Trecker, Technik und begeisterte Fans

Artikel vom 15.06.2022

Erhard Drobinski

„Ich bin schon auf Papas Schoß auf einem Traktor gefahren“, erzählt Hanno. Der 13-Jährige war einer von vielen Besuchern, die am Samstag die Traktoren auf dem Boßelplatz in Westerscheps bestaunten. Besonders angetan hatten es ihm und seinen Freunden, mit denen er die Fahrzeuge anschaut, die Schlüter-Traktoren. „Die riesigen Reifen, die Kraft des Motors, einfach toll“, war auch der zwölfjährige Till begeistert.

Über 50 Fahrzeuge

Die Jungs und auch die vielen anderen Besucher betrachteten die mehr als 50 Traktoren, zum Teil über 70 Jahre alt, mit viel Interesse und eben so viel Neugier. Jannes Pundt und Hubert Block gehören dem Oldtimer-Club Altenoythe an und kennen sich mit Oldtimer-Traktoren bestens aus. „Unsere ersten Eindrücke von dieser Veranstaltung sind sehr positiv. Es ist hier klein, aber fein. Alles ist zu sehen, was zu einem Oldtimertreffen für Besitzer und Liebhaber alter Traktoren dazu gehört“, war Jannes Pundt von der Veranstaltung angetan. „Natürlich wollen wir auch schauen, wie die anderen ein Treffen durchführen. Vielleicht können wir uns ja die eine oder andere Idee davon holen“, ergänzte Hubert Block, dessen Club Altenoythe vom 5. bis zum 7. Mai 2023 ein eigenes Traktoren-Oldtimertreffen durchführen wird.

Fachsimpeln

Das Treffen unter Gleichgesinnten, der Austausch über Restaurierung, gegenseitige Anregungen, Informationen über notwendige Gebrauchtteile standen bei den vielen Besuchern im Mittelpunkt. Zum zweiten Mal luden die „Smeerjungs“ des Heimatvereins „Vergnögde Goodheit“ Westerscheps zu dem Traktoren-Oldtimertreffen ein. „Wir haben dieses Mal einen etwas kleineren Rahmen gewählt, weil wir zu Beginn des Jahres noch nicht wussten, was tatsächlich möglich ist“, erzählte Gerold Deeken von den „Smeerjungs“.

Gerätschaften

Die eigentliche Umsetzung der Idee kam von Dirk Koopmann und fand relativ kurzfristig ab April statt. So entstand auf dem Boßelplatz an der Wüstingstraße eine Veranstaltung, die neben Oldtimer-Traktoren auch alte Gerätschaften präsentierte.

Das Motto lautete: „Vom Brot zum Korn“. Und es sollte aufzeigen, wie damals Korn gemahlen wurde, ergänzte Gerold Deeken.

Eine Getreidemühle aus den 50er Jahren (hier wurde auch das Sprichwort „Zwischen zwei Mühlsteine geraten“ sichtbar), eine Dreschmaschine, fast ebenso alt, und ein mobiler Steinbackofen machten deutlich, wie mühsam die Arbeit noch vor 70 Jahren war. Eine Spieleecke für Kinder mit den Möglichkeiten, eine Kuh zu melken oder die Geschicklichkeit an einer Boßelbahn auszuprobieren, rundeten einen Schautag ab, der vielleicht im kommenden Jahr seine Fortsetzung finden wird.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Das Warum kann keiner beantworten“

Eine Woche ist seit dem tragischen Unfall am Bahnübergang Liethe vergangen. Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Ammerland war am Mittwoch ums Leben gekommen, als sein Fahrzeug von einem Zug ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

Straßensperrungen und Security sollen für mehr Sicherheit sorgen

Vom 17. bis 21. August wird die Zwischenahner Woche im Kurort gefeiert. Im Mittelpunkt steht diesmal der Marktplatz. Es wird Straßensperrungen und zusätzliches Sicherheitspersonal ...

Die ersten Kinder ziehen ins Hössennest

Die neue betriebsnahe Kita neben der Ammerland-Klinik hat ihren Betrieb aufgenommen. Die Hälfte der Plätze werden von der Stadt belegt. Für die Kinder, die am Montag zum ersten Mal ...

Oldtimer-Treff wegen Überfüllung geschlossen

Riesenandrang beim Oldtimer-Treffen in Klein Scharrel: Bereits am Vormittag waren alle Plätze belegt. Mit diesem Ansturm hatten die Organisatoren des Oldtimertreffens am Sonntag in Klein ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

Frühzeitige Planung lohnt sich

Der frühe Vogel fängt den Wurm oder in diesem Fall die Handwerker. Diese sind in den Sommerferien besonders begehrt an Schulen und Kindertagesstätten. Wie ist die Lage in ...

Augustfehn vier Tage im Ausnahmezustand

Freitagabend ist es soweit: Augustfehn startet ins Festwochenende. Mehrere Zehntausend Gäste werden von Freitag bis Montag im Fehnort erwartet. Was wird ihnen geboten? Augustfehn hat sich ...

Psychiatrie muss drei Stationen schließen

  Derzeit sind rund zehn Prozent der Belegschaft in der Karl-Jaspers-Klinik erkrankt. Das hat auch Auswirkungen auf die Psychiatrie-Patienten in Wehnen. Ihre Versorgung wird teilweise ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

Wenn zum Wettkampf gleich die Dusche gehört

Vor dem Fest der 1000 Laternen lädt die DrumBa zur Sportwoche ein. Wie verlief der 30. Wettstreit dieser Art, der nach langer Pause endlich stattfinden konnte? „Es war einfach toll, wir ...

Rasteder radeln die meisten Kilometer

Beim Stadtradeln im Ammerland liegt die Gemeinde Rastede mit weitem Vorsprung vor den anderen Kommunen. Das lag vor allem an einem Team, das besonders viele Kilometer zurücklegte. Die Gemeinde ...

Für mehr Austausch in der Handwerksbranche

Die Veranstaltung „Handwerk für Handwerk“ der Kreishandwerkerschaft Ammerland bot Branchenmitgliedern eine Möglichkeit zum Austauschen. Aber auch der Genuss kam nicht zu ...

Mehr als du denkst!

Anzeige

Die Ulrich Zimmermann GmbH kann auf eine 40-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet im Jahre 1982 in Oldenburg am Alexanderhaus, hat sich der ...

Wenn der Funke zum Feuer wird

Die aktuelle Wetterlage beobachten die 38 Ortsfeuerwehren im Ammerland mit großer Sorge. Sie raten der Bevölkerung zu besonderer Vorsicht – nicht nur im eigenen Garten. In ...