Kindermoden-Geschäft „Sophie’s Welt“ schließt

Artikel vom 07.11.2022

Marén Bettmann

Simone Brinkmann (links) und ihre Mitarbeiterin Bärbel Jahn stehen noch bis zum 23. Dezember im Kindermodengeschäft „Sophie's Welt“ in Wardenburg. Dann schließt der Laden. Bild: Marén Bettmann

Zwölf Jahre lang bereicherte das Kindermoden-Geschäft „Sophie’s Welt“ die Geschäftswelt im Wardenburger Ortskern. Inhaberin Simone Brinkmann ist nun aus vielerlei Gründen gezwungen aufzugeben.

Den Wardenburger Ortskern im wahrsten Sinne des Wortes bunter gemacht hat zwölf Jahre lang das Kindermoden-Fachgeschäft „Sophie’s Welt“. Ob Strampler in Bonbonfarben, Sommerhüte mit witzigen Motiven, Umhängetaschen mit lustigen Tierapplikationen oder Gummistiefel von Quietschrosa bis Marienkäferoptik – das Einzelhandelsfachgeschäft an der Oldenburger Straße bietet Kindermode von internationalen Herstellern, wie man sie bei den bekannten Filialisten kaum noch findet. Doch das stete Bemühen, auf 170 Quadratmetern ein Sortiment mit wertiger und dennoch bezahlbarer Kleidung vorzuhalten, hat ein Ende. „Sophies’s Welt“ gibt auf. Der letzte Verkaufstag ist der 23. Dezember.

Entschluss fällt schwer

„Einmal bekomme ich noch Ware und das war’s dann“, bedauert Ladeninhaberin Simone Brinkmann, der ihre Entscheidung sichtlich schwer fällt. „Das hier ist mein zweites Baby“, sagt die Mutter einer 13-jährigen Tochter. Sie hätte gerne weitergemacht, doch zu viele Umstände sprachen dagegen.

Die Idee zu „Sophies’ Welt“ hatte Simone Brinkmann als junge Mutter. „In meiner damaligen Krabbelgruppe hatten wir überlegt, was in Wardenburg fehlt und kamen auf ein Kindermodengeschäft“. Hinzu kam, dass ihr damaliger Arbeitgeber familienunfreundlich eingestellt war und ihr eine Stundenreduzierung verweigerte. „Und so habe ich selbst einen Laden aufgemacht als meine Tochter ein Jahr alt war“, erinnert sich Simone Brinkmann. Damals war das Geschäft noch gegenüber auf dem Grundstück Gloystein’s Hof. Als das Gebäude dort abgerissen wurde, um der „Neuen Mitte“ Platz zu machen, zog Simone Brinkmann, die lange Jahre in der ehemaligen Drogeriekette „Schlecker“ im Außendienst arbeitete, gegenüber in die Alte Molkerei. Dort verkaufte sie bis zum Sommer dieses Jahres neben der Neu- auch noch Second-Hand-Ware.

Anderes Kaufverhalten

Das veränderte Kaufverhalten vieler Menschen ist ein Grund für die Geschäftsaufgabe, sagt Simone Brinkmann. Nicht nur gegen Online-Handel sei schwer anzukommen, sondern auch gegen die Einstellung „Lieber günstiger als hochwertig“. „Unsere Sachen sind langlebig und können auch noch problemlos an die jüngeren Geschwister weitervererbt werden“, weiß Simone Brinkmann, die drei Aushilfen beschäftigt.

Der Corona-Lockdown verlangte der Geschäftsfrau noch einmal einiges ab. „Ich habe zwar Hilfen bekommen, aber die muss ich ja auch alle zurückzahlen.“ Den Rest gaben Simone Brinkmann die sechswöchige Sperrung des Wardenburger Ortskerns aufgrund der Sanierung der Ortsdurchfahrt und die mittlerweile enorm gestiegenen Nebenkosten. Auch die einträglichen verkaufsoffenen Sonntage, die es seit Corona in Wardenburg nicht mehr gibt, vermisst die Geschäftsfrau.

