Acker-Oldies sorgten für Begeisterung

Artikel vom 02.09.2022

Axel Pries

Der kleine Traktor ganz groß: Teilnehmer des Treffens fachsimpeln. Bild: Torsten von Reeken

Das Oldtimer-Treffen bei Rysum war mit Teilnehmern und Publikum gut besucht. Höhepunkt war der Korso der Traktoren bis zum Deich, und nächstes Jahr gibt’s vielleicht noch mehr Programm.

Aufmerksame Autofahrer auf der Landesstraße bei Rysum werden gesehen haben: Auf den Feldern in Richtung Deich herrschte ungewohnter Betrieb. Die Oldtimerfreunde Krummhörn wirbelten mit ihrem Treffen viel Ackerstaub auf, denn mehr als 100 Oldtimer hatten den Weg zu ihnen gefunden – mit fast 1000 Zuschauern ihrer landwirtschaftlichen Übungen im Schlepp. Kein Wunder, dass der Kassenwart Christian Fokken sich anschließend gut gelaunt zeigt: „Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung.“ Es war die vierte seit Gründung des Vereins im Jahr 2016 und die erste seit der Corona-Pandemie. Kein Wunder, dass die Oldtimer-Freunde sich viel vorgenommen hatten und über die gute Resonanz freuten. Ihrer Einladung zum Treffen waren Oldtimer-Freunde aus dem ganzen ostfriesischen Raum gefolgt, erzählt der Kassenwart.

Ackerarbeit wie früher

So tuckerten die Besitzer von liebevoll gepflegten, alten Traktoren aus Leer, Südbrokmerland oder auch Hesel nach Rysum. Die meisten kamen am Freitag, aber einige wurden auch schon am Donnerstag auf Krummhörner Straßen gesehen. Auf sie warteten zwei Tage zum Austauschen, Fachsimpeln und Feiern unter Freunden. Höhepunkt war der Samstag, als die alten Gerätschaften zeigen konnten, was sie noch draufhaben – zur Freude des Publikums, das live verfolgen konnte, wie anno dazumal der Acker bearbeitet wurde. Womit nicht nur das Pflügen gemeint war, sondern auch die Ernte in Zeiten, als es noch keine vollautomatischen Mähdrescher gab. Da galt es dann zum Beispiel, die gemähten Halme samt Ähren in die Dreschmaschine zu stopfen, die geräuschvoll Stroh und Körner getrennt ausspuckte, angetrieben über einen riesigen Riemen.

Auf dem Festplatz, wo Speisen- und Getränkestände und eine Hüpfburg das Publikum einluden, zeigte auch die Feuerwehr Krummhörn Süd, was sie kann. Im Rahmen einer Übung demonstrierten die Feuerwehrleute, wie ein Mensch aus einem demolierten Auto gerettet werden kann. Höhepunkt für die Teilnehmer des Treffens war natürlich ?der große Traktor-Korso am Samstag, bei dem die Oldtimer sich vom Festplatz in Richtung Deich in Bewegung setzten. Am Deich entlang ging es dann Richtung Rysum, durch das Dorf und zurück zu der Scheune, die dem Oldtimer-Verein als Heimat dient.

2023 bereits im Blick

Gut eine Stunde war der tuckernde, knatternde, qualmende Zug unterwegs. „Das war schon ein schönes Bild, als die alle in Bewegung waren“, beschreibt Christian Fokken. Von dem Erfolg fühlen die Oldtimerfreunde Krummhörn sich jetzt ermutigt, bereits weiterzudenken. Sicherlich spielte auch das gute Wetter eine Rolle – es war weder zu heiß noch zu kalt oder nass – dass so viele Teilnehmer und Besucher kamen. Aber vielleicht setzt der Verein im kommenden Jahr noch im Programm drauf. „Das überlegen wir gerade.“


Weitere interessante Artikel

1500 Besucher erlebten einen Abend der Superlative in Bunderhee

Das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen und Matthias Kirschnereit begeisterten 1500 Besucher im Friesenpferdegestüt Brümmer beim Abschluss der diesjährigen ...

