Toyota startet vollelektrische Modelloffensive

Anzeige

Bild: Autohaus Engelbart Oldenburg

Anzeige

Mit dem bZ4X* präsentiert Toyota sein erstes batterieelektrisches Fahrzeug (BEV) und be-tritt damit gleich im doppelten Sinn neuen Boden: Mit der Einführung des rein elektrischen SUV-Modells feiert auch die Submarke bZ Weltpremiere. Das Kürzel steht für "beyond Zero" zu Deutsch etwa: "über null Emissionen hinaus". Als erstes reines Elektrofahrzeug besitzt der bZ4X echte Offroad-Qualitäten. Das Debüt des E-SUV verleiht dem Multi-Technologie-Ansatz, mit dem Toyota die CO2-Neutralität an-strebt, weiteren Rückenwind.Als Pionier der Elektromobilität setzt Toyota im bZ4X mehr als ein Vierteljahrhundert Erfahrung und Know-how im Bau von elektrifizierten Antrieben um. Bei der Entwicklung des BEV-SUV-Modells kooperierte Toyota mit Partner Subaru.

Beim neuen bZ4X haben Kunden die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb. Bei der zweiradgetriebenen Variante liefert der an der Vorderachse installierte Elektroantrieb 150 kW (204 PS) und ein maximales Drehmoment von 265 Nm. Beim Allradler summiert sich der Schub der 80-kW-Einheiten an beiden Achsen zu einer Systemleistung von 160 kW (218 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 336 Nm. Damit erzielt der bZ4X auch eine herausragende Offroad-Performance das kraftvolle Allradsystem X-MODE zeichnet sich selbst auf rutschigen Untergründen wie Schnee und Matsch durch sichere und konstante Fahreigenschaften aus (Stromverbrauch kombiniert: 18,014,4 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 415513 km und elektrische Reichweite (EAER city): 547-686 km. Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren).

Schickes Design: der Toyota bZ4X mit einer Batteriekapazi-tät von 71,4 kWh und elektrischer Reichweite (EAER) zwi-schen 415513 km. (Bild: Toyota)

Die Lithium-Ionen-Batterie besitzt eine Kapazität von 71,4 kWh. Sie besteht aus 96 wassergekühlten Zellen. Diese werden kontinuierlich einzeln überwacht, sodass jede Abweichung und jeder Leistungsverlust sofort auffällt. Für den langlebigen Energiespeicher bietet Toyota eine Garantie über zehn Jahre oder eine Million Kilometer auf eine Restkapazität von mindestens 70 Prozent des Ausgangswertes an. Voraussetzung: Durchführung der Wartungen gemäß Herstellervorgaben und die erfolgreiche Durchführung eines EV-Batterie-Checks im Rahmen der Wartung.

Mit einer maximalen WLTP-Reichweite von 513 Kilometern für den Fronttriebler und 415 Kilometern für die Allradvariante zeigt sich der bZ4X für jeden Einsatzzweck gerüstet.

Dank seiner Schnellladefähigkeit (150 kW) kann er bei normalen Außentemperaturen in nur 30 Minuten bis 80 Prozent der Gesamtkapazität der Batterie nachladen. Der bZ4X startet mit einem 6,6 kW starken Onboard-Ladegerät in die Märkte. Voraussicht-lich ab Ende 2022 laufen dann auch Fahrzeuge mit einer 11-kW-Einheit vom Band, die ein noch schnelleres Aufladen erlauben.

*(Stromverbrauch kombiniert: 18,014,4 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 415513 km und elektrische Reichweite (EAER city): 547-686 km. Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren)



 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Den Urlaub nach Hause holen

Sommerzeit ist Badezeit. Zum nächsten Baggersee fahren und sich dann bei 40 Grad ins Auto setzen? Am Strand oder im Schwimmbad das Badevergnügen mit vielen ...

Urlaubsfeeling unter Palmen genießen

Besonders gut haben es natürlich Gartenbesitzer, die auch einen kleinen Pool ihr Eigen nennen können. Hier ist an heißen Tagen schnelle Abkühlung garantiert, ...

Toyota startet vollelektrische Modelloffensive

Mit dem bZ4X* präsentiert Toyota sein erstes batterieelektrisches Fahrzeug (BEV) und be-tritt damit gleich im doppelten Sinn neuen Boden: Mit der Einführung ...

Arbeiten an den Lebensadern der Region

Die Erfolgsgeschichte startete vor 75 Jahren in einem Oldenburger Wohnzimmer jetzt beschäftigt die Unternehmensgruppe Stefen GmbH & Co.KG rund 170 ...

Der neue Mazda CX-60 crafted in Japan

Wir stellen vor: ein SUV wie kein zweiter. Unser neues Flaggschiff ist der Inbegriff japanischer Handwerkskunst. In seine Entwicklung haben wir sämtliche ...

"Qualität Made in Germany" und auch "Made in Aurich"

Die familiengeführte WIMA Unternehmensgruppe mit fast 400 Mitarbeitern gehört seit ihrer Gründung 1948 durch Wilhelm Westermann zur weltweit führenden ...

Auf direktem Weg zum Traumjob

Am 18./19. Juni ist die jobmesse oldenburg zum 16. Mal in den Weser-Ems-Hallen zu Gast die Veranstaltung für alle Generationen und Qualifikationen bringt ...

Damit Amsel, Meise & Co. sich wohlfühlen

Wer freut sich nicht über fröhliches Zwitschern in den Bäumen? Egal ob im eigenen Garten oder vorm Balkon die munteren Lieder von Rotkehlchen und Amsel ...

Ohren wollen hören

Mal ehrlich: Alltägliches wie mit Freunden plaudern, Treffen in großer Runde, Fernsehen oder Telefonieren macht einfach mehr Freude, wenn man alles versteht ...

Energienetze sind unsere Leidenschaft

EWE NETZ ist ein Unternehmen der EWE-Gruppe, hat seinen Hauptsitz in Oldenburg und ist seit Jahrzehnten dafür verantwortlich, dass Energie in die Privathaushalte ...

Wahrnehmen, wertschätzen, einbeziehen

Seit mehr als 30 Jahren begleitet Pfarrerin Christa Wendrich Menschen im Alter. Als sie im Pauline-Ahlsdorff-Haus in Wilhelmshaven und wenig später ...