Heiligabend hängt in Tange der Haussegen schief

Artikel vom 14.11.2022

Hildburg Lohmüller

Sie proben wieder auf den Brettern, die in Tange die Welt bedeuten: die Mitglieder der Tanger Speelköppel. Im Januar wird mit dem neuen Stück Premiere gefeiert. Bild: Hildburg Lohmüller

Es ist schon ärgerlich, wenn ausgerechnet zu Heiligabend der Haussegen schief hängt. Um turbulente Weihnachtstage dreht sich alles in der neuen Komödie der Tanger Speelköppel „Och, du fröhliche“.

Es geht wieder los: Derzeit treffen sich die Akteure und Topuster (Souffleure) des Tanger Speelköppels zweimal wöchentlich zum Lesen: „Wir haben ein Stück mit viel Handlung ausgesucht und sind schon beim ersten Lesen kaum aus dem Lachen herausgekommen“, erzählt Renate von Rüschen. Der Dreiakter „Och, du fröhliche“ von Bernd Gombold scheint also eine herzerfrischende und fröhliche Aufführung zu werden.

Kuddelmuddel

Wie der Titel schon andeutet, geht es um eine Weihnachtsfeier: „Wichtiger Bestandteil ist ein kitschiger Tannenbaum“, berichten die Laienschauspieler. In der Komödie hängt ausgerechnet Heiligabend der Haussegen schief, denn die Weihnachtsfeier des Sportvereins am Vorabend hat Vater Anton und Sohn Markus (Torsten Taute und Julian Wemmje) schwer zugesetzt. Erinnerungslücken von der Feier, kein Weihnachtsbaum und keine Weihnachtsgans.

Dann kommt noch die schwatzhafte Nachbarin Martha Strecker (Carola Thiede) und erzählt von höchst seltsamen Dingen der vergangenen Nacht und die Geschichte nimmt ihren Verlauf – gespickt mit Verwechslungen, Verwirrungen und einer riesigen Portion Heiterkeit. Zu den weiteren Akteuren gehörten Monika Fecht, Renate van Rüschen, Ralf Hasselder, Egon Frers und – neu mit dabei – Carmen Kraftberger.

Neue Mitspielerin

Die Laienschauspieler sind sehr froh, die junge Mitspielerin jetzt im Team zu haben: Carmen Kraftberger aus Klauhörn ist 19 Jahre jung und Auszubildende zur Bauzeichnerin. „Mein Opa Gerd Taute hat in den 1950er Jahren schon in Tange und Aperberg plattdeutsches Theater gespielt.“ Und Carmen? „Während meiner Grundschulzeit einmal.“

Die plattdeutsche Sprache vertieft die Auszubildende derzeit noch mit ihren Großeltern und bei den Proben. Der Kontakt sei über Torsten Taute entstanden.

13 Aufführungen

Insgesamt sind für „Och, du fröhliche“ 13 Aufführungstermine angesetzt, darunter sind vier Vorstellungen jeweils am Sonntagnachmittag – mit Kaffee und Kuchen. Die Premiere wird am Samstag, 21. Januar, ab 20 Uhr im Dörpshus Tange gefeiert. Weitere Abendvorstellungen sind für den 27. und 28. Januar, 3., 4., 10., 11., 17. und 18. Februar geplant – jeweils ab 20 Uhr. Jeweils um 14.30 Uhr hebt sich der Vorhang am 22. und 29. Januar sowie am 5. und 12. Februar. Karten können in bewährter Form über Christa Staffa gebucht werden (Tel. 04499/472).


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Neu im Einsatz – der feuerrote Bürgerbus

Der neue Bürgerbus rollt durch Westerstede: Mit der offiziellen Schlüsselübergabe sucht der Verein nach weiteren ehrenamtlichen Fahrern. Westerstede - Er erinnert zumindest von ...

ZAHNZENTRUM NORDWEST INFORMIERT: Schöne feste Zähne auch bei schlechtem Kiefer?

Anzeige

Quartett bringt junges Blut in den „Spohler Krug“ – Alles über die neuen Pächter

Der „Spohler Krug“ ist eine Institution. Nach dem Abschied von Gerold Müller hat die große Traditionsgaststätte jetzt den Eigentümer gewechselt und neue Betreiber. ...

Zum Oldtimertreffen beim Westersteder Frühjahrsmarkt

Das beliebte Westersteder Oldtimertreffen findet auch dieses Jahr wieder mit dem Frühjahrsmarkt Anfang Mai statt. Die Veranstaltung kehrt in die Innenstadt zurück. Westerstede - Es ...

Wie KI und Sensoren in Baumschulen und Städten Wasser sparen

Ob Trockenstress oder Starkregen: Der Klimawandel stellt die Anzucht und Pflege von Bäumen in Baumschulen und Städten vor Herausforderungen. Diesen will man im Ammerland und in Hannover mit ...

GOLDSCHMIEDE MOOR: Handgefertigte Schmuckstücke

Anzeige

Jugendliche bringen eigenes Musical auf die Bühne

Die Bad Zwischenahner Ten-Sing-Gruppe bringt am Samstag ein Musical auf die Bühne. Vier Mitglieder der Gruppe berichten, worum es in „Springer im Abseits“ geht und warum sie sich ...

Erwartungen nicht erfüllt – Ausstellung von menschlichen Körpern in der Kritik

Die Ausstellung „Der menschliche Körper – Lernen von den Toten“ in Westerstede war am Wochenende gut besucht. Die Erwartungen der Besucher wurden aber nicht immer ...

Kulinarische Leckerbissen locken 2500 Menschen nach Wüsting

Von Corn Dogs über Bubble-Waffeln bis hin zur altbewährten Bratwurst bot das Streetfood-Festival in Wüsting für jeden etwas. 2500 Menschen überzeugten sich am Wochenende von ...

HSP PFLEGEDIENST OLDENBURG: HSP Pflegedienst Oldenburg: Ein neues Kapitel in der Pflege beginnt.

Anzeige

Warum hier auch viele Exoten ein Zuhause finden

Ein Weißbüscheläffchen, Papageien und geschützte Schildkrötenarten: Sie alle finden in der Wildtierauffangstation Rastede einen Platz. Warum das so ist, erklärt Leiter ...

„Arbeitsbelastung zu hoch“ – Elke Krebs schließt Dorfladen in Neerstedt

Neerstedt verliert ein Geschäft, das seit 22 Jahren gut läuft: Jedoch wird Elke Krebs die Arbeitsbelastung zu hoch, gibt sie zu. Deswegen schließt sie den Dorfladen. Der ...

Es wird wieder geklappert – manchmal auch bis es knallt

Die ersten Störche sind aus ihrem Winterurlaub zurück im Ammerland. Mit der Balz werden sie nicht lange warten: Auf den Nestern wird schon geklappert – allerdings nicht immer mit dem ...

WOLLNEST OLDENBURG: Alles, was das Handarbeitsherz begehrt

Anzeige

Drohender Arztmangel? Etwa 62 Hausärzte gehen bis 2034 in den Ruhestand

Die Kassenärztliche Vereinigung rechnet damit, dass in Oldenburg und im Ammerland mehr als 30 Prozent der derzeit niedergelassenen Hausärzte in den Ruhestand gehen. Neue Ärzte werden ...