Neues wagen mit dem Mühlenwochenende 2.0

Artikel vom 10.01.2022

Henning Bielefeld

Auch das Mühlenwochenende 2.0 wird Kleinkunst auf dem Gelände bieten. Bild: Kerstin Seeland

Die Seefelder Mühle plant einen Ersatz für ihr Mühlenwochenende. Konzerte soll es wegen Corona nach dem jetzigen Stand nur von März bis September geben.

Für viele war es ein fester Termin an den Pfingstfeiertagen: das Mühlenwochenende in Seefeld. Doch damit ist in diesem Jahr endgültig Schluss – aber nicht wegen Corona. Sondern weil das Mühlenteam etwas Neues wagen will: das Mühlenwochenende 2.0.

Neues Format

Aus dem bekannten und beliebten, aber in die Jahre gekommenen Kultur- und Kunsthandwerkermarkt soll ein Markt der Nachhaltigkeit werden, der sich das ländliche Kulturzentrum seit einigen Jahren besonders verpflichtet fühlt. Und auch das Pfingstwochenende müssen die Mühlenfreunde dafür nicht mehr vormerken, sondern Sonnabend, 18., und Sonntag, 19. Juni. Jeweils von 10 bis 18 Uhr bieten Stände aus der Region ihre Erzeugnisse an. Dabei müssen sie wenigstens eine dieser Kriterien-Kombinationen erfüllen:regional und bio,regional und ressourcenschonend produziert,bio und Fair Trade,bio und ressourcenschonend produziert,verpackungsfrei und regional und ressourcenschonend produziert oderverpackungsfrei und bio.

Das Team der Seefelder Mühle erwartet jetzt Anmeldungen. Es soll auch Mitmachangebote, Musik und Theater im Mühlengarten geben. In den beiden vergangenen Jahren war das Mühlenwochenende wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Corona hat auch im Januar und Februar ein Programm auf Sparflamme zur Folge. So ist für Freitag, 14. Januar, ein Kinotag mit Kinderfilm ab 16 Uhr und Erwachsenenfilm ab 18 Uhr vorgesehen. Interessant zu werden verspricht die Ausstellung „Ich flechte, also bin ich“, die am Freitag, 28. Januar, ab 18 Uhr, eröffnet wird. Geschaffen wurden die Arbeiten von der nigerianischen Künstlerin Ngozi Schommers.

Fisch & Schipps

Ab Sonntag, 6. März, findet auch regelmäßig am ersten Sonntag im Monat der Landfrauenmarkt statt. Steinbildhauer-Seminare mit Ivo Gohsmann sind vom 26. bis 29. Mai und vom 1. bis 3. Oktober geplant. Von März bis September soll es wieder Konzerte geben. Unter dem Motto „Fisch & Schipps“ bieten Tammo Poppinga und Theo Gerdes am Sonnabend, 11. März, ab 11 Uhr ein maritimes Vortragsprogramm mit Texten und Liedern auf Hoch- und Plattdeutsch, eine Woche später folgt ab 10 Uhr ein Songs’n’Slam-Frühstück mit neuen plattdeutschen Liedern und Texten zu regionalem Essen. Das Duo Hübner/Schönfelder gastiert am Sonnabend, 27. März, 20 Uhr, mit Cello und Piano zwischen Folk, Klassik und Filmmusik.

Chansons mit Mon Mari et Moi folgen am Donnerstag, 19. Mai, ein Folk-Rock-Konzert mit Jai Larkan am Donnerstag, 21. Juli, sowie Zigeunermusik und Flamenco mit der Band Tzigan am Freitag, 29. Juli. Nach langer Pause kommt auch die Band Le Clou mit ihrer Cajun-Musik wieder: am Freitag, 12. August. Klezmer mit goraSon aus Bremen schließt die Reihe der Konzerte am Freitag, 23. September, ab.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Braker Radfahrer planen Tour in die Friesische Wehde

Die Braker Radfahrer haben eine tolle Mehrtagestour an der Schlei absolviert. Nun steht schon der nächste Ausflug an. Am 29. September radeln die Braker durch die „Friesische ...

