3,4 Millionen Euro vom Bund für die Brandsweg-Halle

Artikel vom 02.01.2023

Thomas Husmann

Vor elf Jahren: Im Jahr 2011 wurde in der Halle am Brandsweg ein Sportfest gefeiert. Bild: Archiv/Torsten von Reeken

Die Sporthalle am Brandsweg in Oldenburg ist fast 60 Jahre alt. Nun wird sie für viel Geld grundlegend saniert und energetisch modernisiert. Der Bund beteiligt sich in Millionenhöhe.

In den 60er Jahren wurden das Gymnasium Eversten und jenseits des Bloherfelder Wasserzuges das Schulzentrum Eversten erbaut. Die Gebäude und vor allem die Sporthalle sind in die Jahre gekommen. In der Dachkonstruktion hat sich Feuchtigkeit ausgebreitet, die Umkleidekabinen und Sanitäranlagen haben Patina angesetzt. Und vor allem: Der energetische Zustand des Gebäudes ist aus der Zeit gefallen. Schon in diesem Jahr sollte die Halle saniert werden, doch wurde dieser Plan mit Aussicht auf zu erwartende Zuschüsse aufgeschoben.

Warten belohnt

Das Warten hat sich gelohnt: Der Bund fördert das 7,5 Millionen-Projekt mit knapp 3,4 Millionen Euro, teilt SPD-Bundestagsabgeordneter Dennis Rohde mit. Das hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages auf Rohdes Initiative hin in Berlin beschlossen. Mit dem Geld soll die Drei-Feld-Sporthalle am Brandsweg saniert und energetisch modernisiert werden.

„Die Sporthalle am Brandsweg wird täglich von Schülerinnen und Schülern der Oberschule Eversten und des Gymnasiums Eversten sowie von Sportvereinen genutzt“, so Rohde. „Die Beheizung wird auf erneuerbare Energien umgestellt. Außerdem wird die Halle barrierefrei. Das ist ein unerlässlicher Schritt, damit auch Menschen mit Einschränkungen gleichberechtigt Sport treiben können. Ich freue mich sehr, dass wir als Bund dieses wichtige Projekt für Oldenburg unterstützen können“, teilt Rohde weiter mit.

Die Förderung erfolgt aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundes. Die nun vom Haushaltsausschuss beschlossene Förderung entspricht gemäß der Förderrichtlinie 45 Prozent der gesamten Projektkosten. Die Stadt ist hoch erfreut über die Zusage, sagt Stadtsprecher Stephan Onnen.

Planungen beginnen

Im kommenden Jahr werde man nun mit der Planung beginnen, dafür wurden im Haushalt 500 000 Euro bereitgestellt. Gebaut wird dann laut Onnen in den Jahren 2024/25. Für den Vereins- und Schulsport steht die Halle dann nicht zur Verfügung. Man wolle zunächst die Sanierung der Drei-Feld-Halle in Kreyenbrück abschließen, damit nicht zeitgleich zwei große Hallen nicht zur Verfügung stehen.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Polizei sucht nach Überfall in Oldenburg mit Hubschrauber nach Tätern

Zwei bewaffnete Männer dringen in einen Kiosk in Oldenburg-Eversten ein und rauben Geld aus der Kasse. Die Polizei setzt einen Hubschrauber ein, um die Täter zu finden – doch ...

WOHNPARK AM DEICH: Wohnpark am Deich

Anzeige

Mit starkem Zeichen den Helfern helfen

Komme ich heute gesund von der Arbeit? Das müssen sich Einsatzkräfte in den Rettunsgdiensten und Feuerwehrleute in Oldenburg immer häufiger fragen. Sie werden als Helfer Opfer von ...

Mit mehr als 300 km/h gefilmt – Oldenburger sorgt mit Raser- und Autoposer-Videos für Aufsehen

Der Instagrammer „nachtschatten_qv“ dokumentiert in seinen Videos rasante Fahrten in Oldenburg und umzu. Er zeigt auch die Treffpunkte der Autoposer-Szene. Warum die Polizei keine ...

Kanalisation in Oldenburg wurde versehentlich zu tief verlegt – Baufirma muss Fehler korrigieren

In der Flötenstraße in Oldenburg ist ein Regenwasserkanal zu tief verlegt worden. Die erneute Straßensperrung ärgert die Ohmsteder. Oldenburg - Eine Hinweisgeberin aus ...

VOLKSWAGEN TAIGO BEI SCHMIDT + KOCH: Entdecken Sie den Volkswagen Taigo

Anzeige

„Kunden kehren zurück in die Innenstadt“

Die Stadt baut sich aus zahlreichen Messwerten eine Art „Fieberthermometer für die Innenstadt“, um die City vital zu halten. Hier sind die Zahlen. Oldenburg - Die Oldenburger ...

K.O.-Tropfen-Verdacht in Osternburger Diskothek

Über Schwindel und Übelkeit klagten mehrere Gäste auf einer Feier in der Oldenburger Diskothek Alhambra. Der K.-O-Tropfen-Test schlug an. Die Polizei sucht Zeugen. Oldenburg - In ...

Mehr OPs und kürzere Verweildauer – EV schafft Steigerung der Patientenzahlen

Das Evangelische Krankenhaus Oldenburg hat keinen Träger, der es finanziell stützt, wenn die Bilanz nicht stimmt. Doch die Krankenhausfinanzierung deckt die Kosten nicht. Die ...

„DAS BETT“ SCHENKT IHNEN LEBENSQUALITÄT: „Wir haben das Bett nicht neu erfunden, aber grandios verbessert“

Anzeige

„Wir müssen weg von der Debatte um den Gender Pay Gap“

Warum der bereinigte Gender Pay Gap wenig aussagt, wie Algorithmen veraltete Rollenbilder zementieren und was passieren müsste, damit Frauen gleichberechtigt verdienen, erklärt die Autorin ...

In dieser Grundschule lernen alle gemeinsam

Vier Lerndörfer für acht Klassen: Die neue Grundschule auf dem Fliegerhorst wird ziemlich anders aussehen, als gewohnt. Auch das klassische „Sitzenbleiben“ wird es dort nicht ...

Diakonisches Werk Oldenburg ruft um Hilfe

Die Diakonie kämpft mit wirtschaftlichen Problemen. Bereits zwei Einrichtungen mussten Insolvenz anmelden. Ein Defizit im vergangenen Jahr musste durch den Notverkauf der Zentrale gestopft ...

EVANGELISCHE KIRCHE: Alter wertschätzen lernen: „Am Ende stehen wir immer vor einem reichen Leben“

Anzeige

17.000 Menschen setzen in Oldenburg ein starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus

Tausende auf dem Oldenburger Schlossplatz, schließlich sogar 17.000 Menschen bei einem Umzug durch die Stadt: Der Protest gegen Rechtsextremismus ist friedlich geblieben – aber ...