In Reepsholt ist das „Herbst-Highlight“ zurück

Artikel vom 26.09.2022

Frank Brüling

Bernhard Heeren (v. l.), Hermann Specht und Mareike Oltmanns vom Vorstand des Vereins „Herbstmarkt Reepsholt“ freuen sich auf den 1. Oktober. Bild: Frank Brüling

Zwei Jahre lang mussten die Reepsholter Corona-bedingt auf ihre Traditionsveranstaltung verzichten, doch nun ist es wieder so weit: Für den Herbstmarkt am 1. Oktober hat sich der Verein einige Neuerungen einfallen lassen.

Zwei Jahre lang mussten die Reepsholter Corona-bedingt auf ihre geliebte Traditionsveranstaltung verzichten, doch nun ist es wieder so weit: „Endlich können wir den 40. Herbstmarkt feiern“, freut sich Bernhard Heeren. Der Vorsitzende des Vereins „Herbstmarkt Reepsholt“ und seine Mitstreiter können es kaum erwarten, am Samstag, 1. Oktober, ab 9 Uhr, wieder zahlreiche Besucher zu ihrem Kult-Event empfangen zu dürfen.

Größere Flohmarktmeile

Wie es nun bei vielen Veranstaltungen der Fall ist, die in der Coronazeit pausierten, musste auch am Konzept des Herbstmarktes ein wenig geschraubt werden. So wird es in diesem Jahr erstmals keine Auktion geben. „Dafür soll aber unsere beliebte Flohmarktmeile größer als zuvor werden“, betont Mareike Oltmanns, Kassenwartin des ausrichtenden Vereins. Private und auch gewerbliche Flohmarktbeschicker können sich hierfür bei Bernhard Heeren (Telefon ?04468 / 1383) und seinem Vorstandskollegen Hermann Specht (Telefon ?04468 / 939856) anmelden.

Als weitere Neuheit gilt, dass der Herbstmarkt, der sich stets von der Firma Specht bis zum Remmers-Technikpark erstreckt, zu einem Treffpunkt für Oldtimer-Trecker und ihre Besitzer werden soll. „Experten und Freunde historischer Landmaschinen sollen ihre betagten Schätzchen ausstellen und mit den Besuchern ins Gespräch kommen“, so Specht.

Das „Herbst-Highlight“ wird in jedem Jahr unter Mitwirkung der örtlichen Vereine und Institutionen auf die Beine gestellt. Bei jeder Auflage nutzen viele ehemals in Reepsholt wohnhafte Menschen die Gelegenheit, sich mit alten Bekannten und früheren Weggefährten zu treffen.

Viele Vereine mit im Boot

Einige örtliche Geschäfte beteiligen sich am Fest und stellen ihre Produkte aus. Eine kulinarische Vielfalt wird indes wieder von vielen Reepsholter Vereinen geboten: Neben den „Reepsholter Theaterspeelers“ sind die Aktiven vom KBV „Free weg“ Abickhafe-Dose mit einem Kinderschminkstand (Airbrush) vertreten. Hier können sich die jungen Herbstmarktbesucher kostenlos bunte Gesichter zaubern lassen. Für Verzehrmöglichkeiten sorgen ebenso die Dorfgemeinschaft, die Gaststätte „Bi d’ Moler“ und der Gesangverein „Gemischter Chor Reepsholt“ schenkt bei Specht Erbsensuppe aus.

Die Damen vom KBV „Ostfreesland“ und vom Landfrauenverein, der KBV Reepsholt, die Volkstanzgruppe, dem Imbiss der Fleischerei Hamacher und der Food-Truck von „La Trattoria“ aus Wiesmoor sorgen für weitere kulinarische Abwechslung. Ebenfalls zum ersten Mal auf dem Herbstmarkt ist der Eiswagen von „Italia“ aus Wiesmoor zu finden.

Kinder-Aktionen

„Wir freuen uns, dass auch der Schützenverein Reepsholt mitmacht und ins Schützenhaus einlädt, um den Schießsport zu präsentieren. Außerdem ist die Landjugend Friedeburg mit einem Milchstand mit Milchkuh und Aktionen für Kinder vertreten. Darüber freuen wir uns sehr“, sagt Bernhard Heeren, der allen Mitstreitern bei dieser 40. Auflage dankt.

