Kita-Waldgruppe aus Friedrichsfehn bekommt Bauwagen

Artikel vom 13.07.2022

Marlis Stein

Ein neuer Schutz bei Wind und Regen: Die Waldgruppen der Kita Friedrichsfehn und des Kindergartens „Sonnenhügel“ haben jetzt einen Bauwagen im Wildenloh. Bild: Marlis Stein

Die Waldgruppen der Kita Friedrichsfehn und des Kindergartens „Sonnenhügel“ haben jetzt eine feste Unterkunft im Wildenloh. Der Bauwagen wurde jetzt von der Gemeinde Edewecht offiziell übergeben.

Bei jedem Windstoß prasseln dicke Tropfen von den Blättern der Bäume. Es ist kühl im Wildenloh, aber die Kinder der Waldgruppen der Kindertagesstätte Friedrichsfehn und des Kindergartens „Sonnenhügel“ sind gut drauf. Ihr Lachen ist schon von weitem zu hören. Grund zur Freude haben sie nicht nur, weil sie – eingepackt in Regenklamotten – draußen toben dürfen, sondern auch, weil es für sie jetzt im Wald einen trockenen Rückzugsort gibt: einen Bauwagen.

Wichtige Unterkunft

„Wir sind glücklich, dass wird den Bauwagen jetzt nutzen dürfen“, sagte Kita-Leiter Jörg Busch bei der offiziellen Übergabe durch die Gemeinde Edewecht. Vor drei Jahren hatte die Planung begonnen, die Pandemie verzögerte das Vorhaben. Marcus Hoffmann ist seit 2019 Leiter der Revierförsterei Oldenburg der Niedersächsischen Landesforsten, zu denen der Wildenloh gehört. „Es kam schnell die Idee, die Aufenthaltssituation für die Kinder zu verbessern.“ Das regnerisch trübe Wetter bei der offiziellen Übergabe bezeichnete Hoffmann als „wie bestellt“: „Es zeigt, warum eine schöne Unterkunftsmöglichkeit notwendig ist.“

Der Bauhof spendete den ausrangierten Wagen im Rohzustand, im Herbst wurde er aufgestellt. Die Kinder bemalten ihn außen und die Erzieherinnen Magdalena Plocharz und Ole Schubert statteten ihn von innen aus. Fast fertig, wäre der Bauwagen beinahe wieder Geschichte gewesen. Bei einem starken Sturm im Februar stürzte eine Fichte um, verfehlte das Dach des Wagens nur um wenige Zentimeter und landete auf der Deichsel. Dafür pflanzte die Försterei mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder jetzt einen neuen Baum. Der Revierleiter hofft, dass die Rotbuche – in diesem Jahr Baum des Jahres – viele Generationen von Kindern begleiten wird.

Die Kinder genießen die Zeit an der frischen Luft. Auf ihre Frage, „geht ihr gerne in den Wald?“, erntete Bürgermeisterin Petra Knetemann ein lautes: „Jaaa!“ Sie wünschte den Kindern viel Spaß mit dem Bauwagen und freute sich, dass das Vorhaben jetzt umgesetzt werden konnte.

Wechselnde Besetzung

130 Kinder besuchen die Kita Friedrichsfehn. Die Waldgruppe ist die ganze Woche über in wechselnder Besetzung mit 15 Kindern im Wildenloh. Der Kindergarten „Sonnenhügel“ (50 Plätze) hat ebenfalls eine Waldgruppe, die mit 15 Kindern immer donnerstags dazu stößt. Das „Naturprojekt Wald“ gibt es schon seit vielen Jahren. Nach Notlösungen mit Sonnensegel und Planenunterkunft gibt es jetzt mit dem Bauwagen eine dauerhafte Lösung.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Von Gemeinschaftsgarten bis Bienenpralinen

„Nachhaltigkeit erfahren“ lautete die Devise am Sonntag an vier Stationen in Rastede und Wiefelstede. Dabei konnten sogar erfahrene Gartenkenner noch Neues lernen. Wer sich am Sonntag ...