NEUERÖFFNUNG: ECO BAUSTOFFHANDEL: Vergleichen und viel sparen bei Baustoffen

Anzeige

Starke Preisersparnis und Top-Qualität garantieren die Brüder Kerem und Ekrem ihren Kunden in ihrem neu eröffneten Baustoffhandel.

Das etwas andere Emder Kaufhaus ist wieder da

Das soziale Kaufhaus „Lüttje Knippke“ in Emden hat nach Umzug wieder eröffnet. Oberbürgermeister Kruithoff kritisierte scharf den ehemaligen Vermieter. Das Kaufhaus bleibt ...

Die Wohnmobilstellplätze in Remels sind nun digitaler

Die Wohnmobilstellplätze am Schützenplatz und am Nordgeorgsfehnkanal in Remels verfügen über „intelligente Stromsäulen“. Ein modernes Buchungssystem wurde ...

Kunsthalle Emden wird zur „Shopping Queen“-Kulisse

Jede Woche sucht Star-Designer Guido Maria Kretschmer bei Vox die „Shopping Queen“ einer anderen Stadt – dieses Mal in Ostfriesland. In dieser Woche fanden die Dreharbeiten ...

HES Tankterminal öffnet seine Tore für Besucher

Anzeige

Veranstaltung: Tag der offenen Tür mit integriertem Sommerfest.

TikTok hat Pause - Lieber gleich auf die Kinoleinwand

Ab sofort können wieder Beiträge für die Auricher Filmklappe eingereicht werden. Der Wettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche in ganz Ostfriesland. So kann man sich ...

Wie Lindenberg, Maffay, Hallervorden und Co. Borkum zu einem neuen Tierheim verhelfen

Was tun, wenn man 700.000 Euro für den Bau eines neuen Tierheims braucht? Der Tierschutzverein Borkum hatte die zündende Idee, die etwas mit Lindenberg, Maffay, Hallervorden und Co. zu tun ...

Leuchtturmwärter von Wangerooge überrascht vom Trubel über seinen Job

34 Jahre lang hat Jan Gerdes im Leuchtturm auf Wangerooge gearbeitet. Der 67-Jährige war Hausmeister, Ticketverkäufer und Museumswärter. Das riesige Interesse an der Aufgabe verwundert ...

75 JAHRE JUGENDHERBERGE SCHILLIGHÖRN: Pure Entspannung an frischer Nordseeluft

Anzeige

Ostfriesin startet als Bauinfluencerin durch

Ingo und Anna-Lena Geiken haben sich in Ostfriesland den Traum vom eigenen Haus erfüllt. Dabei fiel ihre Wahl auf ein altes Kolonialhaus. Durch die Sanierung wurden die Geikens unerwartet zu ...

So geht es der ostfriesischen Wirtschaft

Die ostfriesische Wirtschaft bleibt hinter ihren Möglichkeiten zurück, resümiert die IHK. Die Gründe sind vielfältig – und manche sitzen in Berlin. Emden - Es ...

BESONDERES ENGAGEMENT IN EMDEN/LEERHochschullehrer erhält Auszeichnung von Studierenden

Professor Dr. Jan Christopher Pries erhielt am „Tag der Lehre“ an der Hochschule Emden/Leer einen Preis für seine Lehrtätigkeit. Warum er ausgezeichnet wurde und was die ...

KBN NEUMANN: Modulhäuser: Qualität, Effizienz und Komfort für modernes Wohnen

Anzeige

Annehilde Pohl ist Deko-Influencerin – Mehr als 14 Millionen Aufrufe

Annehilde Pohl liebt es, aus vermeintlichen Gartenabfällen etwas Dekoratives zu zaubern. Über 50.000 Fans verfolgen ihre Bastelvideos. Angefangen hat alles mit zwei Geschäften in ...