GESCHMACKVOLL startet in die zweite Runde

Anzeige

Wer gutes Essen schätzt, nach hochwertiger Kunst sucht und gepflegte Gesellschaft in schönem Ambiente liebt, kommt an dieser Marke nicht vorbei. GESCHMACKVOLL ...

Luisenhofschüler gehen mit gutem Beispiel voran

Ein rostiges Fahrrad und alte Autoreifen: Die Luisenhofschüler sammelten reichlich Müll in Einswarden. Die fleißigsten unter ihnen wurden mit „Hausaufgaben-Gutscheinen“ ...

5745 Euro für die Jugendarbeit

Das Straßenfest in Oldenbrok auf der ehemaligen alten B 211 brachte hohe Erlöse. Und die werden jetzt in die Jugendarbeit investiert. Das Straßenfest in Oldenbrok auf der ehemaligen ...

Seit 70 Jahren im Watt unterwegs

Die Landschaft hinter dem Deich ist das zweite Zuhause von Theo Köhne. Der Mann aus Blexen hat schon rund 20.000 Menschen ins Watt geführt – und wieder zurück. Für den ...

Deutschlandweit im Einsatz

Anzeige

Als Jürgen Haase 2002 noch unter dem Namen "Fenna Partyservice" anfingt, war es zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich. Sein Hauptberuf war ...

170 Kinder entfachen riesigen Trommelzauber

Das hat Spaß gemacht: Am Ende einer Projektwoche führten die Kinder der Grundschule Friedrich-August-Hütte ihren Trommelzauber auf. Ihre Eltern staunten nicht schlecht. Was für ...

Fußgängerzone wird wieder komplett autofrei

Der Versuch ist gescheitert: Ab dem 1. November ist die Fußgängerzone in Nordenham wieder komplett autofrei. Nur einem Ratsmitglied gefällt das nicht. Die Abstimmung fiel ziemlich ...

Wie ein junges Paar dem altehrwürdigen Café Lohmann Leben einhaucht

Im vergangenen Jahr haben Katja Saalbach und Hamza Atilgan das traditionsreiche Café Lohmann in Nordenham übernommen. Trotz schwieriger Zeiten blicken sie zufrieden auf die vergangenen ...

Hörgeräte- Aktionstag am 29. September

Anzeige

Besuchen Sie uns an unserem Hörgeräte-Aktionstag in unserer Filiale in Wiefelstede von 9.00 bis 18.00 Uhr. Ihre persönlichen Hörexperten Sonja Müller und ...

Das Atrium wird zur Kunst-Galerie

Nach der Schließung der Ruhwarder Galerie am Wehlhamm könnte das Atrium in Burhave zum Ort für Kunst-Ausstellungen in Butjadingen werden. Die Premiere feiert Ulrike Schmitt. Wie ...

Die Könner auf vier Rollen zeigen ihre lässigen Tricks

Schon einmal von Curb, Rail oder Wheeliepad gehört? Diese und weitere Hindernisse bedeuten für Skater rund um Brake den Himmel. Der Skatepark wurde nun nämlich endlich eingeweiht. Sie ...

Beim Achter Deck können Urlauber und Einheimische die Seele baumeln lassen

Seit 30 Jahren gibt es das Achter Deck in Fedderwardersiel. Mittlerweile ist der Biergarten zu einer Institution geworden und für die Gäste vor allem eins: ein Platz zum ...

Endlich Ruhe im Garten

Anzeige

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort, um vom Alltag abzuschalten und die Natur zu genießen. Vorbeirauschende Autos, Baustellenlärm oder auch laute ...

Lehrjahre unter erschwerten Bedingungen

Viel Lob bekamen die 54 frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen bei der Ausbildungsabschlussfeier der Kreishandwerkerschaft Wesermarsch in Nordenham zu hören. Ein sicheres Händchen ...