Fünf unvergessliche Tage für den Kurort stehen unmittelbar bevor

Artikel vom 14.08.2023

Wolfgang Alexander Meyer

Volle Straßen: Bei der Bad Zwischenahner Woche ist traditionell viel los – auch in diesem Jahr rechnen die Organisatoren mit Zehntausenden Besuchern an allen Veranstaltungstagen. Bild: Sascha Stüber

Nur noch wenige Tage, bis die Bad Zwischenahner Woche anläuft. Worauf man sich besonders freuen kann und was neu ist, verrät Peter Bekaan, Vorsitzender des organisierenden Vereins.

Bad Zwischenahn - Es sind nur noch wenige Tage, bis die 46. Bad Zwischenahner Woche am Mittwoch, 16. August, eröffnet wird – traditionell mit dem Anstich eines Bierfasses am frühen Abend. Was folgt, ist ein buntes Programm für Jung und Alt, das mit einem großen Feuerwerk am Sonntagabend beendet wird. Bis dahin gibt es für die Anwohner des Kurortes und die Besucher von außerhalb viel zu erleben.

Einer der verantwortlichen Köpfe hinter der Veranstaltung ist Peter Bekaan. Der Anästhesist ist der Vorsitzende des Vereins Bad Zwischenahner Woche, der die mehrtägige Veranstaltung auf die Beine stellt. Kurz vor dem Beginn berichtet Bekaan, worauf sich Besucher in diesem Jahr freuen dürfen und welche neuen Impulse der Verein in diesem Jahr setzen will.

Großes Partyzelt

„Unser großes Ziel bei der Organisation war, noch mehr junge Leute anzusprechen. Deshalb haben wir uns entschlossen, wieder ein großes Festzelt auf dem Parkplatz am Feldhus aufzubauen, in dem an mehreren Abenden Partys gefeiert wird“, berichtet der 65-Jährige. Darüber hinaus habe das Organisationsteam entschieden, das Kinder- und Familienprogramm am Donnerstag im Ufergarten noch umfangreicher zu gestalten. Neben gebuchten Künstlern arbeitet der Verein hier mit weiteren Vereinen und Organisationen aus der Gemeinde zusammen, um den jungen Besuchern einen tollen Tag zu ermöglichen.

„Gut angekommen ist im vergangenen Jahr auch das Angebot, Rundflüge mit dem Helikopter über Bad Zwischenahn zu unternehmen. Deshalb werden wir das in diesem Jahr wieder im Programm haben“, berichtet Bekaan weiter.

Eine ganz neue Veranstaltung sei das Buspulling, das am letzten Veranstaltungstag laufen wird. „Da geht es darum, dass kostümierte Teams einen elf Tonnen schweren Omnibus möglichst schnell an einem Seil eine bestimmte Strecke weit ziehen“, erklärt der Vereinsvorsitzende das grobe Prozedere. Für den Wettbewerb, bei dem die drei bestplatzierten Teams Geldpreise erhalten, sind noch Anmeldungen möglich (https://bad-zwischenahner-woche.de/buspulling).

Der Heimattag

Einer der Klassiker der Bad Zwischenahner Woche, auf den Bekaan sich besonders freut, ist der Heimattag am Donnerstag. „Da wird altes Handwerk gezeigt und es gibt geräucherten Aal“, verspricht der 65-Jährige.

Ein anderer Programmpunkt, der in der Historie der Veranstaltung noch sehr jung aber ebenfalls sehr gefragt ist, ist „Bad Zwischenahn tanzt“. Insgesamt elf Tanzgruppen aus der Region präsentieren dabei auf der GVO-Bühne ihr Können und zeigen vom Volkstanz über Line-Dance bis Hip-Hop ganz unterschiedliche Tänze.

Zum Wochenende wird es traditionell besonders voll. Neben dem Bühnenprogramm gibt es dann auch noch den Straßenmarkt am Samstag und Sonntag, bei dem private wie gewerbliche Trödler Stände aufbauen werden.

