Mit Skizzenblock und Stift Berne entdecken

Artikel vom 26.09.2022

Gabriele Bode

Angelika Wigger (von links), Jana Pester und Angelika Gaitzsch beim ersten Berner Urban-Sketcher-Treffen. Bild: Gabriele Bode

Die Urban-Sketching-Bewegung entstand in den USA. Auch in der Wesermarsch-Gemeinde Berne haben sich nun Fans zu einer Gruppe zusammengeschlossen. Das Zeichnen sei spannend und entspannend zu gleich.

Ein Skizzenblock und ein Stift – mehr braucht es für den Anfang beim Urban Sketching nicht. Vor 15 Jahren entstand in Seattle die Bewegung, die nun auch ihren Weg nach Berne gefunden hat. Allein oder in der Gemeinschaft, stehend oder sitzend, was sich gerade anbietet, werden unterwegs Orte und Szenen im jeweils eigenen Stil skizziert. Oft als Reisetagebuch.

Nach einem Volkshochschulkurs hatten Angelika Wigger und Jana Pester die Idee, auch in Berne eine Urban-Sketching-Gruppe ins Leben zu rufen, um einmal monatlich gemeinsam auf Skizzentour zu gehen – ganz locker und kostenlos, ohne Anmeldung oder irgendwelche Vereinsbindungen. Richtig oder falsch gibt es beim Urban Sketching nicht, betonen die beiden Frauen, die sich für ihr erstes Treffen ein idyllisch gelegenes Bauernhaus in Dreisielen als Motiv ausgesucht hatten.

Reger Austausch

Kristina Gaitzsch war ihrem Aufruf gefolgt. Bei einer ArtNight (Kunstnacht) in Bremen hatte die Brakerin vor drei Jahren zum Aquarellmalen gefunden. Statt zum einfachen Kohle- oder Bleistift griff sie an diesem Tag gleich zum Farbkasten. In der Gruppe mache das Zeichnen viel mehr Spaß und sei entspannend. Wenn man nicht weiter kommt und sich zu sehr in Details verliert, könne man sich austauschen und Blockaden überwinden, schwärmt sie vom Urban Sketching. Dabei entwickelt jeder seinen ganz eigenen Stil, ist ihre Erfahrung. Und wenn’s mal irgendwie nicht weiter geht, gibt es in der Gruppe Tipps, wie beispielsweise Perspektiven oder Strukturen besser herausgeholt werden könnten.

Tolle Motive

Praktisches Zubehör gibt es für Urban Sketcher inzwischen viel. So auch der leichte, flach zusammenklappbare Falthocker, mit dem Angelika Wigger immer unterwegs ist. Farben zum Festklemmen am Skizzenblock und Pinsel mit integriertem Wassertank hat Jana Pester im Gepäck. Oft erhalten die Bilder aber auch erst Zuhause ihren letzten Schliff, sagt die Bernerin. Genauso entspannend wie spannend ist der genauere Blick auf die vielen tollen Motive, die es in Berne und Umgebung gibt und die man im Vorbeigehen vielleicht gar nicht wahrgenommen hätte. Die Ideen, was alles aufs Papier gebracht werden könnte, gehen Angelika Wigger und ihren Mitstreiterinnen deshalb nicht aus.

Das Berner Sägewerk ist an diesem Freitag, 23. September, 17 Uhr, das nächste Ziel der Urban Sketchers. Treffen ist am Berner Deich 3. Parkmöglichkeiten befinden sich am Bahnhof oder neben dem Rathaus. Mit einem Gedankenaustausch im Gasthaus Schütte soll die Veranstaltung ausklingen. Jeder ist ohne Anmeldung willkommen.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Mehr Nichtschwimmer, weniger Möglichkeiten

Laut einer Forsa-Umfrage ist die Zahl an Kindern in Deutschland, die nicht schwimmen können, in den vergangenen Jahren gestiegen. Jörg Weegen (DRLG Stedinger Land) kennt das ...

Pflegefamilien tauschen sich aus

100 Teilnehmer*innen bei Grünkohlessen des Pflegekinderdienstes Eine wichtige soziale Funktion im Rahmen der Kreisverwaltung übernimmt der im Jugendamt angesiedelte Pflegekinderdienst. ...

Mehr Platz für die Krippenkinder in St. Willehad

Gute Nachricht für Eltern in Nordenham: Die Kita St. Willehad wird erweitert, um eine zusätzliche Gruppe für Krippenkinder anbieten zu können. Die Baustellenzufahrt ist angelegt, ...

Elsflether Kapitän nimmt Seeschifffahrt in die Pflicht

Der Elsflether Kapitän Johannes Reifig hat bei einem Vortragsabend des Nautischen Vereins Niedersachsen in Elsfleth referiert. Im Mittelpunkt stand dabei der Klimawandel. Beim ersten ...

34 Frauen und Männer freuen sich übers Sportabzeichen

34 Männer und Frauen aus Butjadingen durften sich jetzt wieder über das Sportabzeichen freuen. Ihre Leistungen wurden bei der Übergabe im Awo-Sano Ferienzentrum ...

52 besondere Wünsche erfüllt – Von Lamborghini-Fahrt bis Bundesligaspiel

Der Verein erfüllte 52 Menschen am Lebensende eine ganz besondere Freude. Aus diesem Grund kann der Vorstand des Vereins Ovelgönner Lebenswunsch auf ein erfolgreiches Jahr 2022 ...

Zum fünften Mal fliegen in Golzwarden die Tannen

In Golzwarden steht die fünfte Norddeutsche Meisterschaft im Tannenbaumweitwurf an. Dabei werden ausgediente Weihnachtsbäume durch die Luft geschleudert. Zum fünften Mal werden auf ...

Der Nordenham-Gutschein geht online

Den beliebten Nordenham-Einkaufsgutschein gibt es bald auch in digitaler Form. Die neue Variante hat viele Vorteile. Der Nordenham-Gutschein entwickelt sich immer mehr zu einem Erfolgsmodell. Im ...

In Boitwarden fliegen die Tannenbäume

Bei mildem Wetter nutzten viele die Gelegenheit, den ausgedienten Tannenbaum bei den Knut-Festspielen in Boitwarden loszuwerden. Bei der Veranstaltung des Bürgervereins stand der Spaß im ...

Hund rettet an Baum gefesseltes Katzenbaby

Entsetzen in Lemwerder: Ein Tierquäler hat ein Katzenbaby an einen Baum gefesselt – die Rechnung aber zum Glück ohne Tobi gemacht. Der Australian Shepherd erschnüffelte und ...

Landfrauen Jade stellen Jahresprogramm vor

Monatliche Veranstaltungen: Das Programm der Landfrauen Jade für das angelaufene Jahr ist fertig gestellt. Das sind die Termine. Die Landfrauen Jade haben ein abwechslungsreiches Programm ...