Frühzeitige Planung lohnt sich

Artikel vom 01.08.2022

Alexandra Meier

Fast fertig: Michael Marquardt („Terra Raumgestalter“) setzt die letzten Pinselstriche in der Grundschule in Westerloy. Bild: Alexandra Meier

Der frühe Vogel fängt den Wurm oder in diesem Fall die Handwerker. Diese sind in den Sommerferien besonders begehrt an Schulen und Kindertagesstätten. Wie ist die Lage in Westerstede?

In der Handwerksbranche bedeuten die Sommerferien keine Ruhepause, sondern Hochphase. In Schulen und Kindertagesstätten sind nur in dieser Zeit größere Sanierungsarbeiten möglich und da kann es schon einmal zu Engpässen kommen. In Westerstede gibt es gleich in mehreren Einrichtungen Baustellen, aber Ingo Leffers, Baudezernent der Stadt Westerstede, teilt mit, dass bisher alles nach Plan und ohne Verzögerungen laufen würde: „Wir beginnen mit der Planung derartiger Maßnahmen bereits im Januar. Mit genug Vorlauf kommt man im Sommer auch nicht in Zeitnot.“

Zusammenarbeit zählt

Insbesondere bei Baumaßnahmen, die in mehreren Schritten erfolgen und den Einsatz von verschiedenen Handwerkern beanspruchen, müssten die Zeitpläne unbedingt eingehalten werden. „Es ist eine ziemlich stressige Zeit für uns. Wenn man weiß, dass am nächsten Tag der Boden gemacht wird, muss man einfach pünktlich fertig sein, sonst funktioniert es nicht“, sagt Michael Marquardt, der die Malerarbeiten in der Grundschule Westerloy übernommen hat.

Für insgesamt 44.000 Euro erhält die Grundschule in zwei Klassenräumen neue Fenster, Akustikdecken, einen neuen Wandanstrich und Bodenbeläge. Marquardt ist pünktlich mit den Malerarbeiten fertig geworden – am nächsten Tag folgt der neue Boden.

Schulsanierung

Weitere Baumaßnahmen sind in der Grundschule Ocholt im Gange. Auch hier wird ein Klassenraum mit einem neuen Bodenbelag ausgestattet. Außerdem werden die Decke und eine Wand saniert und eine moderne LED Beleuchtung installiert. Die Kosten belaufen sich auf etwa 30.000 Euro. In der Grundschule Halsbek werden für 4200 Euro sieben Klassenräume mit neuen Waschbecken versehen.

Am meisten Geld kosten die Komplettsanierung von zwei Toilettenanlagen für die Schülerinnen und Schüler an der Schule an der Goethestraße. Das Entkernen und die Neuinstallation mit Boden- und Wandfliesen sowie den Sanitäreinrichtungen kostet etwa 65.000 Euro. Alle Arbeiten müssen bis zum Ende der Sommerferien – am 24. August – abgeschlossen sein. Baudezernent Leffers zeigt sich zuversichtlich: „Das wird klappen. Wir haben vorausschauend geplant und uns mit den ausführenden Firmen rechtzeitig terminlich abgestimmt.“

Kitas aufrüsten

Noch knapper ist die Zeit für Baumaßnahmen in den Westersteder Kindertagesstätten bemessen. Statt sechs Wochen stehen die Räumlichkeiten ferienbedingt nur drei Wochen leer. Bis Montag, 1. August, muss ein Gruppenraum inklusive Flur im Kindergarten in Hollwege fertig sein. Die Akustikdecke und LED-Beleuchtung sind bereits installiert, nun stehen noch Malerarbeiten an. Aber zuvor nimmt eine Westersteder Elektrotechnik-Firma noch einen Sicherheitscheck vor und prüft die Steckdosen. Die Gesamtkosten belaufen sich hierbei auf 15.500 Euro. Die Kindertagesstätte Jahnallee erhält ebenfalls eine neue LED-Beleuchtung in zwei Gruppenräumen. Mitsamt den noch anfallenden Malerarbeiten investiert die Stadt dort 12.000 Euro in die Einrichtung.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Das Warum kann keiner beantworten“

Eine Woche ist seit dem tragischen Unfall am Bahnübergang Liethe vergangen. Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Ammerland war am Mittwoch ums Leben gekommen, als sein Fahrzeug von einem Zug ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

Straßensperrungen und Security sollen für mehr Sicherheit sorgen

Vom 17. bis 21. August wird die Zwischenahner Woche im Kurort gefeiert. Im Mittelpunkt steht diesmal der Marktplatz. Es wird Straßensperrungen und zusätzliches Sicherheitspersonal ...

Die ersten Kinder ziehen ins Hössennest

Die neue betriebsnahe Kita neben der Ammerland-Klinik hat ihren Betrieb aufgenommen. Die Hälfte der Plätze werden von der Stadt belegt. Für die Kinder, die am Montag zum ersten Mal ...

Oldtimer-Treff wegen Überfüllung geschlossen

Riesenandrang beim Oldtimer-Treffen in Klein Scharrel: Bereits am Vormittag waren alle Plätze belegt. Mit diesem Ansturm hatten die Organisatoren des Oldtimertreffens am Sonntag in Klein ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

Augustfehn vier Tage im Ausnahmezustand

Freitagabend ist es soweit: Augustfehn startet ins Festwochenende. Mehrere Zehntausend Gäste werden von Freitag bis Montag im Fehnort erwartet. Was wird ihnen geboten? Augustfehn hat sich ...

Psychiatrie muss drei Stationen schließen

  Derzeit sind rund zehn Prozent der Belegschaft in der Karl-Jaspers-Klinik erkrankt. Das hat auch Auswirkungen auf die Psychiatrie-Patienten in Wehnen. Ihre Versorgung wird teilweise ...

Wenn zum Wettkampf gleich die Dusche gehört

Vor dem Fest der 1000 Laternen lädt die DrumBa zur Sportwoche ein. Wie verlief der 30. Wettstreit dieser Art, der nach langer Pause endlich stattfinden konnte? „Es war einfach toll, wir ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

Rasteder radeln die meisten Kilometer

Beim Stadtradeln im Ammerland liegt die Gemeinde Rastede mit weitem Vorsprung vor den anderen Kommunen. Das lag vor allem an einem Team, das besonders viele Kilometer zurücklegte. Die Gemeinde ...

Für mehr Austausch in der Handwerksbranche

Die Veranstaltung „Handwerk für Handwerk“ der Kreishandwerkerschaft Ammerland bot Branchenmitgliedern eine Möglichkeit zum Austauschen. Aber auch der Genuss kam nicht zu ...

Wenn der Funke zum Feuer wird

Die aktuelle Wetterlage beobachten die 38 Ortsfeuerwehren im Ammerland mit großer Sorge. Sie raten der Bevölkerung zu besonderer Vorsicht – nicht nur im eigenen Garten. In ...

Mehr als du denkst!

Anzeige

Die Ulrich Zimmermann GmbH kann auf eine 40-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet im Jahre 1982 in Oldenburg am Alexanderhaus, hat sich der ...

Entspannen in der Strandlandschaft im Hössenbad

Im Westersteder Hössenbad gibt es jetzt auch Sand. Auf einem eigens angelegten kleinen Areal dürfen die Besucher buddeln und entspannen. Bei der derzeit herrschenden Hitze suchen in diesen ...