Wo Katzen auf Dinosaurier treffen

Artikel vom 04.11.2022

Wolfgang Alexander Meyer

Ein Besuchermagnet: Die Messe „Mein Tier“ in Oldenburg lockt seit 1996 immer wieder zahlreiche Besucher in die Weser-Ems-Hallen. Bild: Tobias Frick

Die Oldenburger Messe „Mein Tier“ läuft an diesem Wochenende in den Weser-Ems-Hallen. Zu sehen sind dabei viele Hunde, Katzen, ein kleines Krokodil und ein Pistolenkrebs, der sehr laut werden kann.

Egal ob mit Fell, Federn, Schuppen oder als Kostüm: An diesem Wochenende kommen zahlreiche Tiere in die Weser-Ems-Hallen nach Oldenburg. In vielen Fällen ist Anfassen dabei ausdrücklich erwünscht, denn die Messe versteht sich ausdrücklich als Veranstaltung rund um die Themen Tierwohl und artgerechte Haltung.

„Wir wollen den gegenseitigen Austausch zwischen Profis, Tierhaltern und Interessierten ermöglichen und bieten insbesondere für Familien ein vielfältiges Programm, bei dem für jeden etwas dabei ist“, verspricht Sonja Hobbie, Geschäftsbereichsleiterin Messen. Aus diesem Grund sei auch das Motto der Messe geändert worden, das um die Begriffe „Erleben, Staunen, Lernen“ erweitert worden ist. In mehreren Themenwelten präsentieren erfahrene Tierhalter dabei viel Wissenswertes und natürlich die Tiere selbst. Darüber hinaus sind Dinosaurier ein immer wiederkehrendes Element der Messe – ein Überblick:

Die Dinos

Echte Dinosaurier werden auf der Messe natürlich nicht zu sehen sein, denn die sind ja bekanntermaßen seit Ewigkeiten ausgestorben. Trotzdem sollten Besucher vorbereitet sein, denn als mannshohe sogenannte Walking-Acts werden kostümierte Darsteller als T-Rex, Veloceraptor oder Triceratops-Baby in den Messehallen unterwegs sein (jeweils um 10.30, 12; 14, 15 und 16 Uhr). Eine gute Gelegenheit für ein unvergessliches Foto, denn die Dinos lassen sich gerne mit Besuchern ablichten.

Dschungel/Aquaristik

Dschungel- und Wasserbewohner können Besucher in diesem Messebereich erleben. Ein besonderer Gast ist der Pistolenkrebs, der bis zu 200 Dezibel laute Knallgeräusche erzeugen kann. Zum Vergleich: Ein Düsenjet schafft 120 Dezibel. Diese Fähigkeit nutzt der ansonsten scheue Krebs aber nur zu Verteidigungszwecken. Zu sehen sind auch ein kleines Krokodil und Schlangen (unter anderem eine Boa constrictor und ein etwa drei Meter langer Albino-Python). Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Aquarium anzuschaffen, erhält fachkundige Beratung zur Haltung besonders pflegeleichter Fische.

Hundewelt

Die Hundewelt ist die größte Themenwelt der Messe. Hier gibt es ein breit gefächertes Einkaufsangebot (nicht nur für Hunde) – vom Futter über Leinen, Pflegeprodukte bis hin zu Tierkleidung. Darüber hinaus gibt es verschiedene Vorführungen des Hundsportvereins Oldenburg-Wildenloh aus den Bereichen Agility (Hindernisparcours) und Obedience (die schnelle und exakte Ausführung von Übungen). Viele der anwesenden Hunde können gestreichelt und sogar umarmt werden.

Katzenwelt

Erstmals bei der Mein Tier vertreten ist der Verein für Edel- und Liebhaberkatzen „Delicat“. Mehr als 120 Katzen werden an den beiden Messetagen gezeigt. Mit dabei sind unter anderem Bengalkatzen, deren Fell an Leoparden erinnert, die großen Maine-Coon-Katzen oder flauschige Perserkatzen. Neben den Vereinsmitgliedern kommen Züchter aus dem In- und Ausland, um ihre Tiere zu präsentieren.

Pferdewelt

Mehr als 40 Pferde sind an diesem Wochenende in der Pferdewelt zu sehen. Im Ehrenring in der Großen EWE-Arena gibt es ein Programm von 10 bis 17 Uhr. Neben fantastischen Show-Einlagen werden verschiedene Reitweisen gezeigt und viel Wissenswertes über den Pferdesport vermittelt. Die Pferde selbst können angefasst werden, wenn sie sich in den Boxen oder im Auslauf befinden.

