So sicher sind die Fahrgeschäfte im Jaderpark

Artikel vom 27.10.2022

Hans-Carl Bokelmann

Die Neuheiten im Jaderpark werden den Einsatzkräften der Feuerwehren jedes Jahr zu Saisonbeginn vorgestellt. Unser Bild zeigt Andy Ludewigt, Mitglied der Geschäftsleitung des Jaderparks, im Gespräch mit den Einsatzkräften. Bild: Hans Wilkens

Schock am Samstag: Ein siebenjähriges Mädchen hing im Jaderpark in einem Boot auf einer Rutsche in sieben Metern Höhe fest. Andy Ludewigt, Juniorchef des Parks, erklärt die Hintergründe und Sicherheitsstandards.

„Noch bevor die Einsatzkräfte der Feuerwehr bei uns eintrafen, hatte das Mädchen wieder festen Boden unter den Füßen. Wir haben die Siebenjährige so schnell wie möglich aus ihrer misslichen Situation befreit. Und Sie wissen selbst, dass sich die Feuerwehr Jaderberg direkt gegenüber unserer Anlage befindet“. Andy Ludewigt, Juniorchef des Tier- und Freizeitparks Jaderberg, erklärt im Gespräch mit unserer Redaktion den Feuerwehr-Großeinsatz im Jaderpark von Sonnabend, der für erhebliche Schlagzeilen gesorgt hat.

30 Einsatzkräfte

Rückblick: Ein siebenjähriges Mädchen hatte am Sonnabend ein unfreiwilliges Abenteuer in einem Fahrgeschäft des Jaderparks erlebt, weil sich die Anlage automatisch abgeschaltet hatte. Es war 18.04 Uhr und die Siebenjährige befand sich in einem „Fliegenden Boot“, das in die Höhe gezogen wurde. Einen Meter vor der Spitze der Anlage – in lichter Höhe von sieben Metern – stoppte die Anlage und das Mächen hing im Boot fest, bis ein Techniker des Jaderparks die Notabsenkung des Bootes vornehmen konnte. Unterdessen hatte der Vater nach Hilfe gesucht. Ein Mitarbeiter aus einem Imbisswagen gegenüber der Grizzly-Bay-Anlage hatte daraufhin den Notruf abgesetzt und so den Großeinsatz der Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften ausgelöst. Eingreifen mussten die Einsatzkräfte – wie berichtet – allerdings nicht mehr.

TÜV-Prüfungen

„Natürlich ist es nicht schön, wenn man in einem Fahrgeschäft stecken bleibt, aber so etwas kann passieren“, sagt Andy Ludewigt gegenüber unserer Redaktion. Schon eine Spinne vor dem falschen Sensor kann einen Notstopp bei den automatischen Anlagen auslösen. So ein Vorfall wie am Sonnabend lasse sich daher nie ganz verhindern. Andy Ludewigt kann auch verstehen, dass der Notruf abgesetzt wurde. Es habe schon gedämmert. Dass eine Siebenjährige sich in einer solchen Situation nicht wohl fühle, sei ja wohl zu verstehen.

„Unsere Fahrgeschäfte werden jedes Jahr vom TÜV geprüft. Für ältere Fahrgeschäfte gibt es zudem Sonderprüfungen. Die in Deutschland betriebenen Fahrgeschäfte sind deshalb die sichersten auf der ganzen Welt“, sagt Andy Ludewigt, der auch darauf hinweist, das der TÜV gerade in diesen Tagen in Jaderberg alle Fahrgeschäfte testet. „Der Termin zum Ende der Saison eignet sich besonders gut, weil wir dann in der Winterpause alles für die neue Saison perfekt ausrüsten können“, betont Andy Ludewigt.

Kostenneutral

Auf den Mitarbeiter, der den Notruf abgesetzt hat, kommen übrigens keine Kosten für den Feuerwehr-Großeinsatz, der dann über die Großleitstelle in Oldenburg ausgelöst hatte, zu. „Wenn Menschen gefährdet sind, dann läuft das immer kostenneutral“, sagt Wesermarsch-Kreisbrandmeister Heiko Basshusen im Gespräch mit unserer Redaktion. Im Klartext heißt das, dass der Steuerzahler für diesen schlagzeilenträchtigen Einsatz aufkommt.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Mehr Nichtschwimmer, weniger Möglichkeiten

Laut einer Forsa-Umfrage ist die Zahl an Kindern in Deutschland, die nicht schwimmen können, in den vergangenen Jahren gestiegen. Jörg Weegen (DRLG Stedinger Land) kennt das ...

Pflegefamilien tauschen sich aus

100 Teilnehmer*innen bei Grünkohlessen des Pflegekinderdienstes Eine wichtige soziale Funktion im Rahmen der Kreisverwaltung übernimmt der im Jugendamt angesiedelte Pflegekinderdienst. ...

Mehr Platz für die Krippenkinder in St. Willehad

Gute Nachricht für Eltern in Nordenham: Die Kita St. Willehad wird erweitert, um eine zusätzliche Gruppe für Krippenkinder anbieten zu können. Die Baustellenzufahrt ist angelegt, ...

Elsflether Kapitän nimmt Seeschifffahrt in die Pflicht

Der Elsflether Kapitän Johannes Reifig hat bei einem Vortragsabend des Nautischen Vereins Niedersachsen in Elsfleth referiert. Im Mittelpunkt stand dabei der Klimawandel. Beim ersten ...

34 Frauen und Männer freuen sich übers Sportabzeichen

34 Männer und Frauen aus Butjadingen durften sich jetzt wieder über das Sportabzeichen freuen. Ihre Leistungen wurden bei der Übergabe im Awo-Sano Ferienzentrum ...

52 besondere Wünsche erfüllt – Von Lamborghini-Fahrt bis Bundesligaspiel

Der Verein erfüllte 52 Menschen am Lebensende eine ganz besondere Freude. Aus diesem Grund kann der Vorstand des Vereins Ovelgönner Lebenswunsch auf ein erfolgreiches Jahr 2022 ...

Zum fünften Mal fliegen in Golzwarden die Tannen

In Golzwarden steht die fünfte Norddeutsche Meisterschaft im Tannenbaumweitwurf an. Dabei werden ausgediente Weihnachtsbäume durch die Luft geschleudert. Zum fünften Mal werden auf ...

Der Nordenham-Gutschein geht online

Den beliebten Nordenham-Einkaufsgutschein gibt es bald auch in digitaler Form. Die neue Variante hat viele Vorteile. Der Nordenham-Gutschein entwickelt sich immer mehr zu einem Erfolgsmodell. Im ...

In Boitwarden fliegen die Tannenbäume

Bei mildem Wetter nutzten viele die Gelegenheit, den ausgedienten Tannenbaum bei den Knut-Festspielen in Boitwarden loszuwerden. Bei der Veranstaltung des Bürgervereins stand der Spaß im ...

Hund rettet an Baum gefesseltes Katzenbaby

Entsetzen in Lemwerder: Ein Tierquäler hat ein Katzenbaby an einen Baum gefesselt – die Rechnung aber zum Glück ohne Tobi gemacht. Der Australian Shepherd erschnüffelte und ...

Landfrauen Jade stellen Jahresprogramm vor

Monatliche Veranstaltungen: Das Programm der Landfrauen Jade für das angelaufene Jahr ist fertig gestellt. Das sind die Termine. Die Landfrauen Jade haben ein abwechslungsreiches Programm ...