Ammerland-Klinik bekommt seit Wochen weniger Blut als bestellt

Artikel vom 24.06.2022

Jan-Michael Heimann

Blutkonserven werden im Labor des DRK-Blutspendedienstes für Krankenhäuser und Praxen gefiltert und aufbereitet. Bild: Pixabay

Es gibt weiterhin zu wenige Blutspenden. Das macht sich in der Ammerland-Klinik bemerkbar. Operationen mussten noch nicht verschoben werden – das könnte sich aber ändern.

In Deutschland wird zu wenig Blut gespendet. In den vergangenen Wochen breitete sich die geringe Spendenbereitschaft zu einem massiven Problem aus. Der DRK-Blutspendedienst NSTOB (Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Oldenburg und Bremen) spricht selbst von einem akuten Mangel. Spürbar ist das auch im Ammerland, wie eine Nachfrage dieser Redaktion zeigte.

Bestände reduziert

In der Ammerland-Klinik kommen nämlich seit Wochen meist nicht die bestellten Mengen an Blutkonserven an, wie der Medizinische Geschäftsführer des Krankenhauses, Dr. Peter Ritter, mitteilt. „Wir bestellen von Montag bis Freitag täglich und können in dringenden Notfällen beim Blutspendedienst Oldenburg nachbestellen. Jedoch merken auch wir, dass die Bestände seit Wochen reduziert sind“, so Ritter. Direkte Folgen für die Patienten hatte das aber noch nicht. „Bislang mussten keine Operationen verschoben werden. Notfälle werden grundsätzlich versorgt“, versichert Ritter. Das bedeutet aber nicht, dass die aktuelle Lage für die Klinik entspannt ist, das macht auch der Medizinische Geschäftsführer deutlich: „Falls sich die Situation weiter zuspitzen sollte, könnte es dazu kommen, dass planbare Operationen verschoben werden müssen.“ Dennoch hofften die Klinik-Mitarbeiter, dass die Bevölkerung, auch durch die aktuelle Aufbereitung der Situation in den Medien, verstärkt wieder Blut spenden und die Spendenbereitschaft ansteige.

Wie viele Blutkonserven täglich in dem Krankenhaus benötigt werden, sei unterschiedlich, erklärt Ritter weiter. „Dies hängt unter anderem davon ab, ob und wie viele Notfälle, zum Beispiel Schwerverletzte nach Verkehrsunfall, in die Klinik kommen oder auch davon, welche Operationen durchgeführt werden.“ Nicht für jede Operation benötige man von vornherein Blutkonserven. Planbar sei der Bedarf und Verbrauch somit nur bedingt. „Für alle Blutgruppen wird oder soll aber eine Mindestanzahl an Konserven im Blutdepot des Klinikzentrums vorgehalten werden, um eine zügige Versorgung zu gewährleisten“, so Ritter. Wenn es tatsächlich dazu kommen sollte, dass Operationen verschoben werden müssten, geschehe das jedoch unabhängig von der Blutgruppe.

Spende in Apen

Dass die Spendenbereitschaft nicht überall gering ist, das zeigten Termine in der Gemeinde Apen. Anfang der Woche konnte sowohl in Apen als auch in Augustfehn Blut gespendet werden. Es lief „sehr erfolgreich“, wie Hans-Jürgen Meyer, Leiter der DRK-Bereitschaft Apen, sagte. Fast 300 Spender kamen. Sogar einige, die seit langer Zeit nicht mehr dabei waren und einige Erstspender. Ein gutes Zeichen, findet Meyer. Er und seine ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen leisten viel für solch einen Spendentag. „Das sind acht Stunden mit Aufbau und Nachbereitung“, sagte Meyer. Umso erfreulicher sei es, wenn das dann gut genutzt wird. „Ich danke da natürlich meinem Team“, sagte er. Eine Belohnung gab es für die Spender auch: Ein leckeres Eis. Dann lohnt sich die Spende besonders – und auf der anderen Seite freuen sich der Blutspendedienst und die Klinik, weil der Engpass dann vielleicht bald vorbei sein könnte.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Das Warum kann keiner beantworten“

Eine Woche ist seit dem tragischen Unfall am Bahnübergang Liethe vergangen. Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Ammerland war am Mittwoch ums Leben gekommen, als sein Fahrzeug von einem Zug ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

Straßensperrungen und Security sollen für mehr Sicherheit sorgen

Vom 17. bis 21. August wird die Zwischenahner Woche im Kurort gefeiert. Im Mittelpunkt steht diesmal der Marktplatz. Es wird Straßensperrungen und zusätzliches Sicherheitspersonal ...

Die ersten Kinder ziehen ins Hössennest

Die neue betriebsnahe Kita neben der Ammerland-Klinik hat ihren Betrieb aufgenommen. Die Hälfte der Plätze werden von der Stadt belegt. Für die Kinder, die am Montag zum ersten Mal ...

Oldtimer-Treff wegen Überfüllung geschlossen

Riesenandrang beim Oldtimer-Treffen in Klein Scharrel: Bereits am Vormittag waren alle Plätze belegt. Mit diesem Ansturm hatten die Organisatoren des Oldtimertreffens am Sonntag in Klein ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

Frühzeitige Planung lohnt sich

Der frühe Vogel fängt den Wurm oder in diesem Fall die Handwerker. Diese sind in den Sommerferien besonders begehrt an Schulen und Kindertagesstätten. Wie ist die Lage in ...

Augustfehn vier Tage im Ausnahmezustand

Freitagabend ist es soweit: Augustfehn startet ins Festwochenende. Mehrere Zehntausend Gäste werden von Freitag bis Montag im Fehnort erwartet. Was wird ihnen geboten? Augustfehn hat sich ...

Psychiatrie muss drei Stationen schließen

  Derzeit sind rund zehn Prozent der Belegschaft in der Karl-Jaspers-Klinik erkrankt. Das hat auch Auswirkungen auf die Psychiatrie-Patienten in Wehnen. Ihre Versorgung wird teilweise ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

Wenn zum Wettkampf gleich die Dusche gehört

Vor dem Fest der 1000 Laternen lädt die DrumBa zur Sportwoche ein. Wie verlief der 30. Wettstreit dieser Art, der nach langer Pause endlich stattfinden konnte? „Es war einfach toll, wir ...

Rasteder radeln die meisten Kilometer

Beim Stadtradeln im Ammerland liegt die Gemeinde Rastede mit weitem Vorsprung vor den anderen Kommunen. Das lag vor allem an einem Team, das besonders viele Kilometer zurücklegte. Die Gemeinde ...

Für mehr Austausch in der Handwerksbranche

Die Veranstaltung „Handwerk für Handwerk“ der Kreishandwerkerschaft Ammerland bot Branchenmitgliedern eine Möglichkeit zum Austauschen. Aber auch der Genuss kam nicht zu ...

Mehr als du denkst!

Anzeige

Die Ulrich Zimmermann GmbH kann auf eine 40-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet im Jahre 1982 in Oldenburg am Alexanderhaus, hat sich der ...

Wenn der Funke zum Feuer wird

Die aktuelle Wetterlage beobachten die 38 Ortsfeuerwehren im Ammerland mit großer Sorge. Sie raten der Bevölkerung zu besonderer Vorsicht – nicht nur im eigenen Garten. In ...