Als abendlicher Höhepunkt des Reepsholter Herbstmarktes lockt ab 21 Uhr erneut der große Discoabend ins Festzelt „Bei Katrin“.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Leuchtturmwärter von Wangerooge überrascht vom Trubel über seinen Job

34 Jahre lang hat Jan Gerdes im Leuchtturm auf Wangerooge gearbeitet. Der 67-Jährige war Hausmeister, Ticketverkäufer und Museumswärter. Das riesige Interesse an der Aufgabe verwundert ...

ZAHNZENTRUM NORDWEST INFORMIERT: Schöne feste Zähne auch bei schlechtem Kiefer?

Anzeige

Ostfriesin startet als Bauinfluencerin durch

Ingo und Anna-Lena Geiken haben sich in Ostfriesland den Traum vom eigenen Haus erfüllt. Dabei fiel ihre Wahl auf ein altes Kolonialhaus. Durch die Sanierung wurden die Geikens unerwartet zu ...

So geht es der ostfriesischen Wirtschaft

Die ostfriesische Wirtschaft bleibt hinter ihren Möglichkeiten zurück, resümiert die IHK. Die Gründe sind vielfältig – und manche sitzen in Berlin. Emden - Es ...

BESONDERES ENGAGEMENT IN EMDEN/LEERHochschullehrer erhält Auszeichnung von Studierenden

Professor Dr. Jan Christopher Pries erhielt am „Tag der Lehre“ an der Hochschule Emden/Leer einen Preis für seine Lehrtätigkeit. Warum er ausgezeichnet wurde und was die ...

GOLDSCHMIEDE MOOR: Handgefertigte Schmuckstücke

Anzeige

Annehilde Pohl ist Deko-Influencerin – Mehr als 14 Millionen Aufrufe

Annehilde Pohl liebt es, aus vermeintlichen Gartenabfällen etwas Dekoratives zu zaubern. Über 50.000 Fans verfolgen ihre Bastelvideos. Angefangen hat alles mit zwei Geschäften in ...

Kaltblutpferde ziehen Hunderte Baumstämme an Wege

Wer in den vergangenen Tagen im Friedeburger Waldgebiet Stroot unterwegs war, konnte ein uraltes Handwerk beobachten. Es gibt sie nämlich noch, die Holzrücke-Pferde. Friedeburg - Wer ...

Landkreis Wittmund sucht Lösungen zur Anpassung an verändertes Klima

Die Folgen des Klimawandels sind auch im Landkreis Wittmund unumkehrbar. Um sich besser an die neuen Gegebenheiten anzupassen, hat die Verwaltung jetzt eine Klimaanpassungsmanagerin ins Boot ...

HSP PFLEGEDIENST OLDENBURG: HSP Pflegedienst Oldenburg: Ein neues Kapitel in der Pflege beginnt.

Anzeige

Wie Auricher die Nazi-Zeit in ihrer Stadt erlebten

Schüler aus Aurich arbeiten in der Nazi-Zeit verübte Gräueltaten auf. Wie sie dabei einen Eindruck erhalten zu politischen Entwicklungen in der Gegenwart.  Aurich - Es ist ...

Über 4000 Menschen bei Anti-Rechts-Demo

Die Emder Innenstadt war am Samstag so voll wie lange nicht. Mehr als 4000 Menschen haben gemeinsam ein Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt. Emden - Einen so vollen Rathausplatz hat Emden ...

Stimmung bei Ostfrieslands Wirtschaft ist weiterhin im Keller

Nicht nur Bauern hat es in der vergangenen Woche auf die Straßen gezogen, auch der Mittelstand hat protestiert. Nun zeigen die aktuellen Daten der IHK, was Industrie und Handel auf die ...

WOLLNEST OLDENBURG: Alles, was das Handarbeitsherz begehrt

Anzeige

„Es war das beste Kuhzifest bisher“

Es zählt zu einem der größten Metalfestivals in Ostfriesland: das Kuhzifest in Hinte. Und die siebte Auflage war die bisher beste, wie Organisator Uwe Harms sagte. Hinte - Die ...