Jugendliche bringen eigenes Musical auf die Bühne

Artikel vom 28.02.2024

Wolfgang Alexander Meyer

Beim Probeabend der Ten-Sing-Gruppe in Bad Zwischenahn: Felix Linnemann (Gitarre) und Yannik Blendermann (Bass) mit den anderen Jugendlichen. Bild: Wolfgang Alexander Meyer

Die Bad Zwischenahner Ten-Sing-Gruppe bringt am Samstag ein Musical auf die Bühne. Vier Mitglieder der Gruppe berichten, worum es in „Springer im Abseits“ geht und warum sie sich für das Projekt engagieren.

Bad Zwischenahn - Ein Jahr lang haben sie sich vorbereitet, haben Ideen entwickelt, eine Geschichte geschrieben, Lieder geprobt und Tänze einstudiert, um an diesem Samstag einen großen Auftritt hinzulegen. Denn das ist das übergeordnete Ziel der Bad Zwischenahner Ten-Sing-Gruppe, wenn sie ihr Musical „Springer im Abseits“ präsentiert. Rund 40 Jugendliche haben an der Umsetzung des Stückes mitgewirkt. Vier von ihnen berichten, worum es dabei geht und weshalb sie sich für das Projekt engagieren.

„In der Geschichte des Musicals geht es um zwei Jugendgruppen, die in einem Sportcamp aufeinandertreffen. Die eine Gruppe spielt Fußball, die andere Schach“, berichtet Lena Bloß. Die 14-Jährige hat im Drama-Workshop der Ten-Sing-Gruppe mitgemacht, in der die Geschichte um die Konflikte, die sich zwischen den beiden Teams ergeben, entwickelt worden ist. Darüber hinaus wird sie auch auf der Bühne stehen.

Etwas Lampenfieber

Ebenfalls auf der Bühne stehen wird Andrea Wagner. Die 15-Jährige war im Gospel-Workshop und hat zwei Gesangs-Soli einstudiert. „Das wird meine dritte Show, an der ich mitarbeite. Ich habe trotzdem Bammel, wenn ich auf die Bühne gehe. Ich weiß aber, dass tolle Leute hinter mir stehen, das gibt Sicherheit“, sagt die Schülerin aus Bad Zwischenahn. Für sie ist die Ten-Sing-Gruppe zu einer Art zweitem Zuhause geworden, in dem sie vor allem Freundschaft gefunden hat.

Damit bei der Show auch von der technischen Seite alles funktioniert, gibt es ein eigenes Team, das sich ausschließlich um diesen Bereich kümmert. Mit dabei ist Wilke Arntjen. Zu seinen Aufgaben gehört es, die Musik-Anlage und die Mikrofone aufzubauen. „Davon hatte ich vor meiner Zeit bei Ten Sing keine Ahnung, das habe ich alles hier gelernt“, berichtet der 15-Jährige. Bei jedem der wöchentlichen Gruppentreffen lerne er etwas dazu und kann sich auch vorstellen, irgendwann selbst sein Wissen an junge Menschen weiterzugeben.

Sich selbst überraschen

„Genau darum geht es bei Ten Sing. Durch die Arbeit an der Show soll man die Gelegenheit haben, Neues auszuprobieren, sich dabei zu entfalten und sich so selbst zu überraschen“, beschreibt Silvana Mombrei, die den Organisations-Workshop leitet. Dass dieses Konzept aufgeht, können die anderen Jugendlichen bestätigen. „Wir lernen hier viele Dinge, die man in der Schule so nicht lernt“, sagt Andrea Wagner. Dazu gehöre auch, Verantwortung zu übernehmen oder der Umgang mit anderen Menschen.

„Das Lernen läuft hier einfacher, weil man miteinander arbeitet und alle auf einer Ebene stehen“, sagt Lena Bloß. Schön sei auch, dass man dabei ganz nebenbei neue Leute kennenlerne und gemeinsam etwas auf die Beine stelle. Dabei habe die Gruppe einen großen Rückhalt aus ganz unterschiedlichen Richtungen. „Wir dürfen zum Beispiel die Mehrzweckhalle der Gemeinde für unsere Show nutzen und werden von ehemaligen Ten-Sing-Mitgliedern und vielen Eltern unterstützt“, freut sich Silvana Mombrei, die bereits seit mehreren Jahren zur Gruppe gehört und sich sehr auf die Show an diesem Wochenende freut.

Das Stück „Springer im Abseits“ wird an diesem Samstag, 2. März, in der Mehrzweckhalle des Schulzentrums Bad Zwischenahn aufgeführt. Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr, die Aufführung selbst um 19 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder.

