Große Vorfreude auf den Lichterzauber

Artikel vom 23.11.2022

Hendrik Suntken

Letzte Handgriffe: Fritz Braun platziert den Weihnachtsmann auf seinem Grillstand. Bild: Björn Lübbe

Der Wilhelmshavener Weihnachtsmarkt auf dem Valoisplatz beginnt am Montag. Schon in der Eröffnungswoche gibt es einige Programmhighlights – und den Besuch des Weihnachtsmanns.

Nur noch zwei Mal schlafen, dann steht der Valoisplatz wieder im Glanz der funkelnden Lichter. „Weihnachten am Meer“, der Wilhelmshavener Weihnachtsmarkt, wird am Montag um 17 Uhr eröffnet.

Doch bevor die Wilhelmshavener einen Glühwein und süße Leckereien genießen oder im Angebot der Händler stöbern können, ist noch viel zu tun. Die Schausteller sind fleißig dabei, die Stände aufzubauen und dem Markt den letzten Feinschliff zu verpassen.

Auch wenn angesichts der aktuellen Lage auf den Energiemärkten an mancher Lichtquelle gespart wird, so werden laut Markt-Organisator Karl-Heinz Janßen auch in diesem Jahr einige Kilometer an Lichterketten und Kabelsträngen den Budenzauber auf dem Valoisplatz erhellen.

Auch wenn bundesweit vieles teurer wurde, eines kann Janßen festhalten: „Die Preise für Getränke und Speisen wurden nicht erhöht. Alles kostet genau so viel wie im letzten Jahr. Darauf haben wir geachtet“.

Die Weihnachtsmarkt bildet für die Schausteller den Abschluss und gleichzeitigen Höhepunkt des Jahres – es war die erste vollständige Saison seit Beginn der Corona-Pandemie. Im vergangenen Jahr musste der Markt bekanntlich wegen der verschärften Corona-Lage vorzeitig beendet werden. In diesem Jahr sind die Vorzeichen positiv, dass es nicht erneut so weit kommen muss. Die Vorfreude ist nicht nur bei Gästen, auch bei den Schaustellern groß: „Wir haben auch in diesem Jahr eine echt gemütliche Atmosphäre geschaffen. Und ich habe das Gefühl, dass sich die Leute schon richtig drauf freuen, dass die Märkte wieder wie gewohnt stattfinden können“, sagt Fritz Braun aus Bersenbrück, der mit seinem Krakauer-Grill schon seit vielen Jahren fester Bestandteil von „Weihnachten am Meer“ ist.

Laternenumzug und der Besuch des Weihnachtsmanns sind wie der Märchenwald wieder Höhepunkte des Programms (siehe Kasten). Der Markt ist auch in diesem Jahr – abseits der Weihnachtsfeiertage – bis einschließlich zum 30. Dezember geöffnet. Karl-Heinz Janßen weiß, dass nach den Feiertagen viele Besucher auf den Markt gehen. „Viele Leute, die über die Feiertage ihre Familien besuchen, verbinden das ganze schon traditionell mit einem gemeinsamen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt“, erzählt Janßen.

Das Programm

Schon in der ersten Woche bietet „Weihnachten am Meer“ viele Höhepunkte:

Am Eröffnungstag, 21. November, wie auch an den Adventstagen und am Nikolaustag, stattet der Weihnachtsmann dem Festplatz einen Besuch ab. Ab 17 Uhr laden Marcus und Marco bei „Sing das Weihnachtsding“ zum Mitsingen ein.

Jeden Donnerstag gibt es von 18 bis 21 Uhr einen After-Work-Abend mit Livemusik. Beim ersten Konzert der Reihe, am 24. November, wird Folkmusiker „Bridges & Hooks“ auftreten.

Studierende erhalten am 30. November und am 14. Dezember jeweils 20 Prozent Rabatt auf Speisen und Getränke.

Der Markt ist vom 21. bis 23. Dezember und vom 27. bis 30. Dezember von 11 bis 21 Uhr geöffnet, am 24. Dezember von 11 bis 13 Uhr.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Schwimmendes Hostel für maritime Begegnungen

Der Deutscher Marinebund ist stolz auf seine generalüberholte „Arcona“. Als „Hostel on the water“ bietet das Schiff nun Touristen und Gästen in Wilhelmshaven echtes ...

Der „Tiger“ rangiert vollautomatisch im Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven

Auf den Gleisen im Wilhelmshavener JadeWeserPort-Areal fährt noch bis 31. Mai eine Diesellok mit einem auffälligen Tigerkopf im Rangierbetrieb. An ihr wird geforscht, ob das Rangieren ...

Mission: Leben retten vom Beckenrand

Lana Andreas ist Beisitzende im Jugendvorstand der DLRG Wilhelmshaven, Schwimmtrainerin und studiert Mathematik und Biologie auf Lehramt in Oldenburg. Für ihr Engagement wurde sie von ...

Menschen in Kursen zusammenbringen

Die Volkshochschule Wilhelmshaven stellt das neu Programmheft für das erste Semester 2023 vor. Bei den Kursangeboten auf 192 Seiten ist wohl für Jede und Jeden etwas dabei. Voller ...

Austausch, der die Welt verändern könnte

Die Schüler des Neuen Gymnasiums Wilhelmshaven setzen sich für Kinder in Afrika ein, sammeln Geld durch Aktionen und pflegen dort Brieffreundschaften. Nun wurde die Schule für dieses ...

Schwieriger Weg zum „Sport für alle“

Nach einem Jahr zieht der Inklusionsbeauftragte beim Sportstadtbund Wilhelmshaven Bilanz: Es gibt noch einiges zu tun. Mitte 2022 übernahm Heinz Ehlers das neue Amt des Inklusionsbeauftragten ...

Wilhelmshavener zieht es trotz Krisen in die Ferne

Endlich wieder nahezu sorgenfrei Urlaub machen, das denken sich wohl viele Wilhelmshavener bei ihrem Gang ins Reisebüro. Die verzeichnen in diesem Jahr nämlich besonders viele weite ...

Einziges veganes Restaurant zieht um

In der Grenzstraße 10 gibt es künftig deftige Hausmannskost aus rein pflanzlichen Zutaten. Currywurst, Gulasch, Königsberger Klopse, Burger: In ihrem Restaurant „Haus No. ...

Das Schwimmen bestimmt ihr Leben

Gisela Willms leitet seit Jahrzehnten die Aqua-Fitnesskurse beim Wilhelmshavener Schwimm- und Sportverein. Auch mit ihren 70 Jahren denkt sie noch nicht ans Aufhören. Bis zu sechs Aqua-Fitness ...

Lebensqualität steht immer ganz oben

Das Jahr ist zuende und der Bürgerverein Fedderwardergroden zieht Bilanz: Die fällt in weiten Teilen positiv auch. Doch es gibt auch Probleme und dazu ein großes Ärgernis, denn ...

Dorf und Stadt feiern „goldene Hochzeit“

Seit gut 50 Jahren gehört Sengwarden zur kreisfreien Stadt Wilhelmshaven. Damals gab es viele Ideen und Visionen für den Stadtteil im Norden. Ortsbürgermeisterin Anja Mandt ...