Noch kein Ansturm auf 9-Euro-Ticket

Artikel vom 03.06.2022

Florian Fabozzi Und Christin Hufer

Ein Zug der Nordwestbahn hält am Bahnhof Wildeshausen: Auch in diesen Zügen gilt das 9-Euro-Ticket. Bild: Verena Sieling

Seit dem 23. Mai verkaufen die meisten Verkehrsunternehmen das 9-Euro-Ticket. So fällt die erste Bilanz für den Landkreis Oldenburg aus.

Jetzt ist es fast so weit: Ab Mittwoch, 1. Juni, gilt das 9-Euro-Ticket. Auch die Verkehrsunternehmen im Landkreis Oldenburg sind am Vorverkauf der Tickets beteiligt. Der große Ansturm ist bisher ausgeblieben.

DHE

Seit dem 23. Mai bietet die Delmenhorster-Harpstedter Eisenbahn (DHE) das Ticket an. Verkauft habe man bis Montagvormittag 69 Tickets. Kyra Blasberg, Verantwortliche für den Linienbusverkehr der DHE, nimmt grundsätzlich ein reges Interesse wahr. „Für die erste Woche ist das ein guter Wert.“ Regelmäßig erscheinen Menschen im Kundencenter und fragen, wo das Ticket erworben werden kann. Die hohe Nachfrage führt Blasberg unter anderem auf ein

Missverständnis zurück: „Wir hören oft, dass die Leute glauben, die Tickets seien limitiert verfügbar.“

Verkehrsbetriebe Oldenburg Land

Zurückhaltend agieren dagegen die Bewohner des Landkreises, die die Busse und Bahnen der Verkehrsbetriebe Oldenburg Land (VOL) in Vechta in Anspruch nehmen. Von den 256 Tickets, die im gesamten Fahrgebiet bis Samstag verkauft wurden, entfallen lediglich sechs Tickets auf den Landkreis Oldenburg. Miriam Wilmering von der Geschäftsleitung geht davon aus, dass die meisten Kunden ihre Tickets direkt bei der Deutschen Bahn kaufen.

Nordwestbahn

Auch die Nordwestbahn ist im Landkreis Oldenburg präsent und verkauft das 9-Euro-Ticket an Automaten, in Kundencentern und Servicestellen. Darüber, wie viele der Tickets im Landkreis Oldenburg verkauft wurden, konnte auf Nachfrage keine Auskunft gegeben werden. Insgesamt habe die Nordwestbahn in der vergangenen Woche 15 000 Tickets verkauft und damit die Erwartungen deutlich übertroffen, so Pressesprecher Steffen Högemann.

Bürgerbusse

In Kleinbussen mit acht Sitzen bringt der Bürgerbus Wildeshausen seine Gäste von A nach B. Wie der Vorsitzende Heinz-Joachim Hoppe berichtet, habe man bis Montagmittag 40 Tickets verkauft. Eine volle Auslastung der Busse erwartet Hoppe auch aufgrund ukrainischer Geflüchteter.

In dem 9-Euro-Ticket sieht Günter Prüß, Vorsitzender des Bürgerbusvereins in Ganderkesee, eine Chance. Er erhofft sich, dass Ganderkeseer ab Juni mit den Kleinbussen fahren werden, die das Angebot vorher noch nicht genutzt hatten. Zwar habe der Verein bisher nur wenige Tickets verkauft. „Der Verkauf ist aber ja auch erst am Freitag gestartet“, sagt Prüß, „Von einem Ansturm kann man also nicht sprechen.“ In finanzieller Hinsicht sei der Verkauf der Tickets aber ohnehin uninteressant, erklärt Prüß. Denn der Bürgerbusverein hat einen Festvertrag mit dem Verkehrsbund Bremen/Niedersachsen (VBN). „Für uns ist das Ticket also nur positiv“, sagt er. Dennoch geht Prüß davon aus, dass das 9-Euro-Ticket eher im städtischen Gebiet als im ländlichen Raum genutzt wird.

Kein Bedarf für Schüler

Schüler des Landkreises, die ein Schülerticket nutzen, brauchen im Juni und Juli kein separates 9-Euro-Ticket. Erst im August, wenn das Schülerticket aufgrund des Schuljahreswechsels nicht mehr gültig ist, wäre der Kauf eines 9-Euro-Tickets nötig, verriet Maik Ehlers, Schulamtsleiter des Landkreises. Etwa 7000 Schüler im Landkreis Oldenburg nutzen täglich den öffentlichen Personennahverkehr.

