Team des Refugiums freut sich über Spende

Artikel vom 11.11.2021

Kerstin Seeland

Wilke Eichler freute sich, Rüdiger Galli und Sivalingam Sireetharan vom Verein Refugium aus dem Verkauf der Braker Stadtpläne eine Spende von 500 Euro überreichen zu können. Bild: Kerstin Seeland

Der ehemalige Braker Wilke Eichler hat künstlerische Stadtpläne erstellt und verkauft. Den Erlös will er für gute Zwecke spenden. Davon profitiert auch der Verein Refugium

Über eine Spende von 500 Euro freuten sich jetzt Sivalingam Sireetharan und Rüdiger Galli vom Vorstand des Refugiums Wesermarsch. Der unerwartete Geldsegen kam von Wilke Eichler, der einen symbolischen Scheck überreichte. Das Geld stammt aus dem Verkauf der Braker Stadtpläne, die der ehemalige Braker, der heute in Hannover lebt und arbeitet, gestaltet hat. Diese wurden im Info-Pavillon des Vereins Brake Tourismus und Marketing verkauft. Die Stadtpläne, die in liebevoller Kleinarbeit graphisch gestaltet wurden, zeigen die typischen Packhäuser, Wohnhäuser und zahlreiche Symbole geschichtsträchtiger und bekannter Gebäude in der Unterweserstadt.

„Es freut mich, dass jetzt schon so viel Geld zusammen gekommen ist“, sagt Wilke Eichler, der aus dem Verkauf der Stadtpläne keinen Gewinn erzielen möchte. Stattdessen sollen mit den Einnahmen gemeinnützige Zwecke verfolgt und Spenden an Vereine oder Organisationen gezahlt werden. Seit Juni dieses Jahres werden die Poster verkauft. Es gibt sie in der Größe 50 x 70 Zentimeter zum Preis von 15 Euro und die kleineren Poster der Größe 30 x 40 Zentimeter zum Preis von 9 Euro.

Die beiden Vorstandsmitglieder des Vereins Refugium zeigten sich sehr überrascht und erfreut über die Spende. Eine Idee, wie die Summe eingesetzt werden soll, hatten sie aber trotzdem schon: Mit dem Geld sollen neue Bücher für den Deutschunterricht für Migranten erworben werden. Denn Sprache ist der Schlüssel für eine gelingende Integration, sind die beiden überzeugt.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Fitzek chancenlos gegen Gezeitenkalender

Bücher mit lokalem Bezug liegen in der Gunst der Nordenhamer Leser weit vorne. Da haben selbst berühmte Schriftsteller wie Sebastian Fitzek und Klaus-Peter Wolf das Nachsehen. Gegen den ...

So will die Wesermarsch ein Vorbild beim Thema Inklusion werden

Der Landkreis Wesermarsch will „Modellregion für Inklusion“ werden. Dafür wurden noch vor Weihnachten erste Weichen gestellt. Über allem steht aber ein Ziel, das ...

Trostpflaster als Zeichen der Solidarität

Die Tafel hatte auf einen monatlichen Zuschuss von der Gemeinde Butjadingen gehofft. Den hat der Rat mehrheitlich abgelehnt. Dafür haben die Ratsmitglieder nun Geld aus der eigenen Tasche ...

Fleißiges Talent erreicht großes Ziel

Der 16-jährige Kilian Rosenbohm aus Nordenham steht im Landeskader Niedersachsen. Derzeit nimmt er an einem Trainingslager am Stützpunkt Osnabrück teil. Seine Trainerin Beate ...

Alte Luxus-Yacht „Argosy“ soll bald wieder glänzen

Ein Hingucker mit Geschichte liegt derzeit im Braker Binnenhafen: Gebaut wurde die „Argosy“ im Jahr 1931 in Kiel. Das Schiff ist in die Jahre gekommen und soll nun komplett saniert ...

Neue Kardiologin im MVZ Nordenham/Brake

Dr. Robert Ceskel (69) gibt seine Tätigkeit als Kardiologe im MVZ Nordenham/Brake auf. Seine Nachfolgerin ist Dr. Viktoria Schneider. Ganz aufhören will er noch nicht, aber einen Gang ...

Neues wagen mit dem Mühlenwochenende 2.0

Die Seefelder Mühle plant einen Ersatz für ihr Mühlenwochenende. Konzerte soll es wegen Corona nach dem jetzigen Stand nur von März bis September geben. Für viele war es ein ...

„39 Grad Fieber und Schüttelfrost“

Die Frau von Stadlands Bürgermeister Harald Stindt war an Covid-19 erkrankt. Auch darum geht es in dem Interview mit ihm. Bürgermeister Harald Stindt (parteilos) fühlt sich in ...

2000 Euro für den Feuerwehrnachwuchs in der Wesermarsch

Die Schröder Landmaschinen KG bedankt sich bei Kunden und Geschäftspartnern und unterstützt stellvertretend die Jugendfeuerwehren in Jade, Elsfleth und Butjadingen. „Die Spende ...

Kronos hilft Nordenhamer Ruderclub mit Rat und Tat

Das Chemieunternehmen Kronos Titan kümmert sich: Dank der Aktion Kronos cares verfügt der Nordenhamer Ruderclub wieder über einen Transformator. Und wieder eine gute Tat: Nach der ...

Kita-Förderverein freut sich über Geldsegen

Der Förderverein der Kita Pusteblume in Nordenham will einen Rutschenhügel anlegen. Zur Finanzierung trägt auch der Erlös aus der Adventskalender-Aktion bei. Der ...

Sozialkaufhaus Brake spendet Überschuss in Höhe von 7000 Euro

Gegen ein geringes Entgelt können Kunden auch im Sozialkaufhaus Brake einkaufen. Nach Abzug aller Kosten hat der Verein jetzt einen Überschuss von rund 7000 Euro gespendet. Der Verein ...

Startschuss für die Innenstadt-Entwicklung ist gefallen

Nordenhams Innenstadt soll digitaler, grüner und zukunftsfähiger werden. Um diese Ziele zu erreichen, hat das Land Niedersachsen 755.000 Euro zur Verfügung gestellt. „Wir ...