Lieber „ausstottern“ lassen, als das Wort „aufzufüllen“

Artikel vom 26.10.2022

Jana Budde

Am 22. Oktober ist Weltstottertag: Luca Ziemann, Betroffener aus Kirchseelte, berichtet von seinen Erfahrungen. Bild: privat

Wenn die Worte „klappern“: Luca Ziemann stottert. Im Gespräch erzählt der Kirchseelter, wie er mit der Sprechstörung zurechtkommt.

Ganz genau weiß Luca Ziemann nicht, wann es mit dem Stottern anfing. „An die Anfänge kann ich mich nicht genau erinnern. Seit der Grundschule auf jeden Fall“, sagt der 21-Jährige, der in Kirchseelte aufgewachsen ist. Seitdem lebt er mit der Sprechstörung.

Mal stärker, mal weniger stark tritt das Stottern auf. „Ein bisschen ist es von der Situation abhängig, in der ich mich befinde“, sagt Luca Ziemann, der in Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Iranistik im Nebenfach studiert. Wenn ihn eine Situation belaste, sei es beispielsweise oft stärker ausgeprägt. Andererseits könne er gerade in Drucksituationen auch gegenwirken: „Wenn ich mich sehr aufs Sprechen konzentriere. Wenn ich ganz bewusst spreche, kann ich die Kanten der Wörter ‚abrunden’“, erklärt er.

Körperliche Auswirkung

Gelernt habe er die Technik vor einigen Jahren bei der Logopädie. „Ich muss mich aber genau darauf konzentrieren, damit ich nicht hake. Wenn ich nicht darauf achte, ist es, als würden manche Worte zum Anfang oder Ende hin so klappern“, beschreibt er weiter. Allgemein gebe es aber Phasen, in denen das Stottern mehr oder weniger ist, ohne dass Luca Ziemann ausmachen kann, woran es liegt. Und beim Singen stottert er, wie andere Betroffene auch, nicht.

Es komme immer wieder mal vor, dass es ihn nach Gesprächen stört, wenn er viel gestottert hat. Gerade nach solchen Situationen, für die er sich schämt, spüre er körperliche Auswirkungen: „Es ist, als wäre etwas in meinem Körper verkrampft“, beschreibt er das Gefühl. Beispielsweise ist es die Hand, die er zur Faust ballt, oder der Bauch, den er anspannt – willkürliche Sachen, die mit der Anspannung zusammenhängen. „Dann versuche ich bewusst loszulassen, durchzuatmen.“

Zeit lassen

Probleme mit Mobbing hatte Luca Ziemann aufgrund seines Stotterns nicht – nur manchmal das Gefühl, dass Leute ihm aus dem Weg gehen oder sich unwohl fühlen. „Vielleicht weil es für sie nicht so leicht ist, mir zuzuhören“, vermutet er. „Die meisten Leute wollen aber schon nett sein“, macht er die Erfahrung. Ansprechen sollten Außenstehende das Stottern eher nicht – er finde zwar, dass es manchmal das Eis brechen kann, aber dann spreche er es lieber selbst an, sagt der 21-Jährige. Außerdem wisse er von anderen, dass sie es unangenehm fänden.

Was Außenstehende aber tun können: „Zeit zum Sprechen lassen.“ Lieber „ausstottern“ lassen, als das Wort „aufzufüllen“, auch wenn es nett gemeint ist. Übrigens eine Beobachtung, die Ziemann auch generell oft macht: Häufig würden Personen andere in Gesprächen unterbrechen, ihnen ins Wort fallen. „Da sollte man allgemein mehr drauf achten“, findet der 21-Jährige.

