Mansie wieder geöffnet

Auch privater Müll wie Elektroschrott oder Grünabfälle können ab Montag wieder angeliefert werden.    Foto: Archiv

Ammerland. Die Zentraldeponie Mansie wird ab dem 20. April 2020 wieder für Privatanlieferungen und Lieferungen von Gewerbebetrieben geöffnet. Die Recyclinghöfe in den kreisangehörigen Gemeinden stehen dann ab dem 24. April wieder zur Verfügung.

„Wir sind froh, dass wir insbesondere mit der Wiederöffnung der Deponie Mansie den Privathaushalten und Gewerbebetrieben wieder das gewohnte Entsorgungsspektrum bieten können“, freut sich der Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes Michael Hauschke. Da nach den Wochen mit geschlossener Deponie davon ausgegangen wird, dass mit der Wiedereröffnung eventuell vermehrt angeliefert wird, werden die Öffnungszeiten vorübergehend verlängert: Die Deponie schließt vom 20. bis 24. April nicht wie sonst um 16.30, sondern erst um 18 Uhr. Am Samstag, 25. April, wird die Öffnungszeit bis 16 Uhr verlängert.

„Wir bitten ausdrücklich darum, Anlieferungen auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken und die Möglichkeit der Entzerrung durch die erweiterten Öffnungszeiten auszunutzen, um Kontakte untereinander sowie längere Wartezeiten und situationsbedingte Einlassbeschränkungen zu vermeiden“, appelliert Hauschke an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger.

Um die Abstandsregeln auf der Zentraldeponie einhalten zu können, wurden außerdem für Anlieferungen von Grünabfällen und Ast- und Strauchwerk erweiterte Entsorgungsmöglichkeiten auf den Flächen der ehemaligen Kompostierungsanlage eingerichtet. Der Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes bittet um Verständnis dafür, dass aufgrund des geltenden Abstandsgebotes keine Unterstützung beim Entladen von Abfällen angeboten werden kann.

Aktuelle Informationen, Hinweise und Maßnahmen des Landkreises Ammerland werden auf der Website unter www.ammerland.de/coronavirus bereitgestellt.


 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Klage gegen verkaufsoffene Sonntage

RASTEDE – Die Gewerkschaft Verdi klagt gegen die verkaufsoffenen Sonntage in der Gemeinde Rastede. Stein des Anstoßes sei insbesondere, dass Geschäftsöffnungen bislang in der ...

GVO-Zentrale wächst über die Erde

BAD ZWISCHENAHN – Wer häufiger auf der Westersteder Straße in Bad Zwischenahn über die Bahnlinie fährt, kann den Baufortschritt auf dem ehemaligen Verladegelände ...

Der Mann am Empfang geht in den Ruhestand

RASTEDE – An ihm führte kein Weg vorbei: Wer ins Rasteder Rathaus wollte, der stand zunächst vor Georg Sandkuhl. Seit er Mitte der 1980er-Jahre bei der Gemeindeverwaltung anfing, half ...

Mit Beamern und Laptops in die Zukunft

EDEWECHT - Gerade die Corona-Pandemie zeigt, dass auch Schulen neue Wege gehen müssen und die Digitalisierung nicht mehr weiter aufgeschoben werden darf. Nachdem die Edewechter Oberschule ...

Auszeichnung für Engagement

WESTERSTEDE – „Es sind an die 150 Filme entstanden und ich muss ganz ehrlich gestehen: selbst ich wusste nicht, dass Peter so viele Dokumentationen herausgebracht und archiviert hat. ...

Lob für Dorfentwicklungsplan

APEN/red – Bei ihrem Besuch in der Gemeinde Apen konnte sich die Niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast vor Ort davon überzeugen, wie die Mittel der ...

Rügenwalder Mühle produziert jetzt Sojabohnen

Bad Zwischenahn. „Warum in die Ferne schweifen…“: so das Motto der Rügenwalder Mühle, wenn es um die Zutaten für ihre Produkte geht. Gemeinsam mit einem ...

Schiffsunglück auf dem Zwischenahner Meer

Bad Zwischenahn/lrs – Fast hätte der Segelausflug, den ein Vater mit seinem Sohn am Sonntag auf dem Zwischenahner Meer unternommen hat, ein böses Ende genommen. Die beiden Segler des ...

Tourismus ist hart getroffen

AMMERLAND – Corona trifft die Wirtschaft hart – aber am meisten leiden die Gastronomen oder auch Hotels und andere Unterkünfte. Und das treibt den Touristikern gerade die ...

Planerische Unwägbarkeiten

AMMERLAND  – Die Corona-Krise würfelt auch die Urlaubsplanung der allermeisten Eltern gehörig durcheinander. Viele Kinder werden die Ferien in diesem Jahr zu Hause verbringen ...

Kreative Metallform spendet 1.100 Masken

WESTERSTEDE/saw. „Ich habe nicht lange überlegt, ich habe einfach bestellt“, so Inhaber Dipl-Ing. Peter Joachimmeyer. Er hatte sich bei der Stadt Westerstede gemeldet, um ...

Sprudelnde Masken-Quelle

EDEWECHT – Gesichtsmasken haben wahrscheinlich gerade Mehl, Hefe und Toilettenpapier den Begehrlichkeitsrang abgelaufen. Und gerade Pflegeeinrichtungen suchen händeringend. In Edewecht ...

Masken für den guten Zweck

BAD ZWISCHENAHN – Eigentlich ist hochwertige Herrenmode sein Metier – aber für den guten Zweck hat Boutique-Inhaber und Schneidermeister Klaus Wolf jetzt mal wieder persönlich ...