Freiwillige Helfer hübschen Schulhof auf

Artikel vom 23.11.2022

Thorsten Konkel

An der Grundschule Heide in der Gemeinde Ganderkesee haben mehr als 100 Freiwillige den Schulhof aufgehübscht. Bild: Grundschule

An der Grundschule Heide in der Gemeinde Ganderkesee haben mehr als 100 Freiwillige den Schulhof aufgehübscht. Welche Aktion den Schulkindern dort noch zugute kam.

Diese Aktion zeugt vom großen Zusammenhalt an der Grundschule Heide: Mehr als 100 Kinder, Eltern und Lehrkräfte haben kürzlich den Schulhof der Verlässlichen Grundschule auf Vordermann gebracht. „Mit Heckenscheren und Sägen wurden die Bäume und Hecken in Form gebracht“, berichtet Schulleiterin Cathrin Witte. Auch Laub wurde geharkt und es wurde sogar etwas für Fußballbegeisterte getan. Beim Streichen des „Heide Hus“ wurden auch zwei Fußballtore an die Außenwand gemalt, sodass das WM-Fieber auf dem Schulhof mit einen kleinen Pausenkick ausgelebt werden kann. Zum Abschluss konnten sich alle bei einer Suppe stärken, die der Förderverein der Schule gesponsort hatte.

Und noch eine Sache kam den Schulkindern zugute: Angelehnt an die bundesweite Aktion des Deutschen Kinderhilfswerks und des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) „Zu Fuß zur Schule“ fand wieder eine schulinterne Aktion statt, bei der alle Schülerinnen und Schüler für neun Tage zu Fuß, mit dem Roller oder dem Rad zur Schule kamen.

„Alle sammelten fleißig Punkte für die eigene Klasse. Einen Extrapunkt gab es, wenn man auf dem Schulweg seine Warnweste trug, die vom Round Table zur Verfügung gestellt wurden“, so Witte. Der Titel „Goldener Schuh“ konnte dabei von der Erdmännchen-Klasse verteidigt werden, dicht gefolgt von der 3c und der Marienkäfer-Klasse“, sagt die Schulleiterin. Die Aktion habe erneut gezeigt, dass die tägliche Bewegung den Kindern gut tue und die eigenständige Bewältigung des Schulweges ihr Selbstbewusstsein stärke. Witte: „Wir hoffen, dass langfristig immer mehr Kinder und Eltern auf das Elterntaxi zur Schule aus Überzeugung verzichten.“


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Ausgelassene Stimmung bei großen und kleinen Narren

In Ganderkesee feiern Groß und Klein die Faschingszeit. Am Sonntag wurde ein bunt gemischtes Programm beim Kinderfasching gezeigt. Ein paar Eindrücke. Es war laut, bunt und ...

Heimische Erdbeeren, Spargel und Gemüse könnten knapp werden

Gibt es trotz explodierender Lebensmittelpreise in den Supermärkten bald kein Obst und Gemüse mehr zu kaufen? Worauf sich Landwirte gerade einstellen und was Verbraucher befürchten ...

Dötlinger Bäckerei schließt nach fast 100 Jahren

Die Landbäckerei Brockshus in Dötlingen sowie das dazugehörige Café sind endgültig geschlossen: Im November verstarb der Betreiber Ulf Brockshus. Was passiert jetzt mit den ...

Wald leidet wohl weiter unter Trockenheit

2022 gab es für den Hasbruch keine Verschnaufpause beim Trockenstress. Das wird bei der Durchforstung des Waldes zwischen Ganderkesee und Hude deutlich. Welche Menge an Niederschlägen jetzt ...

Wo vegane Ernährung auf dem Vormarsch ist

Die Kampagne „Veganuary“ lädt dazu ein, im Januar eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren. Auch in Wildeshausen wird der Trend aufgegriffen. Aber ist vegan zu kochen hier ...

Wardenburg setzt vier Projekte um

Fördermittel in Höhe von 220 500 Euro hat die Gemeinde Wardenburg aus dem Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt“ bekommen. Damit sollen vier Projekte vorangebracht werden. Um ...

Griechenland bleibt unangefochtener Favorit

Die Urlaubssaison rückt näher: Wildeshauser Reisebüros berichten über Buchungen für das Jahr 2023 und die beliebtesten Reiseziele. Endlich wieder Urlaub: Viele Wildeshauser ...

Pflanzencenter hat neue Eigentümerin

Wechsel beim Wardenburger Pflanzencenter Warnken: Eine langjährige Mitarbeiterin hat zum Jahresbeginn das Familienunternehmen übernommen. Der Beginn eines neuen Jahres ist für viele ...

Mit Kochkursen die Winterabende versüßen

Gerichte für den schmalen Geldbeutel, einen Ausflug in den Orient oder ein Kochabend nur für Männer: Bettina Heinemann bietet seit vielen Jahren Kochkurse in Wüsting ...

Hilfstransport in die Ukraine

Ein 14-Tonner mit Winterkleidung und weiteren Spenden fährt vom Blockhaus Ahlhorn in Richtung Ukraine. Im Februar sollen sich Kinder aus der zerstörten Stadt Trostianets im Blockhaus ...

Warum der Schierbroker Schornsteinfeger Leon Scharf so oft Lottoscheine ausfüllen muss

Fürs neue Jahr wünschen sich die Menschen Glück. Als personifiziertes Glückssymbol gilt oft ein Schornsteinfeger. Genau diesen Beruf übt der Schierbroker Leon Scharf aus. Wie ...