Annehilde Pohl ist Deko-Influencerin – Mehr als 14 Millionen Aufrufe

Artikel vom 28.02.2024

Larissa Siebolds

Annehilde Pohl in ihrem Garten- und Pflanzencenter Hedden in Westerholt. Auf Youtube hat die Floristin viele Fans. Bild: Garten- und Pflanzencenter Hedden

Annehilde Pohl liebt es, aus vermeintlichen Gartenabfällen etwas Dekoratives zu zaubern. Über 50.000 Fans verfolgen ihre Bastelvideos. Angefangen hat alles mit zwei Geschäften in Westerholt.

Westerholt - Wie schafft man es heutzutage, erfolgreich ein Geschäft zu führen und möglichst viele neue Kunden anzusprechen? Social Media und ein umfangreicher Internetauftritt sind da definitiv ein Muss. Das hat Einzelhändlerin Annehilde Pohl längst begriffen. Die gelernte Floristin ist die Inhaberin vom Gartencenter Hedden und dem Landambiente in Westerholt.

Auf ihrem Youtube-Kanal teilt die Frau mit Humor und ostfriesischem Charme wöchentlich Tipps rund ums Thema Einrichtung, Garten, Deko und Co. Aus alten Ästen, Laub, Moos und weiteren Naturmaterialien aus ihrem Garten stellt die Floristin in wenigen Minuten Dekorationen her. Mal einfacher – mal etwas komplizierter.Und das kommt bei ihren Fans gut an: Auf mehr als 50.000 Abonnenten und mittlerweile mehr als 14 Millionen Aufrufe kann die Deko-Influencerin schauen. Ihre Bastelanleitungen werden rund um den Globus geschaut, verrät sie: „Es kommen regelmäßig neue Fans dazu, und wir haben auch Zuschauer aus den USA, Brasilien, Argentinien und Polen. Ich vermute, dass es viele deutsche Auswanderer sind, die sich die Videos anschauen.“

Englisch spricht die Westerholterin in den Videos nämlich nicht – hin und wieder rutscht der Ostfriesin aber eine plattdeutsche Floskel raus. Für ihre Videos muss man aber auch nicht zwingend verstehen, was Annehilde Pohl sagt. Denn durch die Schritt-für-Schritt-Videoanleitungen sind ihre Projekte zum Großteil selbsterklärend.

Dass die Frau mit dem YouTube-Kanal Werbung für ihre Geschäfte in Westerholt macht, sei eigentlich nie ihr Ziel gewesen, berichtet sie. „Ich habe das eigentlich mehr aus der Laune heraus gemacht, und nun haben die Videos zum Teil hunderttausend Aufrufe.“ Ihrem stationären Handel in Holtriem kommt diese Entwicklung dennoch zugute. „Urlauber machen hier gezielt Halt, um etwas zu kaufen. Sie sagen, sie haben mich auf Youtube gesehen und wollen sich meine Geschäfte anschauen.“ Es mache durchaus Sinn, heutzutage auf die digitalen Medien zu setzen, resümiert Pohl. Vor einigen Jahren sei sie da noch anderer Meinung gewesen, aber: „Die Zeiten haben sich eben verändert. Wo man noch vor zehn Jahren gedacht hat, dass man es nicht machen muss, macht es heute dann doch Sinn. Über das Internet wirst du als Betrieb einfach besser gesehen.“ Ihre Bastelvideos finden sich auf Youtube unter dem Namen annehilde_von_hedden.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

TikTok hat Pause - Lieber gleich auf die Kinoleinwand

Ab sofort können wieder Beiträge für die Auricher Filmklappe eingereicht werden. Der Wettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche in ganz Ostfriesland. So kann man sich ...

JUBILÄUM BEI FARBEN CRAMER: Mehr als „nur“ Tapetenwechsel

Anzeige

Farben Cramer in Hohenkirchen feiert 30-Jähriges und präsentiert neugestaltete Räume.

Wie Lindenberg, Maffay, Hallervorden und Co. Borkum zu einem neuen Tierheim verhelfen

Was tun, wenn man 700.000 Euro für den Bau eines neuen Tierheims braucht? Der Tierschutzverein Borkum hatte die zündende Idee, die etwas mit Lindenberg, Maffay, Hallervorden und Co. zu tun ...

Leuchtturmwärter von Wangerooge überrascht vom Trubel über seinen Job

34 Jahre lang hat Jan Gerdes im Leuchtturm auf Wangerooge gearbeitet. Der 67-Jährige war Hausmeister, Ticketverkäufer und Museumswärter. Das riesige Interesse an der Aufgabe verwundert ...

Ostfriesin startet als Bauinfluencerin durch

Ingo und Anna-Lena Geiken haben sich in Ostfriesland den Traum vom eigenen Haus erfüllt. Dabei fiel ihre Wahl auf ein altes Kolonialhaus. Durch die Sanierung wurden die Geikens unerwartet zu ...

WOHNPARK AM DEICH: Wohnpark am Deich

Anzeige

So geht es der ostfriesischen Wirtschaft

Die ostfriesische Wirtschaft bleibt hinter ihren Möglichkeiten zurück, resümiert die IHK. Die Gründe sind vielfältig – und manche sitzen in Berlin. Emden - Es ...

BESONDERES ENGAGEMENT IN EMDEN/LEERHochschullehrer erhält Auszeichnung von Studierenden

Professor Dr. Jan Christopher Pries erhielt am „Tag der Lehre“ an der Hochschule Emden/Leer einen Preis für seine Lehrtätigkeit. Warum er ausgezeichnet wurde und was die ...

Kaltblutpferde ziehen Hunderte Baumstämme an Wege

Wer in den vergangenen Tagen im Friedeburger Waldgebiet Stroot unterwegs war, konnte ein uraltes Handwerk beobachten. Es gibt sie nämlich noch, die Holzrücke-Pferde. Friedeburg - Wer ...

VOLKSWAGEN TAIGO BEI SCHMIDT + KOCH: Entdecken Sie den Volkswagen Taigo

Anzeige

Landkreis Wittmund sucht Lösungen zur Anpassung an verändertes Klima

Die Folgen des Klimawandels sind auch im Landkreis Wittmund unumkehrbar. Um sich besser an die neuen Gegebenheiten anzupassen, hat die Verwaltung jetzt eine Klimaanpassungsmanagerin ins Boot ...

Wie Auricher die Nazi-Zeit in ihrer Stadt erlebten

Schüler aus Aurich arbeiten in der Nazi-Zeit verübte Gräueltaten auf. Wie sie dabei einen Eindruck erhalten zu politischen Entwicklungen in der Gegenwart.  Aurich - Es ist ...

Über 4000 Menschen bei Anti-Rechts-Demo

Die Emder Innenstadt war am Samstag so voll wie lange nicht. Mehr als 4000 Menschen haben gemeinsam ein Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt. Emden - Einen so vollen Rathausplatz hat Emden ...

„DAS BETT“ SCHENKT IHNEN LEBENSQUALITÄT: „Wir haben das Bett nicht neu erfunden, aber grandios verbessert“

Anzeige

Stimmung bei Ostfrieslands Wirtschaft ist weiterhin im Keller

Nicht nur Bauern hat es in der vergangenen Woche auf die Straßen gezogen, auch der Mittelstand hat protestiert. Nun zeigen die aktuellen Daten der IHK, was Industrie und Handel auf die ...