Wenn der Marktplatz zum Spieleparadies wird

Artikel vom 24.05.2023

Erhard Drobinski  

Kleines Spieleparadies: Auf dem Marktplatz in Edewecht konnten sich Kinder am Sonntag nach Herzenslust austoben. Bild: Erhard Drobinski

Die Edewechter Marktpartie lockte am Wochenende viele Besucher auf den Marktplatz. Am Sonntag wurde das Gelände zum Spieleparadies für Kinder.

Edewecht - Der Marktplatz in Edewecht war am Sonntag ein kleines Spielparadies für Kinder. Es konnte balanciert und getobt werden, mit Hölzern konnten Bauwerke errichtet werden. Eine Bobbycar-Bahn und ein kleines Riesenrad luden zum Einsteigen ein. Und wer Lust hatte, konnte Schwerter und Kronen aus Luftballons bekommen, alles kostenlos.

Die Marktpartie bot aber nicht nur den jungen Gästen viel Abwechslung und Unterhaltung. Auch Eltern, Großeltern und anderen Besuchern bot der Markt viele unterschiedliche Dinge an. Bereits seit zehn Jahren findet im Frühjahr statt eines Frühlingsmarktes die Marktparty/Marktpartie im Ort statt. Geplant, organisiert und durchgeführt vom Veranstaltungsforum Edewecht in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Gemeinde wird allen Altersgruppen etwas Besonderes geboten.

Am Freitag stehen die Vereine und Firmen im Mittelpunkt, wenn dort am Abend auf dem Marktplatz die Gruppen und Arbeitskollegen zusammenkommen. „Dieses Mal konnten wir zu der Musik von DJ Roman aus Edewecht 20 Firmen- und Vereinsgruppen begrüßen“, erzählt Julian Borm, seit März dieses Jahres neuer Vorsitzender des Veranstaltungsforums. Dieses Mal stand weniger der Tanz im Mittelpunkt, sondern eher der kollegiale Austausch.

Platz rappelvoll

Am Samstag ging es dann bei der Marktparty hoch her. „Der Platz war zum späteren Abend hin rappelvoll“, zeigt sich die Leiterin des Kulturbüros der Gemeinde Edewecht, Kerstin Borm, sehr zufrieden mit dem Verlauf. Die Live-Band „Cover Drive“ aus Oldenburg und DJ Lars Krüger aus Edewecht sorgten bis in den frühen Morgen hinein für beste Stimmung. „Noch um 3 Uhr morgens war hier einiges los, und es gab den ganzen Abend über keine Probleme“, hebt Julian Borm hervor.

Er und seine Mitstreiter und Mitstreiterinnen vom Veranstaltungsforum bekamen in dieser Nacht wenig Schlaf, mussten einige von ihnen bereits wieder Sonntagmorgen um 6 Uhr vor Ort sein, um den Flohmarkt-Beschickern ihre Plätze zuzuweisen. Auf der Bahnhofstraße und der Rathausstraße herrschte am Sonntag einiger Trubel. Die Flohmarktstände, insgesamt 13 Kunsthandwerker auf dem Marktplatz und einige Geschäfte im Ort, die von 13 bis 18 Uhr zu einem verkaufsoffenen Sonntag eingeladen hatten, boten die unterschiedlichsten Artikel an.

Portemonnaie schonen

Jan Eiting aus Edewecht hielt sich am Sonntag trotz der Vielfalt an Möglichkeiten auf dem Festplatz auf. „Ich bin schon seit vielen Jahren Besucher der Marktpartie, wobei ich den Sonntag bevorzuge. Dann wird viel für die Kinder geboten. Und das Schöne ist, dass wir dabei unser Portemonnaie schonen können, weil der Spaß kein Geld kostet.“ Er war an diesem Tag mit seiner Familie vor Ort, Tochter und Enkel waren dabei. Es den Familien möglichst günstig zu halten, ist ein Ansinnen, worauf Kulturbüro und Veranstaltungsforum achten. Auch die Kunsthandwerker mussten keine Standgelder bezahlen. Diese familienfreundliche Ausrichtung soll auch in den kommenden Jahren weiter Bestand haben.