GESCHMACKVOLL startet in die zweite Runde

Anzeige

Wer gutes Essen schätzt, nach hochwertiger Kunst sucht und gepflegte Gesellschaft in schönem Ambiente liebt, kommt an dieser Marke nicht vorbei. GESCHMACKVOLL ...

Aufbau in Gristede ist im vollen Gange

Mehr als 100 Aussteller beteiligen sich vom 22. bis 25. September an der Landpartie auf Gut Horn. Das Ausstellungsgelände wurde dafür sogar noch einmal erweitert. Emsiges Treiben herrscht ...

Westersteder schreiben gemeinsam ein Buch

Jeder Westersteder und jede Westerstederin kann an diesem Samstag zum Buchautor oder zur Buchautorin werden. Das hat mit dem Stadtjubiläum zu tun. Was es genau damit auf sich hat. Im kommenden ...

So lief der Sponsorenlauf für Kinder in Südafrika

Unter dem Motto „Ein Zuhause für Kinder in Südafrika“ steht der Spendenlauf an der Oberschule Wiefelstede. Über 100 Schüler machten mit. Wie viel Geld zusammengekommen ...

Deutschlandweit im Einsatz

Anzeige

Als Jürgen Haase 2002 noch unter dem Namen "Fenna Partyservice" anfingt, war es zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich. Sein Hauptberuf war ...

Oberschüler gehen für Kinder in Afrika an den Start

Laufen für den guten Zweck: Mit jedem Schritt werden die Teilnehmer des diesjährigen Sponsorenlaufs der Oberschule Wiefelstede heimatlose Kinder in Südafrika unterstützen. Was ...

Renommierter Naturfotograf zeigt faszinierende Aufnahmen in Rastede

Die Nabu-Ortsgruppe Rastede lädt zu ihrem 30-jährigen Bestehen einen renommierten Naturfotografen ein. Die faszinierenden Aufnahmen, die er zeigen wird, haben einen ernsten ...

Geburtstagsfest mit Zukunftssorgen

In den 1980er Jahren hatte der Verein seine Hochzeit. Auch jetzt, 101 Jahr nach der Gründung, sind die Sportler noch sehr aktiv. Trotzdem fehlt vor allem im Vorstand der Nachwuchs. Wie andere ...

Hörgeräte- Aktionstag am 29. September

Anzeige

Besuchen Sie uns an unserem Hörgeräte-Aktionstag in unserer Filiale in Wiefelstede von 9.00 bis 18.00 Uhr. Ihre persönlichen Hörexperten Sonja Müller und ...

Demokratie-Planspiel „Pimp Your Town!“ an der KGS Rastede

Dass Politik Spaß machen kann und die Stimmen junger Menschen wichtig sind, lernten 120 Schülerinnen und Schüler der KGS Rastede in einem Demokratie-Planspiel vergangene Woche. Ein ...

Süße Kunstwerke aus dem Backofen

Melanie Bauer-Sonntag backt Motivtorten für die verschiedensten Anlässe. Jetzt eröffnet sie ein Geschäft dafür in Rastede. Das könnte noch sportlich werden: Am Samstag ...

Sportfischer-Verein Apen feiert 100-jähriges Bestehen

Den Sportfischer-Verein Apen gibt es seit 100 Jahren. Das Jubiläum wurde jetzt offiziell gefeiert. Gewässerreinigung, Renaturierungsmaßnahmen und die Pflege und Hege des Bestandes in ...

Endlich Ruhe im Garten

Anzeige

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort, um vom Alltag abzuschalten und die Natur zu genießen. Vorbeirauschende Autos, Baustellenlärm oder auch laute ...

Vorbereitungen für „Grode Ammersche Arntefier“ laufen auf Hochtouren

Am 10. und 11. September findet die „Grode Ammersche Arntefier“ samt Oldtimertreffen und Festumzug statt. Der Heimatverein gibt noch einmal Hinweise zu Programm und nötigen ...