Greifvögel

Die Falknerin und Naturpädagogin Andrea Haberjan bringt Greifvögel mit zur Messe. Darunter sind eine Schleiereule, ein majestätischer Steinadler und Falken. Um 11.30, 13.30 und 15.30 Uhr gibt es Präsentationen der Vögel. Im Anschluss besteht die Möglichkeit für Gäste, sich selbst einen Falknerhandschuh anzuziehen und einen Greifvogel auf der Hand zu halten.

Bauernhof

Ein Höhepunkt – insbesondere für Familien – ist der Messe-Bauernhof mit Freilauf, in dem sich Hühner und Enten tummeln. „Unter dem Motto ,Dialog Milch’ können Besucher außerdem per VR-Brille Einblicke in die Höfe verschiedener Bauern werfen“, berichtet Annalena Ripke aus dem Messe-Team. Zu sehen sind darüber hinaus Schafe, Kühe, Alpakas und Emus, und mit etwas Glück können beim Hühnerbingo Preise gewonnen werden.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Politik will Begrüßungsgeld für junge Neu-Oldenburger verdoppeln

Studenten, die sich mit ihrem Hauptwohnsitz in Oldenburg anmelden, können Begrüßungsgeld beantragen. Bald soll es mehr geben und weitere Gruppen sollen davon profitieren. Den ...

RTL soll Högel-Interview entfernen

Die Mediengruppe RTL soll die umstrittenen Interview-Passagen mit Pflegemörder Niels Högel in der Doku „Der Todespfleger“ entfernen. Das hat die Medienaufsicht nach langer ...

Fähre als Ersatz für Huntebrücke in Oldenburg nicht in Sicht

Der Abriss der Huntebrücke in Oldenburg soll 2023 beginnen. Damit fällt auch eine Verbindung für Fußgänger und Radfahrer weg. Was ist aus der Idee geworden, per Fähre ...

Oldenburger Stadionfrage steht vor der Entscheidung

Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann legt dem Stadtrat einen dreiteiligen Beschlussvorschlag für den Bau eines Fußballstadions neben der Weser-Ems-Halle vor. Die Beratung ...

Am Küstenkanal stehen nun fünf neue Häuser mit 73 Wohnungen

Vor zehn Jahren wurde das Grundstück am Küstenkanal an eine Immobiliengesellschaft verkauft. Nun stehen dort 73 neue Wohnungen. Wie viel Geld investiert wurde und wie viele Wohnungen ...

Wie diese Oldenburger den Central Park mit dem Bollerwagen erobern

Kohlfahrt- und Big Apple-Fans rollen im Januar mit einem 70 Jahre alten Bollerwagen durch den Central Park. Organisiert wird die Tour von einem Oldenburger. Mit dem Bollerwagen durch Eversten, ...

Wie man Hass in Poesie verwandelt

Sarah Bosetti ist meinungsstark. Deswegen schlägt ihr im Internet viel Hass entgegen. Wie man dem künstlerisch begegnen kann, zeigte die Kabarettistin in der Oldenburger ...

Mehrweg-Schale statt Styropor-Müll in Oldenburg

Oldenburger Gastronomen bieten auf Wunsch statt Kunststoff-Einwegverpackungen für die Essens- und Getränke-Mitnahme jetzt auch Mehrwegverpackungen, zumeist auch aus Kunststoff, an. Wie ...

Großer Kran in der Oldenburger Innenstadt ist abgebaut

Die Innenstadt erhält in der Haarenstraße 121 neue Wohnungen plus Einzelhandel. Der Rohbau ist abgeschlossen, jetzt läuft der Innenausbau. Der Terminplan für die Übergabe ...

Gute alte Tradition und eine Premiere

Am 6. Januar waren die Sternsinger unterwegs. Für Oldenburgs Oberbürgermeister ist das inzwischen Routine. Für eine andere Oldenburgerin war der Besuch eine Premiere. Premiere ...

Die Strick-Königin aus der Oldenburger Innenstadt dankt ab

„Wolle Lüschen“, das ist ein Stück Oldenburger Stadtgeschichte. Nach 45 Jahren plant Susanne Lüschen ihren Abschied aus der Langen Straße. Sie ...