Deshalb geht die Altglas-Schwemme vor den Containern weiter

Artikel vom 27.10.2022

Arne Jürgens

Altglascontainer sind bis oben hin voll: Obwohl der Baubetriebshof in Bad Zwischenahn bereits viele Flaschen eingesammelt hatte, sorgten Bürger an der Pastor-Schulze-Straße bis zum Dienstagnachmittag wieder für ungewollten Nachschub. Bild: Arne Jürgens

Es gibt große Probleme mit der Leerung der Altglascontainer im Ammerland. Obwohl andere Stellen einspringen, häufen sich die Flaschen an den Straßen. Nun gibt es eine Empfehlung für die Bürger.

Die Altglas-Schwemme geht weiter: Durch einen Schaden am Spezialfahrzeug der Firma Nehlsen, mit dem die Altglascontainer im Landkreis geleert werden, standen in den vergangenen Tagen an vielen Orten im Ammerland Hunderte leere Flaschen an den Sammelplätzen – und teilweise sogar auf Gehwegen und Straßen. Das Fahrzeug sei inzwischen repariert und die Abholungen würden nachgeholt, so der Landkreis Ammerland. Das wird offenbar aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen, denn beispielsweise in Bad Zwischenahn stapelten sich auch am Dienstag noch die leeren Glasbehältnisse.

Kein Glas abstellen

Deshalb bittet Timo Tapken, Amtsleiter Bürger- und Ordnungsamt in Bad Zwischenahn, die Bürgerinnen und Bürger auf Nachfrage unserer Redaktion darum, vor Ort keine weiteren Flaschen und anderes Glas abzustellen. Das war nämlich an vielen Sammelstellen der Fall, Bilder der „Flaschen-Meere“ kursieren auch in den Sozialen Medien. „Warten Sie ein paar Tage ab – und nehmen Sie ihr Glas bitte erst einmal wieder mit nach Hause“, bittet Tapken. So soll vermieden werden, dass „wilde Müllkippen“ entstehen und Glas auf die Straße rollt, gebrochen wird und möglicherweise spielende Kinder verletzt.

Um die Schwemme an Altglas unter Kontrolle zu bekommen, hat der Bauhof der Gemeinde Bad Zwischenahn bereits aufgeräumt. Die Mitarbeiter sammelten das Altglas rund um die Container ein und lagern dieses nun auf dem Bauhofgelände, wie die Gemeinde auf Nachfrage mitteilt. An der Pastor-Schulze-Straße in Bad Zwischenahn standen am Dienstagnachmittag dennoch schon wieder unzählige Flaschen um die Altglascontainer herum. Einige Ungeduldige hatten schnell für Nachschub gesorgt.

Abholungen nachholen

Bei Glasflaschen handelt es sich um eine Ressource, die recycelt wird. Deshalb sei es im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger, wenn das Altglas erst einmal zu Hause aufbewahrt wird, bis die Container wieder geleert sind. Betroffen ist laut Tapken neben Rastede und Bad Zwischenahn das gesamte Ammerland. Die Abholungen sollen so schnell es geht aufgearbeitet werden. So wurden auch in Rastede bereits am Montag an einigen Stellen die Flaschen eingesammelt. Doch die Ebbe nach der Altglas-Flut ist noch lange nicht in Sicht.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Neu im Einsatz – der feuerrote Bürgerbus

Der neue Bürgerbus rollt durch Westerstede: Mit der offiziellen Schlüsselübergabe sucht der Verein nach weiteren ehrenamtlichen Fahrern. Westerstede - Er erinnert zumindest von ...

ZAHNZENTRUM NORDWEST INFORMIERT: Schöne feste Zähne auch bei schlechtem Kiefer?

Anzeige

Quartett bringt junges Blut in den „Spohler Krug“ – Alles über die neuen Pächter

Der „Spohler Krug“ ist eine Institution. Nach dem Abschied von Gerold Müller hat die große Traditionsgaststätte jetzt den Eigentümer gewechselt und neue Betreiber. ...

Zum Oldtimertreffen beim Westersteder Frühjahrsmarkt

Das beliebte Westersteder Oldtimertreffen findet auch dieses Jahr wieder mit dem Frühjahrsmarkt Anfang Mai statt. Die Veranstaltung kehrt in die Innenstadt zurück. Westerstede - Es ...

Wie KI und Sensoren in Baumschulen und Städten Wasser sparen

Ob Trockenstress oder Starkregen: Der Klimawandel stellt die Anzucht und Pflege von Bäumen in Baumschulen und Städten vor Herausforderungen. Diesen will man im Ammerland und in Hannover mit ...

GOLDSCHMIEDE MOOR: Handgefertigte Schmuckstücke

Anzeige

Jugendliche bringen eigenes Musical auf die Bühne

Die Bad Zwischenahner Ten-Sing-Gruppe bringt am Samstag ein Musical auf die Bühne. Vier Mitglieder der Gruppe berichten, worum es in „Springer im Abseits“ geht und warum sie sich ...

Erwartungen nicht erfüllt – Ausstellung von menschlichen Körpern in der Kritik

Die Ausstellung „Der menschliche Körper – Lernen von den Toten“ in Westerstede war am Wochenende gut besucht. Die Erwartungen der Besucher wurden aber nicht immer ...

Kulinarische Leckerbissen locken 2500 Menschen nach Wüsting

Von Corn Dogs über Bubble-Waffeln bis hin zur altbewährten Bratwurst bot das Streetfood-Festival in Wüsting für jeden etwas. 2500 Menschen überzeugten sich am Wochenende von ...

HSP PFLEGEDIENST OLDENBURG: HSP Pflegedienst Oldenburg: Ein neues Kapitel in der Pflege beginnt.

Anzeige

Warum hier auch viele Exoten ein Zuhause finden

Ein Weißbüscheläffchen, Papageien und geschützte Schildkrötenarten: Sie alle finden in der Wildtierauffangstation Rastede einen Platz. Warum das so ist, erklärt Leiter ...

„Arbeitsbelastung zu hoch“ – Elke Krebs schließt Dorfladen in Neerstedt

Neerstedt verliert ein Geschäft, das seit 22 Jahren gut läuft: Jedoch wird Elke Krebs die Arbeitsbelastung zu hoch, gibt sie zu. Deswegen schließt sie den Dorfladen. Der ...

Es wird wieder geklappert – manchmal auch bis es knallt

Die ersten Störche sind aus ihrem Winterurlaub zurück im Ammerland. Mit der Balz werden sie nicht lange warten: Auf den Nestern wird schon geklappert – allerdings nicht immer mit dem ...

WOLLNEST OLDENBURG: Alles, was das Handarbeitsherz begehrt

Anzeige

Drohender Arztmangel? Etwa 62 Hausärzte gehen bis 2034 in den Ruhestand

Die Kassenärztliche Vereinigung rechnet damit, dass in Oldenburg und im Ammerland mehr als 30 Prozent der derzeit niedergelassenen Hausärzte in den Ruhestand gehen. Neue Ärzte werden ...