WELTSTOTTERTAG

Der 22. Oktober gilt seit 1998 als „Welttag des Stotterns“. Er wird international genutzt, um mit Aktionen und Veranstaltungen auf die Thematik aufmerksam zu machen und ein Bewusstsein für die Schwierigkeiten, die Betroffene erfahren, zu schaffen.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Tausende Besucher bei den Harpstedter Holzheiztagen

Tausende Besucher zog es am Wochenende in den Harpstedter Wald: Dort präsentierten mehr als 60 Aussteller bei den Holzheiztagen ein umfangreiches Programm. Harpstedt - Tausende Besucher ...

JUNGES TEAM FÜHRT „ENTRYO“ IN WIESMOOR: Mehr als ein klassisches Maklerbüro

Anzeige

Wie sich die Oberschule Ganderkesee Schule für medizinische Notfälle rüstet

An der Oberschule Ganderkesee wurde ein neuer Defibrillator installiert. Das Gerät spricht und handelt teilweise eigenständig. So soll der Defibrillator in der Schule Leben ...

So sorgen die Organisatoren für Sicherheit beim Fasching um den Ring

Wenn Zehntausende feiern, steht die Sicherheit ganz oben an: Was die Ganderkeseer Faschingsmacher tun, damit der Umzug ohne Unfälle verläuft. So streng sind die Sicherheitsbestimmungen ...

Lesen und Schreiben als Lebensthema

Fast 50 Jahre lang hat sich Eltje Fricke als Lerntherapeutin für Kinder mit Lese- und Rechtschreibproblemen eingesetzt. Das Lesen begleitet die 87-Jährige auch im ...

BAUMESSE BEIM UNTERNEHMEN MEYERHOLZ IN FRIEDEBURG/MARX: 15 Betriebe stellen ihre Leistungen vor

Anzeige

Fleißige Helfer verwandeln Sporthalle in Narrentempel

Das „Büko“ hat auch an diesem Wochenende wieder die Sporthalle am Steinacker in Ganderkesee in eine Festhalle verwandelt. Wenn die Bühne steht, steht den Büttenabenden ...

Rügenwalder Mühle stellt Fleischvariante des Schinken Spickers ein

Schinken Spicker ohne Fleisch, geht das überhaupt? Ja, sagt der Wursthersteller Rügenwalder Mühle aus Bad Zwischenahn. Das Unternehmen reagiert damit auf einen Trend – und hat ...

Wenn alte Traktoren zum Fotoshooting rollen

Es muss einen guten Grund geben, wenn sich die Treckerfreunde Wöschenland an einem nasskalten Morgen treffen: Fotos von ihren liebevoll gepflegten Traktoren sollen in einer bekannten Zeitschrift ...

SCORE TANKSTELLEN: TRADITION IN VERBINDUNG MIT ZUKUNFTSFÄHIGER INNOVATION

Anzeige

Pläne für naturnahes Wohnquartier überzeugen fraktionsübergreifend

Den Plänen der Nawo GmbH für ein neues Wohnquartier auf dem ehemaligen Jugendhof Steinkimmen attestiert die Politik fraktionsübergreifend Leuchtturmcharakter. Einen Wermutstropfen ...

Ganderkeseer Narren gelingt Traumstart mit Idealbesetzung

Mit einem Festabend haben Ganderkesees Faschingsmacher die 73. Session eingeläutet und nach der Pandemie den Anschluss an die „Faschingsnormalität“ geschafft. Welches ...

Aktionen machen grauen November-Sonntag bunt

Der November-Sonntag war zwar grau, aber nicht öde und trist. Was beim Seniorentag und beim Gantertach in Ganderkesee geboten wurde, zeigt unsere Bilderstrecke. Ganderkesee - Wer auch ...

E-CENTER DÖRING: Markt erstrahlt in neuem Gewand

Anzeige

Ganderkeseer Fasching hat schönsten Festwagen des Freimarktsumzugs

Wieder einmal hat der Ganderkeseer Fasching den schönsten Festwagen bei einem Freimarktsumzug in Bremen gestellt. Welcher Gruppe 2023 sogar ein Double gelang. Der „Schützenverein ...