Plattschnacker feiern 15. Geburtstag

Artikel vom 11.11.2022

Ulrike Krebs

Über viele lobende Worte konnte sich die Gruppenleiterin der Plattschnacker, Adeline Krupp, freuen. Bild: Ulrike Krebs

Vor 15 Jahren gründeten Adeline und Horst Krupp die Plattschnacker. Der Geburtstag wurde jetzt ausgiebig im Mehrgenerationenhaus in Nordenham gefeiert. Eine Sache trübte jedoch die Stimmung.

„Ich finde es einfach schön, dass hier immer so viele zu Besuch sind und so eine gute Stimmung herrscht“, sagte der Einrichtungsleiter des Mehrgenerationenhauses, Stefan Schreiber, auf der Geburtstagsfeier der Plattschnacker. Die Gruppe trifft sich jede Woche in den Räumlichkeiten an der Viktoriastraße 16. Sie existiert seit nunmehr 15 Jahren und besteht derzeit aus rund 30 Mitgliedern im Alter von 60 bis 89 Jahren.

Gegründet wurde sie seinerzeit von Adeline und ihrem mittlerweile verstorbenen Ehemann Horst Krupp. Inspiriert worden waren die beiden Nordenhamer von Maria Adomeit, die damals in der Küche des Mehrgenerationenhauses arbeitete. Die drei kannten sich vom Theaterspiel bei der Niederdeutschen Bühne. Adeline Krupp zeigte sich anfangs zurückhaltend, doch gemeinsam mit ihrem Ehemann nahm sie die neue Herausforderung an.

Enge Verbundenheit

In den Anfangszeiten besuchten um die 50 Frauen und Männer die zweistündigen Zusammenkünfte mit Kaffee und Kuchen. Sie alle hat stets eine enge Verbundenheit zum Plattdeutschen ausgezeichnet. „Es ist uns immer darum gegangen, die Sprache am Leben zu erhalten“, erklärte Adeline Krupp. Zu schnacken gebe es doch immer etwas und es werde bei den geselligen Treffen auch gemeinsam gesungen. Zudem werden Geschichten und andere Texte auf Platt im Rahmen des offenen Treffs vorgetragen.

Nicht nur die 85-jährige engagierte Gruppenleiterin würde sich über neue Gesichter – gern auch jüngere – in den eigenen Reihen freuen. Dabei sei es sei keineswegs erforderlich, die plattdeutsche Sprache zu beherrschen. Ihr eigener Mann habe das Platt übrigens erst als Jugendlicher erlernt. Horst Krupp stammt ursprünglich aus Westpreußen und war im Zuge der Kriegswirren aus seiner Heimat vertrieben worden.

Gemeinsame Theaterbesuche

Die Plattschnacker treffen sich nicht nur freitags zwischen 14.30 bis 16.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus, sondern besuchen auch Veranstaltungen auf Platt. Erst kürzlich zog es sie ins Kasino zu der Premiere der Musikrevue der 1970er Jahre. Das schwungvolle und kurzweilige Theaterstück mit dem Titel „Ein Festival der Liebe.“ kam bei den Gruppenmitgliedern aus Nordenham und Butjadingen gut an. Es wurde vielfach mitgesungen und mitgeklatscht.

Viel Applaus gab es ebenso bei der Geburtstagsfeier. Denn für die musikalische Begleitung sorgte die Gruppe „Seewind“ mit einem bunten Repertoire an Liedern. Der Plattdeutschbeauftragte des Landkreises, Hans Meinen, sprach unter anderem ein Grußwort mit viel Anerkennung.

Etwas getrübt war die Veranstaltung jedoch angesichts der Tatsache, dass der Stollhammer Erwin Jürgens, der ein besonderes Faible für die plattdeutsche Sprache hatte und eine feste Größe bei den Plattschnackern war, erst vor kurzem verstorben ist, was vielen noch nicht bekannt war.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Mehr Nichtschwimmer, weniger Möglichkeiten

Laut einer Forsa-Umfrage ist die Zahl an Kindern in Deutschland, die nicht schwimmen können, in den vergangenen Jahren gestiegen. Jörg Weegen (DRLG Stedinger Land) kennt das ...

Pflegefamilien tauschen sich aus

100 Teilnehmer*innen bei Grünkohlessen des Pflegekinderdienstes Eine wichtige soziale Funktion im Rahmen der Kreisverwaltung übernimmt der im Jugendamt angesiedelte Pflegekinderdienst. ...

Mehr Platz für die Krippenkinder in St. Willehad

Gute Nachricht für Eltern in Nordenham: Die Kita St. Willehad wird erweitert, um eine zusätzliche Gruppe für Krippenkinder anbieten zu können. Die Baustellenzufahrt ist angelegt, ...

Elsflether Kapitän nimmt Seeschifffahrt in die Pflicht

Der Elsflether Kapitän Johannes Reifig hat bei einem Vortragsabend des Nautischen Vereins Niedersachsen in Elsfleth referiert. Im Mittelpunkt stand dabei der Klimawandel. Beim ersten ...

34 Frauen und Männer freuen sich übers Sportabzeichen

34 Männer und Frauen aus Butjadingen durften sich jetzt wieder über das Sportabzeichen freuen. Ihre Leistungen wurden bei der Übergabe im Awo-Sano Ferienzentrum ...

52 besondere Wünsche erfüllt – Von Lamborghini-Fahrt bis Bundesligaspiel

Der Verein erfüllte 52 Menschen am Lebensende eine ganz besondere Freude. Aus diesem Grund kann der Vorstand des Vereins Ovelgönner Lebenswunsch auf ein erfolgreiches Jahr 2022 ...

Zum fünften Mal fliegen in Golzwarden die Tannen

In Golzwarden steht die fünfte Norddeutsche Meisterschaft im Tannenbaumweitwurf an. Dabei werden ausgediente Weihnachtsbäume durch die Luft geschleudert. Zum fünften Mal werden auf ...

Der Nordenham-Gutschein geht online

Den beliebten Nordenham-Einkaufsgutschein gibt es bald auch in digitaler Form. Die neue Variante hat viele Vorteile. Der Nordenham-Gutschein entwickelt sich immer mehr zu einem Erfolgsmodell. Im ...

In Boitwarden fliegen die Tannenbäume

Bei mildem Wetter nutzten viele die Gelegenheit, den ausgedienten Tannenbaum bei den Knut-Festspielen in Boitwarden loszuwerden. Bei der Veranstaltung des Bürgervereins stand der Spaß im ...

Hund rettet an Baum gefesseltes Katzenbaby

Entsetzen in Lemwerder: Ein Tierquäler hat ein Katzenbaby an einen Baum gefesselt – die Rechnung aber zum Glück ohne Tobi gemacht. Der Australian Shepherd erschnüffelte und ...

Landfrauen Jade stellen Jahresprogramm vor

Monatliche Veranstaltungen: Das Programm der Landfrauen Jade für das angelaufene Jahr ist fertig gestellt. Das sind die Termine. Die Landfrauen Jade haben ein abwechslungsreiches Programm ...