) In Osternburg geht’s los: Der städtische Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) geht wieder mit der mobilen Schadstoffsammlung auf Tour. Erster Termin war gestern, der 19. Mai. Vier Ziele in Osternburg werden angesteuert. Bis zum Ende der Sammelperiode am 29. September hat das Schadstoffmobil zwölf Termine mit insgesamt 48 Haltestellen auf seinem Fahrplan.

Das wird gesammelt

An den Standorten haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, neben schadstoffhaltigen Abfällen (wie Lacke, Holzschutzmittel, Haushalts- und Heimwerkerchemikalien) auch Elektro-Kleingeräte (wie Bügeleisen, Toaster, Staubsauger und Ähnliches) abzugeben.

Elektrogroßgeräte sowie Fernsehgeräte und Monitore können mittels der mobilen Sammlung nicht entsorgt werden. Das gilt auch für Altöl, zu dessen Rücknahme der Handel gesetzlich verpflichtet ist.

So wird gesammelt

„Zum Schutz aller Beteiligten werden wir Vorkehrungen zur Einhaltung der bestehenden Abstandsregeln treffen. Wir bitten alle Anlieferinnen und Anlieferer, FFP2- oder OP-Masken zu tragen und Sicherheitsabstände einzuhalten“, betont AWB-Leiter Volker Schneider-Kühn.

Die angelieferten Abfälle müssen auf einem bereitgestellten Tisch abgelegt werden und werden dann von den AWB-Mitarbeitern weiter sortiert.

Hier wird gesammelt

An diesen Standorten macht das Schadstoffmobil halt:

26. Mai

9 bis 10.30 Uhr: Alexandersfeld Tennishalle;

10.45 bis 12 Uhr: Am Stadtrand/Edeka Neukauf;

14 bis 15.30 Uhr: Immenweg/Ecke Am Strehl;

15.45 bis 17.15 Uhr: Stubbenweg/Kaufland/Parkplatz

9. Juni

9 bis 10.30 Uhr: August-Hinrichs-Straße/Dürer Straße;

10.45 bis 12 Uhr: Famila Wechloy/Parkplatz alte Tankstelle;

14 bis 15.30 Uhr: Otto-Suhr-Straße/Glascontainer;

15.45 bis 17.15 Uhr: Gymnasium Eversten/Glascontainer

16. Juni

9 bis 10.30 Uhr: Fliegerhorst Haupteingang;

10.45 bis 12 Uhr: Im Brook/Wendekreis;

14 bis 15.30 Uhr: Siebenbürger Straße/Alexanderstraße;

15.45 bis 17.15 Uhr: Scheideweg/Famila

23. Juni

9 bis 10.30 Uhr: Klingenbergstraße/Martin-Niemöller-Straße;

10.45 bis 12 Uhr: Harreweg/Kreyenzentrum;

14 bis 15.30 Uhr: Eidechsenstraße/Alte Deponie;

15.45 bis 17.15 Uhr: Alter Postweg/Real/Glascontainer

30. Juni

9 bis 10.30 Uhr: Kranbergstraße/Anne-Frank-Platz;

10.45 bis 12 Uhr: Nadorster Straße/denn`s Biomarkt;

14 bis 15.30 Uhr: Weser-Ems-Hallen/Wertstoffcontainer;

15.45 bis 17.15 Uhr: Hochheider Weg/Aktiv Markt.

Alle Termine sind auch im Abfuhrkalender, in der Abfall-APP des AWB oder online zu finden.

Mehr Informationen unter: www.awb-oldenburg.de


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Geburt mit einer „Dienerin der Frau“

Eine Doula begleitet eine Mutter vor, während und nach der Geburt. Auch in Oldenburg gibt es das Angebot. Eine Konkurrenz zu Hebammen soll es nicht sein. Doulas haben einen anderen ...

Seniorenakademie startet erstmals

Wie hieß gleich nochmal der Schauspieler aus dem Film letzten Samstag? Was wollte ich noch einkaufen? Wohin wollten die Nachbarn nochmal in den Urlaub fahren? Warum höre ich immer ...

Wo Gräber auf ewig angelegt sind

Eine halbhohe Backsteinmauer umfriedet den jüdischen Friedhof im ­Oldenburger Stadtteil Osternburg. Viele Jahre fuhr Martin Schmid an dem Friedhof in der ...

Fünf Kindertageseinrichtungen gehören ab Januar zu Ekito

Bei fünf Kindertagesstätten in Oldenburg gibt es einen neuen Träger. Für die Mitarbeiter der Einrichtungen werde sich dadurch nichts ändern, heißt es Mit einem ...

Viel mehr als kalter Kaffee

2010 hatte Achim Barghorn zum ersten Mal eine Kaffeepflanze in der Hand: Der Beginn einer Leidenschaft, die in zwei Cafés und einer eigenen Rösterei mündete Der Mittagsschnack vom ...

Rumänienhilfe bittet um Unterstützung

Die Situation in Rumänien ist durch die Pandemie noch angespannter geworden. Die Rumänienhilfe Oldenburg-Rastede hofft, dass sich viele Menschen an der Nikolaus-Aktion beteiligen Der ...

Was Oldenburgensien mit Grünkohl gemein haben

Schriftsteller Klaus Modick ist ein großartiger Erzähler. Das beweist der 70-Jährige in seinem neuen Sammelband über die Kindheit und das Schülerleben in Oldenburg – ...

Auch ohne Augenlicht genießt Hans-Joachim Seweron das Radfahren

Nach einer OP war Hans-Joachim Seweron plötzlich blind. Nun fährt er wieder Fahrrad – auf einem Parallel-Tandem. Die Reaktionen der Autofahrer auf seine breites Gefährt haben ihn ...

„Frau Gunstmann“ zieht in den „Pott“

Ein junges Kneipen-Projekt hat am vergangenen Freitag im ehemaligen „Magee’s“, in dem davor lange der „Pott“ war eröffnet. Das relativ neue Döner-Lokal ...

Jungunternehmer erobern mit „Neotaste“ die Gastro-Szene

Sie wollen mit ihrer App die Oldenburger Gastronomen- und Gästewelt erobern: die Neotaste-Gründer Tobias Düser und Hendrik Sander. Angst vorm Scheitern haben die beiden ...

Oldenburger ist der jüngste Waisenhausgründer der Welt

Im Jahr 2014 flog der Student Paruar Bako in den Nordirak, um gegen den IS zu kämpfen. Dann fand der Oldenburger eine andere Bestimmung. Mit 21 Jahren gründete er ein Waisenhaus in der ...

Kühner Wurf nach über 250 Jahren

Staatstheater bewältigt mit Rameau-Oper „Les Boréades“ ein Riesen-Unterfangen mit Bravour

Von 2 G über 007 bis zum Wüstenplanet

Der „Casablanca“-Geschäftsführer Tobias Roßmann spricht über die Anwendung der neuen 2G-Regel und wie sie bisher von den Gästen des Oldenburger Kinos ...