Weitere interessante Artikel

Vom Kaffeeröster zum Wein- und Whiskey-Händler

Die Weinhandlung Duddeck feiert ihr 75-jähriges Bestehen. Was einst mit Fisch und Kaffee begann, entwickelte sich in Rastede zu einem erfolgreichen Doppelgeschäft. Oldenburg - ...

75 JAHRE JUGENDHERBERGE SCHILLIGHÖRN: Pure Entspannung an frischer Nordseeluft

Anzeige

Rasteder Musiktage halten der Fußball-Konkurrenz stand

Parade, Wettbewerbe und Partys begeisterten die Besucher der Rasteder Musiktage. Trotz der Konkurrenz durch die Fußball-EM freuten sich die Veranstalter über einen großen ...

Classic Car Charity – Im Oldtimer mitfahren und dabei Gutes tun

Die Classic Car Charity in Bad Zwischenahn lädt wieder zu Rundfahrten in historischen Fahrzeugen ein. So laufen die Spenden-Rundfahrten am 30. Juni ab. Bad Zwischenahn - Vor knapp einem ...

Fahrdienstleiter der Bahn als Zeuge geladen

Im Prozess um den tödlichen Bahnunfall in Liethe hat der Fahrdienstleiter der Bahn als Zeuge ausgesagt. Angeklagt ist ein Bahnsicherungsposten wegen des Verdachts der fahrlässigen ...

KBN NEUMANN: Modulhäuser: Qualität, Effizienz und Komfort für modernes Wohnen

Anzeige

Neu im Einsatz – der feuerrote Bürgerbus

Der neue Bürgerbus rollt durch Westerstede: Mit der offiziellen Schlüsselübergabe sucht der Verein nach weiteren ehrenamtlichen Fahrern. Westerstede - Er erinnert zumindest von ...

Quartett bringt junges Blut in den „Spohler Krug“ – Alles über die neuen Pächter

Der „Spohler Krug“ ist eine Institution. Nach dem Abschied von Gerold Müller hat die große Traditionsgaststätte jetzt den Eigentümer gewechselt und neue Betreiber. ...

Zum Oldtimertreffen beim Westersteder Frühjahrsmarkt

Das beliebte Westersteder Oldtimertreffen findet auch dieses Jahr wieder mit dem Frühjahrsmarkt Anfang Mai statt. Die Veranstaltung kehrt in die Innenstadt zurück. Westerstede - Es ...

INHABERGEFÜHRTES UNTERNEHMEN SEIT 90 JAHREN IN TONNDEICH ZU HAUSE: Tonndeicher Traditionsbetrieb geht mit der Zeit

Anzeige

Eines der wohl ältesten Unternehmen in Tonndeich ist die Wäscherei Schrodin. Sie wurde 1931 von Fräulein Klara Schrodin gegründet und wird heute vom Textilreinigungsmeister Roger Meyer geführt.

Wie KI und Sensoren in Baumschulen und Städten Wasser sparen

Ob Trockenstress oder Starkregen: Der Klimawandel stellt die Anzucht und Pflege von Bäumen in Baumschulen und Städten vor Herausforderungen. Diesen will man im Ammerland und in Hannover mit ...

Jugendliche bringen eigenes Musical auf die Bühne

Die Bad Zwischenahner Ten-Sing-Gruppe bringt am Samstag ein Musical auf die Bühne. Vier Mitglieder der Gruppe berichten, worum es in „Springer im Abseits“ geht und warum sie sich ...

Erwartungen nicht erfüllt – Ausstellung von menschlichen Körpern in der Kritik

Die Ausstellung „Der menschliche Körper – Lernen von den Toten“ in Westerstede war am Wochenende gut besucht. Die Erwartungen der Besucher wurden aber nicht immer ...

BAUMASSNAHMEN AM STÄDTISCHEN KULTURDENKMAL: Neue Galerie für alten Galerieholländer

Anzeige

Endlich wird die Kopperhörner Mühle saniert. Sie ist älter als die Stadt Wilhelmshaven selbst und hat jetzt eine neue Galerie erhalten.

Kulinarische Leckerbissen locken 2500 Menschen nach Wüsting

Von Corn Dogs über Bubble-Waffeln bis hin zur altbewährten Bratwurst bot das Streetfood-Festival in Wüsting für jeden etwas. 2500 Menschen überzeugten sich am Wochenende von ...