Etwas entspannter soll es dagegen im Weingarten im Ufergarten sein. „Den haben wir auch erweitert, genauso wie unser Internetauftritte in den Sozialen Medien, da kann man alle relevanten Infos und das komplette Programm finden“, sagt Bekaan.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Neu im Einsatz – der feuerrote Bürgerbus

Der neue Bürgerbus rollt durch Westerstede: Mit der offiziellen Schlüsselübergabe sucht der Verein nach weiteren ehrenamtlichen Fahrern. Westerstede - Er erinnert zumindest von ...

ZAHNZENTRUM NORDWEST INFORMIERT: Schöne feste Zähne auch bei schlechtem Kiefer?

Anzeige

Quartett bringt junges Blut in den „Spohler Krug“ – Alles über die neuen Pächter

Der „Spohler Krug“ ist eine Institution. Nach dem Abschied von Gerold Müller hat die große Traditionsgaststätte jetzt den Eigentümer gewechselt und neue Betreiber. ...

Zum Oldtimertreffen beim Westersteder Frühjahrsmarkt

Das beliebte Westersteder Oldtimertreffen findet auch dieses Jahr wieder mit dem Frühjahrsmarkt Anfang Mai statt. Die Veranstaltung kehrt in die Innenstadt zurück. Westerstede - Es ...

Wie KI und Sensoren in Baumschulen und Städten Wasser sparen

Ob Trockenstress oder Starkregen: Der Klimawandel stellt die Anzucht und Pflege von Bäumen in Baumschulen und Städten vor Herausforderungen. Diesen will man im Ammerland und in Hannover mit ...

GOLDSCHMIEDE MOOR: Handgefertigte Schmuckstücke

Anzeige

Jugendliche bringen eigenes Musical auf die Bühne

Die Bad Zwischenahner Ten-Sing-Gruppe bringt am Samstag ein Musical auf die Bühne. Vier Mitglieder der Gruppe berichten, worum es in „Springer im Abseits“ geht und warum sie sich ...

Erwartungen nicht erfüllt – Ausstellung von menschlichen Körpern in der Kritik

Die Ausstellung „Der menschliche Körper – Lernen von den Toten“ in Westerstede war am Wochenende gut besucht. Die Erwartungen der Besucher wurden aber nicht immer ...

Kulinarische Leckerbissen locken 2500 Menschen nach Wüsting

Von Corn Dogs über Bubble-Waffeln bis hin zur altbewährten Bratwurst bot das Streetfood-Festival in Wüsting für jeden etwas. 2500 Menschen überzeugten sich am Wochenende von ...

HSP PFLEGEDIENST OLDENBURG: HSP Pflegedienst Oldenburg: Ein neues Kapitel in der Pflege beginnt.

Anzeige

Warum hier auch viele Exoten ein Zuhause finden

Ein Weißbüscheläffchen, Papageien und geschützte Schildkrötenarten: Sie alle finden in der Wildtierauffangstation Rastede einen Platz. Warum das so ist, erklärt Leiter ...

„Arbeitsbelastung zu hoch“ – Elke Krebs schließt Dorfladen in Neerstedt

Neerstedt verliert ein Geschäft, das seit 22 Jahren gut läuft: Jedoch wird Elke Krebs die Arbeitsbelastung zu hoch, gibt sie zu. Deswegen schließt sie den Dorfladen. Der ...

Es wird wieder geklappert – manchmal auch bis es knallt

Die ersten Störche sind aus ihrem Winterurlaub zurück im Ammerland. Mit der Balz werden sie nicht lange warten: Auf den Nestern wird schon geklappert – allerdings nicht immer mit dem ...

WOLLNEST OLDENBURG: Alles, was das Handarbeitsherz begehrt

Anzeige

Drohender Arztmangel? Etwa 62 Hausärzte gehen bis 2034 in den Ruhestand

Die Kassenärztliche Vereinigung rechnet damit, dass in Oldenburg und im Ammerland mehr als 30 Prozent der derzeit niedergelassenen Hausärzte in den Ruhestand gehen. Neue Ärzte werden ...