Mit Humor in die Herzen der Leser

Artikel vom 14.09.2022

Ulrike Krebs

Anne von Bestenbostel begrüßte den Bestseller-Autor Ewald Arenz in ihrer Buchhandlung. Bild: Ulrike Krebs

Er ist der Lieblingsautor der unabhängigen Buchhändler. Jetzt las Ewald Arenz in der Buchhandlung von Bestenbostel in Nordenham aus seinem Roman „Der große Sommer“.

„Der große Sommer“ ist nicht der erste Bestseller des Autors Ewald Arenz, der jetzt in der Buchhandlung von Bestenbostel zu Gast war. Der 57-jährige Schriftsteller, der aus einer Künstlerfamilie stammt, hat unter anderem den Longseller „Der Duft der Schokolade“ geschrieben. Im vergangenen Jahr wurde sein jüngstes Werk „Der große Sommer“ zum Lieblingsbuch der unabhängigen Buchhändler gekürt. „Ich habe mich gerade über diesen Preis sehr gefreut. Damit hatte ich gar nicht gerechnet“, sagte Ewald Arenz bei seiner gut einstündigen Lesung.

80er-Jahre

In seinem jüngsten Buch geht es um den heranwachsenden Frieder Büchner. Die Geschichte spielt in den 1980er-Jahren. Das Schicksal trifft den jugendlichen Protagonisten hart. Einmal ist er bereits sitzengeblieben, jetzt hängt seine Versetzung von einer Nachprüfung ab. Damit er überhaupt eine Chance hat, diese zu bestehen, treffen seine Eltern eine weitreichende Entscheidung. Ihr Sohn muss im Sommer auf den gemeinsamen Urlaub mit ihnen und den Geschwistern an der See verzichten.

Stattdessen wird Frieder zu den Großeltern geschickt, um dort mit seinem strengen Großvater, den er bis vor wenigen Jahren noch siezen musste, zu lernen. Doch zum Glück fordert der Professor für Bakteriologie von seinem Enkel nicht nur eiserne Disziplin. Er räumt ihm auch Freiheiten ein. Den Jungen erwartet dadurch schließlich eine spannende Zeit, in der er viele neue Erfahrungen macht. Er erlebt in diesen Sommerferien so ziemlich alles, was sein weiteres Leben prägen wird: Freundschaft und Angst, Liebe und Tod.

Humorvoll

„Der große Sommer“ ist eine flüssig geschriebene Coming-of-age-Geschichte mit lebhaften und zum Teil humorvollen Passagen, die auch die Zuhörerinnen und Zuhörer in Nordenham zum Schmunzeln und Lachen brachten. Ewald Arenz verfügt über eine sehr humorvolle Art und versteht es, seine Texte wirkungsvoll vorzutragen. Das kam beim Nordenhamer Publikum sehr gut an.

Viele der rund 30 Besucherinnen und Besucher ließen sich nach der ausführlichen Fragerunde ihre Buchexemplare signieren. Tags darauf las der aus Fürth stammende Autor noch einmal im Nordenhamer Gymnasium. Hier nahmen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 an der Veranstaltung teil.

Ewald-Arenz-Fans können sich freuen. Der gebürtige Nürnberger hat schon ein neues Buch geschrieben. Der Liebesroman wird Anfang 2023 erscheinen.


 

Der Nordlicht Newsletter

Jede Woche Freitag für Euch!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Weitere interessante Artikel

Fischtown Pinguins Bremerhaven starten furios ins Playoff-Finale

Was ein Start ins Playoff-Finale! Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven bezwingen Favorit Eisbären Berlin – und setzen in der Serie das erste Ausrufezeichen. Bremerhaven - Das ...

ZAHNZENTRUM NORDWEST INFORMIERT: Schöne feste Zähne auch bei schlechtem Kiefer?

Anzeige

Gesetz gegen Qualzucht verschärft – Hundezüchter schlagen Alarm

Mit einer Novellierung des Tierschutzgesetzes sollen die Kriterien für die Hundezucht verschärft werden. Hundezüchter befürchten durch den Qualzuchtparagrafen ein Verbot beliebter ...

Nach Anschlag auf Synagoge – Hunderte Menschen setzen klares Zeichen gegen Antisemitismus

Nach dem Brandanschlag auf die Oldenburger Synagoge hat eine große Solidaritätsdemo auf dem Julius-Mosen-Platz stattgefunden. Vertreter der jüdischen Gemeinde zeigten sich tief ...

Alleinerziehende Mutter aus Oldenburg kann ihren Traumberuf nicht lernen

Leandra Loschen möchte Erzieherin werden. Doch die schulische Ausbildung zur Sozialassistentin, die sie dafür braucht, wird nicht in Teilzeit angeboten. Als Alleinerziehende stellt sie das ...

GOLDSCHMIEDE MOOR: Handgefertigte Schmuckstücke

Anzeige

„Theoretisch kann jeder Mensch zum Täter werden“

Seit knapp 15 Jahren beurteilt der Diplompsychologe Rainer Meyer-Kelling mutmaßliche Gewaltverbrecher im Nordwesten. Rein theoretisch könne jeder Mensch zum Täter werden, sagt ...

Norder steht nach Kellerbrand vor dem Nichts

Der Norder Andre Hoffmann ist eines der Opfer eines Kellerbrandes in Norden. Ihn hat es aus mehreren Gründen hart getroffen, nur die Kleidung am Leib ist ihm geblieben. Doch es gibt ...

Katze nach vier Jahren wieder da – „Man sollte die Hoffnung nie aufgeben“

Vier Jahre lang war die Katze Nala aus Edewecht verschwunden. Jetzt ist sie wieder bei ihrer Familie. Wie es zu der späten Heimkehr kam. Edewecht - Nala ist wieder da. Auch einige Tage ...

HSP PFLEGEDIENST OLDENBURG: HSP Pflegedienst Oldenburg: Ein neues Kapitel in der Pflege beginnt.

Anzeige

Bürgermeister Otto hält diese Ex-Bürgerin für einen KI-Fake

Eine junge Ukrainerin verlässt Deutschland. Ihr Stiefvater hat eine Generalvollmacht und will sie aus dem Saterland abmelden. Doch die Verwaltung hält das Dokument sowie ein Foto der Frau ...

Probleme mit dem Selbstwertgefühl nehmen zu – was dagegen hilft

Viele Menschen fühlen sich minderwertig oder überhöhen ihren Selbstwert übertrieben. Woran das liegt und was wir für ein gesundes Selbstwertgefühl tun können, ...

So viel Geld kassiert die Stadt Oldenburg von Rasern

Oldenburger Blitzerbilanz: Wo drohen teure Fotos? Wie viele Tempoverstöße gab es 2023? Was müssen Raser zahlen? Wann gibt es Fahrverbote? Oldenburg - Wann wurden Sie das letzte Mal ...

WOLLNEST OLDENBURG: Alles, was das Handarbeitsherz begehrt

Anzeige

So läuft es im Frauenschutzhaus in Cloppenburg

Vor einem Monat ist das Frauenhaus in Cloppenburg nach einigen Verzögerungen an den Start gegangen. Wie läuft es seither? Wir haben beim Betreiber nachgehört. Cloppenburg - Seit ...

Der Nordlicht Newsletter

Jede Woche Freitag für Euch!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Alle Events & Termine der Region