Weitere Infos

Die Ten-Sing-Gruppe in Bad Zwischenahn gehört zum CVJM der Ev.-luth. Kirchengemeinde Zwischenahn.

Aktuell gehören 36 Mitglieder zu der Gruppe, die sich immer donnerstags von 18 bis 20 Uhr im Haus Feldhus trifft.

Neue Mitglieder werden nach der Show an diesem Samstag in die Gruppe aufgenommen. Grundsätzlich ist dabei jeder Jugendliche ab 13 Jahren willkommen.

Tickets für die Show am Samstag gibt es bei den Ten-Sing-Mitgliedern im Vorverkauf oder an der Abendkasse.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Neu im Einsatz – der feuerrote Bürgerbus

Der neue Bürgerbus rollt durch Westerstede: Mit der offiziellen Schlüsselübergabe sucht der Verein nach weiteren ehrenamtlichen Fahrern. Westerstede - Er erinnert zumindest von ...

ZAHNZENTRUM NORDWEST INFORMIERT: Schöne feste Zähne auch bei schlechtem Kiefer?

Anzeige

Quartett bringt junges Blut in den „Spohler Krug“ – Alles über die neuen Pächter

Der „Spohler Krug“ ist eine Institution. Nach dem Abschied von Gerold Müller hat die große Traditionsgaststätte jetzt den Eigentümer gewechselt und neue Betreiber. ...

Zum Oldtimertreffen beim Westersteder Frühjahrsmarkt

Das beliebte Westersteder Oldtimertreffen findet auch dieses Jahr wieder mit dem Frühjahrsmarkt Anfang Mai statt. Die Veranstaltung kehrt in die Innenstadt zurück. Westerstede - Es ...

Wie KI und Sensoren in Baumschulen und Städten Wasser sparen

Ob Trockenstress oder Starkregen: Der Klimawandel stellt die Anzucht und Pflege von Bäumen in Baumschulen und Städten vor Herausforderungen. Diesen will man im Ammerland und in Hannover mit ...

GOLDSCHMIEDE MOOR: Handgefertigte Schmuckstücke

Anzeige

Erwartungen nicht erfüllt – Ausstellung von menschlichen Körpern in der Kritik

Die Ausstellung „Der menschliche Körper – Lernen von den Toten“ in Westerstede war am Wochenende gut besucht. Die Erwartungen der Besucher wurden aber nicht immer ...

Kulinarische Leckerbissen locken 2500 Menschen nach Wüsting

Von Corn Dogs über Bubble-Waffeln bis hin zur altbewährten Bratwurst bot das Streetfood-Festival in Wüsting für jeden etwas. 2500 Menschen überzeugten sich am Wochenende von ...

Warum hier auch viele Exoten ein Zuhause finden

Ein Weißbüscheläffchen, Papageien und geschützte Schildkrötenarten: Sie alle finden in der Wildtierauffangstation Rastede einen Platz. Warum das so ist, erklärt Leiter ...

HSP PFLEGEDIENST OLDENBURG: HSP Pflegedienst Oldenburg: Ein neues Kapitel in der Pflege beginnt.

Anzeige

„Arbeitsbelastung zu hoch“ – Elke Krebs schließt Dorfladen in Neerstedt

Neerstedt verliert ein Geschäft, das seit 22 Jahren gut läuft: Jedoch wird Elke Krebs die Arbeitsbelastung zu hoch, gibt sie zu. Deswegen schließt sie den Dorfladen. Der ...

Es wird wieder geklappert – manchmal auch bis es knallt

Die ersten Störche sind aus ihrem Winterurlaub zurück im Ammerland. Mit der Balz werden sie nicht lange warten: Auf den Nestern wird schon geklappert – allerdings nicht immer mit dem ...

Drohender Arztmangel? Etwa 62 Hausärzte gehen bis 2034 in den Ruhestand

Die Kassenärztliche Vereinigung rechnet damit, dass in Oldenburg und im Ammerland mehr als 30 Prozent der derzeit niedergelassenen Hausärzte in den Ruhestand gehen. Neue Ärzte werden ...

WOLLNEST OLDENBURG: Alles, was das Handarbeitsherz begehrt

Anzeige

Olaf, der goldene Elch, ist wieder da

Olaf ist wieder da. Der goldene Elch der Bad Zwischenahner Weinbar ist wieder aufgetaucht – allerdings in beschädigtem Zustand. Was jetzt mit dem Wahrzeichen des Geschäfts passiert, ...