30 Jahre Freundschaft mit Petit-Caux

Artikel vom 03.10.2022

Henning Bielefeld

Petra Leifert ist Erste Vorsitzende des Freundeskreises Petit-Caux. Unser Archivfoto zeigt sie mit einem Bild von den Kreidefelsen bei Petit-Caux, das Anne Letelier gemalt hat. Bild: Henning Bielefeld

Stadland und Petit-Caux haben 1990 einen Partnerschaftsvertrag geschlossen. Dieser Geburtstag wird jetzt nachträglich groß gefeiert.

Es soll eine richtig schöne Geburtstagsfeier werden, denn die Gäste kommen von weit her: Der Stadlander Freundeskreis Petit-Caux begeht an diesem Wochenende das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft mit der Gemeinde in der Normandie.

Rund 50 Besucher

Dass dieser runde Geburtstag mit zwei Jahren Verspätung gewürdigt wird, soll bei den Feierlichkeiten nicht zu spüren sein.

Schon 1990 haben die Gemeinde Stadland und Petit-Caux die Partnerschaft besiegelt. Das konnte wegen Corona in den vergangenen beiden Jahren nicht gewürdigt werden. Doch jetzt kommen rund 50 Caux-Marins – so heißen die Einwohner von Petit-Caux –, um in Stadland auf ihre lebendige und stetig wachsende Freundschaft anzustoßen. Am Freitagabend gegen 19 Uhr wird der erste Bus aus Petit-Caux mit 41 Besuchern an der Markthalle Rodenkirchen erwartet. Zwölf von ihnen kommen erstmals nach Stadland, freut sich Petra Leifert, die Erste Vorsitzende des Freundeskreises.

Die Besucher werden mit einem Buffet empfangen, das mit Fingerfood bestückt ist, das Mitglieder des Freundeskreises zu Hause zubereitet haben. Nach ausgiebigen Wiedersehens-Gesprächen fahren Gäste und Gastgeber in die Privatquartiere.

Am Sonnabend, 1. Oktober, verbringen Stadlander und Caux-Marins einen gemeinsamen Tag in Jever mit Stadtführung, Besuch in der Blaudruckerei und Teezeremonie. Die Übersetzung übernehmen Edith Zurhold-Duvieuxbourg und Annick Diekmann-Delecaut. Währenddessen trifft in Stadland ein Kleinbus mit einer zweiten Abordnung aus der Partnergemeinde ein. Dazu gehört auch Bürgermeister Patrice Philippe.

Kunst im Rathaus

Am Sonnabend, 2. Oktober, wird es offiziell, wenn ab 11 Uhr im Rathaus die Ausstellung mit Kunst aus Petit-Caux eröffnet wird. Zu sehen sind Fotos von Christian Belletre mit Motiven aus der Partnergemeinde, die so bearbeitet sind, dass sie wie Ölgemälde wirken. Dazu kommen Gemälde von Marie-Jo Klaes. Die Bilder hängen schon jetzt.

Der Höhepunkt des Besuchs beginnt um 18 Uhr im Hotel Schweier Krug: das Festessen. Bürgermeister, Freundeskreise und das niedersächsisch-normannische Partnerschaftskomitee äußern sich, ein Zauberer tritt auf, und der Stadlander Freundeskreis unterhält mit einem Koffertheater. Am Montag, 3. Oktober, fahren die Freunde aus Frankreich wieder heim.

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds fördert diese Begegnung mit einer großzügigen Zuwendung.  


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Anton Essmann baut Beats für namhafte Deutschrapper wie Olexesh und Yin Kalle

Anton Essmann aus Nordenham verdient sein Geld mit Musik: Als „OG Tonez“ baute er schon Beats für Rapper wie Olexesh und Yin Kalle. So hat er sich in der Szene einen Namen ...

ZAHNZENTRUM NORDWEST INFORMIERT: Schöne feste Zähne auch bei schlechtem Kiefer?

Anzeige

Kinderschutzbund in Brake alarmiert – Ängste und Unsicherheiten nehmen zu

Der Beratungsbedarf beim Kinderschutzbund Brake ist gestiegen, das geht aus der Jahresbilanz hervor. Die Zahl der Hilfesuchenden stieg von 282 im Jahr 2022 auf 308 im Jahr 2023. Brake - Der ...

Französische Azubis erweitern Metallkenntnisse in Wesermarsch-Betrieben

Sechs französische Metallarbeiter-Azubis erweiterten ihre Kenntnisse in der Wesermarsch. Das Erasmus Austauschprogramm ermöglichte ihnen den Einblick in drei lokale ...

So viel mehr als nur 3000 Schritte – Gruppe bietet Geselligkeit und Bewegung

Jeden Donnerstag treffen sich Senioren in Elsfleth zum gemeinsamen Spaziergang. Die Gruppe „3000 Schritte für die Gesundheit“ fördert Bewegung und Geselligkeit. Zum Programm ...

GOLDSCHMIEDE MOOR: Handgefertigte Schmuckstücke

Anzeige

Wie geht es weiter mit dem Christophorus-Haus in Brake?

Wo liegen die Gründe für die Insolvenz beim Christophorus-Haus, gibt es einen Zusammenhang mit den Problemen bei der Diakonie Oldenburg? Und wie geht es für Bewohner, Kunden und ...

Mit dem Nordseeflitzer in Butjadingen und umzu auf Entdeckungstour

Urlauber und Einheimische in Butjadingen können nun die Region völlig CO?-neutral erkunden. Möglich ist das mit den Nordseeflitzern. Für Besitzer der Gästekarte ist das ...

Brake setzt starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus

Etwa 800 Teilnehmende setzten bei Kundgebung und Demonstrationszug in Brake ein Zeichen für Demokratie und Vielfalt. Die Veranstaltung begann mit einer Kundgebung auf dem Parkplatz vor dem ...

HSP PFLEGEDIENST OLDENBURG: HSP Pflegedienst Oldenburg: Ein neues Kapitel in der Pflege beginnt.

Anzeige

3000 Teilnehmer bei Versammlung und Videodreh auf Deichbrand-Gelände

Mit 2000 Teilnehmern und 200 Fahrzeugen hatten die Organisatoren um Landwirt Egbert Buiter aus Butjadingen auf dem Deichbrand-Gelände gerechnet. Der Andrang beim Videodreh der Vareler Band ...

Noch mehr neue Jobs bei Airbus in Nordenham

Die Flugzeugindustrie boomt: Angesichts der vollen Auftragsbücher schraubt Airbus die Produktionsraten hoch. Am Standort Nordenham entstehen noch mehr neue Arbeitsplätze. Nordenham - ...

„Auf unsere Probleme aufmerksam machen“ – Fischer demonstrieren in Fedderwardersiel

Eine spontane Demonstration der Fischer fand am Sonntagnachmittag im Fedderwardersieler Hafen statt. Mit Mahnfeuern solidarisierten sie sich mit den Landwirten – doch sie haben auch ihre ...

WOLLNEST OLDENBURG: Alles, was das Handarbeitsherz begehrt

Anzeige

Gewalt kann jede Frau treffen

Jeden Tag werden Frauen Opfer von Gewalt – auch in der Wesermarsch. Der Aktionstag am 25. November soll aufrütteln. Wesermarsch - Jährlich findet am 25. November der ...