Wilhelmshaven unter Segeln

Artikel vom 05.10.2022

Dietmar Bökhaus Und Gabriele Zawarty

Der Toppsegelschoner „Swaensborgh“ ist 47 Meter lang und bietet bis zu 80 Tagesgästen Platz. Bild: Dietmar Bökhaus

Der „Wilhelmshavens Sailing Cup“ startet am Freitag und bietet anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums vier Tage lang maritimes Vergnügen in allen Varianten vom Großen Hafen bis zur Innenstadt.

Es gibt Zeiten, zu denen ist die Jadestadt nicht wiederzuerkennen. Seglerische Großveranstaltungen gehören dazu. An diesem Freitag beginnt der 20. „Wilhelmshaven Sailing Cup“ mit einem Riesenangebot maritimer Vergnügungen zu Lande und zu Wasser. Bis einschließlich Montag, dem „Tag der Deutschen Einheit“, werden Einheimische und Besucher mit abwechslungsreicher Livemusik, Hafenrundfahrten, Kajenmarkt, Piratencity und Open Ship unterhalten. Insgesamt haben sich 13 Traditionssegler angekündigt, die am Freitag zunächst mit Jugendlichen die Regatta „Boarding Next Generation“ auf der Jade aussegeln. Die Siegerehrung wird nach der Rückkehr aller Traditionssegler gegen 15.30 Uhr auf der Hafenbühne am Bontekai stattfinden.

Samstag Hauptregatta

Am Samstag beginnt in aller Frühe die Hauptregatta um den Wilhelmshaven Sailing Cup. Ausgetragen wird ein spannender Wettkampf um die Trophäe: Eine Replik einer Galionsfigur. Über 1.000 Segelbegeisterte haben in diesem Jahr ihr Kommen zugesagt. Zeitgleich findet eine Begleitregatta für alle statt, die mit ihrem eigenen Traditionssegler oder Sportboot dabei sein wollen. Einen echten Hingucker für jeden Seebären und Klabautermann gibt es am späten Samstagnachmittag ab etwa 17 Uhr. Die moderierte Einlaufparade der zahlreichen Traditionssegler muss man einfach gesehen haben – ein wunderbares Spektakel erwartet die Besucher, wenn die Schiffe von der Regatta durch die Kaiser-Wilhelm-Brücke zurückkehren.

Piratencity

Am Samstag findet dann um 11 Uhr das 10. Internationale Hafenschwimmen statt – ein echter Geheimtipp für Freiwasserschwimmer. Die Gewinner werden ab 15 Uhr auf der Hafenbühne geehrt. Auch der Sonntag hat einiges zu bieten. Morgens wird auf der Dreimastbark „Artemis“ um 10 Uhr ein Gottesdienst der Christus- und Garnisonkirche stattfinden, ein Frühschoppen, u. a. mit Shanty-Chor und mehr folgt im Anschluss. Ab 13 Uhr haben die Geschäfte in der Wilhelmshavener City geöffnet und zum Abend gibt es noch einmal ordentlichen Hafenrock „an der Hafenkante“. Der Montag hat mit der Papierboot-Regatta ab 13 Uhr und dem Junior Sailing-Cup, Start um 10 Uhr, noch einmal zwei spektakuläre sportliche Veranstaltungen zu bieten.

„Wilhelmshaven isst“

An allen vier Veranstaltungstagen lädt nicht nur der Kajenmarkt am Bontekai zum Plaudern und Schnüstern ein, auch die innerstädtische Rambla wird von Freitag bis einschließlich Sonntag nach dem Motto „Wilhelmshaven isst“ zu einer kulinarischen „Fressmeile“ – Wein- und Bierausschank inklusive. Mit dabei: „Wilhelms Hopven“. Die heimischen Bierbrauer sind erstmals bei einer Veranstaltung dabei und schenken, neben dem Platz auf der Rambla, auch in der Mozartstraße aus. Das gesamte Programm finden Interessierte im Internet unter www. wilhelmshaven-sailing-cup.de


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Schwimmendes Hostel für maritime Begegnungen

Der Deutscher Marinebund ist stolz auf seine generalüberholte „Arcona“. Als „Hostel on the water“ bietet das Schiff nun Touristen und Gästen in Wilhelmshaven echtes ...

Der „Tiger“ rangiert vollautomatisch im Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven

Auf den Gleisen im Wilhelmshavener JadeWeserPort-Areal fährt noch bis 31. Mai eine Diesellok mit einem auffälligen Tigerkopf im Rangierbetrieb. An ihr wird geforscht, ob das Rangieren ...

Mission: Leben retten vom Beckenrand

Lana Andreas ist Beisitzende im Jugendvorstand der DLRG Wilhelmshaven, Schwimmtrainerin und studiert Mathematik und Biologie auf Lehramt in Oldenburg. Für ihr Engagement wurde sie von ...

Menschen in Kursen zusammenbringen

Die Volkshochschule Wilhelmshaven stellt das neu Programmheft für das erste Semester 2023 vor. Bei den Kursangeboten auf 192 Seiten ist wohl für Jede und Jeden etwas dabei. Voller ...

Austausch, der die Welt verändern könnte

Die Schüler des Neuen Gymnasiums Wilhelmshaven setzen sich für Kinder in Afrika ein, sammeln Geld durch Aktionen und pflegen dort Brieffreundschaften. Nun wurde die Schule für dieses ...

Schwieriger Weg zum „Sport für alle“

Nach einem Jahr zieht der Inklusionsbeauftragte beim Sportstadtbund Wilhelmshaven Bilanz: Es gibt noch einiges zu tun. Mitte 2022 übernahm Heinz Ehlers das neue Amt des Inklusionsbeauftragten ...

Wilhelmshavener zieht es trotz Krisen in die Ferne

Endlich wieder nahezu sorgenfrei Urlaub machen, das denken sich wohl viele Wilhelmshavener bei ihrem Gang ins Reisebüro. Die verzeichnen in diesem Jahr nämlich besonders viele weite ...

Einziges veganes Restaurant zieht um

In der Grenzstraße 10 gibt es künftig deftige Hausmannskost aus rein pflanzlichen Zutaten. Currywurst, Gulasch, Königsberger Klopse, Burger: In ihrem Restaurant „Haus No. ...

Das Schwimmen bestimmt ihr Leben

Gisela Willms leitet seit Jahrzehnten die Aqua-Fitnesskurse beim Wilhelmshavener Schwimm- und Sportverein. Auch mit ihren 70 Jahren denkt sie noch nicht ans Aufhören. Bis zu sechs Aqua-Fitness ...

Lebensqualität steht immer ganz oben

Das Jahr ist zuende und der Bürgerverein Fedderwardergroden zieht Bilanz: Die fällt in weiten Teilen positiv auch. Doch es gibt auch Probleme und dazu ein großes Ärgernis, denn ...

Dorf und Stadt feiern „goldene Hochzeit“

Seit gut 50 Jahren gehört Sengwarden zur kreisfreien Stadt Wilhelmshaven. Damals gab es viele Ideen und Visionen für den Stadtteil im Norden. Ortsbürgermeisterin Anja Mandt ...