Ein Nachmieter für ihr Ladenlokal existiert noch nicht. Kopf für einen Plan nach dem 23. Dezember hat Simone Brinkmann derzeit nicht: „Ich muss erstmal hiermit abschließen“.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Tausende Besucher bei den Harpstedter Holzheiztagen

Tausende Besucher zog es am Wochenende in den Harpstedter Wald: Dort präsentierten mehr als 60 Aussteller bei den Holzheiztagen ein umfangreiches Programm. Harpstedt - Tausende Besucher ...

JUNGES TEAM FÜHRT „ENTRYO“ IN WIESMOOR: Mehr als ein klassisches Maklerbüro

Anzeige

Wie sich die Oberschule Ganderkesee Schule für medizinische Notfälle rüstet

An der Oberschule Ganderkesee wurde ein neuer Defibrillator installiert. Das Gerät spricht und handelt teilweise eigenständig. So soll der Defibrillator in der Schule Leben ...

So sorgen die Organisatoren für Sicherheit beim Fasching um den Ring

Wenn Zehntausende feiern, steht die Sicherheit ganz oben an: Was die Ganderkeseer Faschingsmacher tun, damit der Umzug ohne Unfälle verläuft. So streng sind die Sicherheitsbestimmungen ...

Lesen und Schreiben als Lebensthema

Fast 50 Jahre lang hat sich Eltje Fricke als Lerntherapeutin für Kinder mit Lese- und Rechtschreibproblemen eingesetzt. Das Lesen begleitet die 87-Jährige auch im ...

BAUMESSE BEIM UNTERNEHMEN MEYERHOLZ IN FRIEDEBURG/MARX: 15 Betriebe stellen ihre Leistungen vor

Anzeige

Fleißige Helfer verwandeln Sporthalle in Narrentempel

Das „Büko“ hat auch an diesem Wochenende wieder die Sporthalle am Steinacker in Ganderkesee in eine Festhalle verwandelt. Wenn die Bühne steht, steht den Büttenabenden ...

Rügenwalder Mühle stellt Fleischvariante des Schinken Spickers ein

Schinken Spicker ohne Fleisch, geht das überhaupt? Ja, sagt der Wursthersteller Rügenwalder Mühle aus Bad Zwischenahn. Das Unternehmen reagiert damit auf einen Trend – und hat ...

Wenn alte Traktoren zum Fotoshooting rollen

Es muss einen guten Grund geben, wenn sich die Treckerfreunde Wöschenland an einem nasskalten Morgen treffen: Fotos von ihren liebevoll gepflegten Traktoren sollen in einer bekannten Zeitschrift ...

SCORE TANKSTELLEN: TRADITION IN VERBINDUNG MIT ZUKUNFTSFÄHIGER INNOVATION

Anzeige

Pläne für naturnahes Wohnquartier überzeugen fraktionsübergreifend

Den Plänen der Nawo GmbH für ein neues Wohnquartier auf dem ehemaligen Jugendhof Steinkimmen attestiert die Politik fraktionsübergreifend Leuchtturmcharakter. Einen Wermutstropfen ...

Ganderkeseer Narren gelingt Traumstart mit Idealbesetzung

Mit einem Festabend haben Ganderkesees Faschingsmacher die 73. Session eingeläutet und nach der Pandemie den Anschluss an die „Faschingsnormalität“ geschafft. Welches ...

Aktionen machen grauen November-Sonntag bunt

Der November-Sonntag war zwar grau, aber nicht öde und trist. Was beim Seniorentag und beim Gantertach in Ganderkesee geboten wurde, zeigt unsere Bilderstrecke. Ganderkesee - Wer auch ...

E-CENTER DÖRING: Markt erstrahlt in neuem Gewand

Anzeige

Ganderkeseer Fasching hat schönsten Festwagen des Freimarktsumzugs

Wieder einmal hat der Ganderkeseer Fasching den schönsten Festwagen bei einem Freimarktsumzug in Bremen gestellt. Welcher Gruppe 2023 sogar ein Double gelang. Der „Schützenverein ...