Das 9-Euro-Ticket ist eine Reaktion auf die gestiegenen Energiekosten und soll als Entlastungsmaßnahme dienen. Es wird in den Monaten Juni, Juli und August angeboten und gilt deutschlandweit für Fahrten mit Bussen, Straßen- und Regionalbahnen in der 2. Klasse. Für jeden Monat muss ein neues Ticket gekauft werden.

BAHNENTLASTUNGEN

Die Landesnahverkehrsgesellschaft geht von einer starken Nachfrage auf bestimmten Strecken aus und plant die Verlängerung einiger Regionalzüge. Im Landkreis Oldenburg könnte es die Regio-S-Bahn 3 von Bad Zwischenhahn nach Bremen betreffen. Ab 9. Juli sei eine Verlängerung des Zuges durch zusätzliche Wagen an den Wochenenden möglich. Die RS3 hält unter anderem in den Gemeinden Hude und Ganderkesee.

Außerdem könnten am Pfingstwochenende, am zweiten Juniwochenende und am ersten Wochenende der Sommerferien im Expresskreuz Bremen/Niedersachsen Entlastungsbusse eingesetzt werden. Dies beträfe auch den Regionalzug 1 von Hannover nach Norddeich Mole, der in Hude und Oldenburg hält.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Neues Kursheft liegt bereit

Rund 200 Angebote finden sind im neuen Kursheft der Volkshochschul-Außenstelle Wardenburg und Hatten. Auch eine Reihe neuer Angebote ist darin zu entdecken. Nach den vielen ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

Warum Familie Wachtendorf ihre Erzeugnisse selbst vermarktet

Familie Wachtendorf aus Immer vermarktet die Produkte vom eigenen Hof ab sofort selbst. Was sie in ihrem Hofladen anbieten und warum dieser Schritt auch eine politische Dimension hat. Einen Teil ...

Von der Hunte in die Unterwasserwelt

Die ehemalige Wildeshauserin Dr. Theresa Rüger arbeitet mittlerweile als Juniorprofessorin an der Newcastle University in Großbritannien. Ihr Themengebiet ist die Meeresbiologie. An ...

Huder spenden schon mehr als 100 Fahrräder für den guten Zweck

Der Kulturhof Hude hat um die Spende von gebrauchten Fahrrädern gebeten, um sie über die eigene Fahrradwerkstatt an geflüchtete Menschen weiterzugeben. Die Resonanz ist enorm. Es ist ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

Besuchsdienst verschafft pflegenden Angehörigen eine Auszeit

Seit 25 Jahren bieten Ehrenamtliche pflegenden Angehörigen in Ganderkesee mit ihrem Besuch eine kurze Erholungspause. Was ihre Arbeit ausmacht – und wer sich bei der Annahme der Hilfe ...

Wie der Flugplatz umweltfreundlicher wird

Auch das Engagement für die Umwelt gehört zur Zukunftsentwicklung des Flugplatzes Ganderkesee. Wie die Betreiber an der Otto-Lilienthal-Straße ihrer gesellschaftlichen Verantwortung ...

So gelingt der Sommerurlaub mit Haustier

Für Haustier-Besitzer kann der Sommerurlaub zu einer Herausforderung werden. Wie er mit Tier gut gelingt und welche Alternativen es gibt, erklären zwei Expertinnen aus Ganderkesee. Wer ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

Gemeinde mahnt zu besserem Parken

Frauke Asche von der Gemeinde Großenkneten mahnt: Viele Besucher des Badesees Westrittrum parken falsch oder ungenau – auf Kosten von Einsatzfahrzeugen. Die Gemeinde bemüht sich um ...

Spielzeugspende für Kinder

Der Förderverein Sonnenblumenzeit aus Wildeshausen setzt sich für Kinder ein: Bei der Wildeshauser Tafel haben Mitglieder jetzt Spielzeug verteilt. Der in diesem Jahr gegründete ...

So wirken sich Hitze und Trockenheit auf die Ernte aus

Hohe Preise für Diesel und Dünger, eingeschränkte Versorgungslage bei Getreide – und jetzt auch noch Hitze und Trockenheit. Wer dieser Tage einen landwirtschaftlichen Betrieb ...

Mehr als du denkst!

Anzeige

Die Ulrich Zimmermann GmbH kann auf eine 40-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet im Jahre 1982 in Oldenburg am Alexanderhaus, hat sich der ...

Ortsgruppe besichtigt Bauhof

Bei einer Besichtigung des Bauhofes lernte die Großenkneter Ortsgruppe Grüne, Kommunale Alternative und Linke die Arbeit des Gemeindebauhofes kennen. Diskutiert wurde auch über ...