Nachwuchs feiert erfolgreiche Abschlüsse

Artikel vom 11.11.2022

Erhard Drobinski

Freisprechung in Godensholt: Die neuen Landwirtinnen, Landwirte und Meister feierten mit (von rechts): Heiko Haschen, Renko Eilts, Landrätin Karin Harms und Lena Timmermann. Bild: Erhard Drobinski

Freisprechung in Godensholt: Zahlreiche neue Landwirtinnen und Landwirte sowie Landwirtschaftsmeister wurden ins Berufsleben verabschiedet.

Bevor die Freisprechung der neuen Landwirte und Landwirtschaftsmeister aus dem Ammerland im Saal im „Krug Rothenburg“ in Godensholt am Freitagabend beginnen konnte, mussten zusätzlich noch einige Stühle und ein Tisch aufgebaut werden.

Viele Gäste

Der riesige Andrang von rund 300 Gästen hing mit der großen Anzahl von Prüflingen zusammen, die an diesem Abend ihre Abschlusszeugnisse und Meisterbriefe in Empfang nehmen konnten. Sieben Landwirtinnen und 29 Landwirte konnten sich über den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung ebenso freuen wie drei Landwirtschaftsmeisterinnen und ein Landwirtschaftsmeister sowie sechs Betriebswirte/Landwirtschaftsmeister und eine Betriebswirtin/Landwirtschaftsmeisterin der Unternehmerschule Oldenburg (sie erreichten eine Doppelqualifikation). Familienangehörige, Vertreter der Ausbildungsbetriebe und Lehrer der Berufsschule in Rostrup sowie Freunde der Absolventen wollten den Moment nicht verpassen, als die Zeugnisse überreicht wurden und für die Schüler ein weiterer Abschnitt in deren Leben abgeschlossen wurde.

Herausforderungen

Die stellvertretende Kreislandwirtin Lena Timmermann machte in ihrer Begrüßung deutlich, dass die Landwirtschaft vor großen Herausforderungen steht. „Wir meistern aber alle Krisen“, gab sie sich optimistisch. Landrätin Karin Harms betonte, dass „die Landwirtschaft eine Zukunftsbranche und eine starke Wirtschaftskraft im ländlichen Raum“ sei. „Sie stellt mit ihren Produktionsverfahren und Betriebsstrukturen hohe Ansprüche an die berufliche Qualifikation der Fach- und Führungskräfte in den Betrieben.“ Bei neun von zehn Betrieben, die im Haupterwerb geführt werden, stünden Fachkräfte an der Spitze, die eine Landwirtschaftsschule besucht, ihren Meistertitel erworben beziehungsweise Agrarwissenschaften oder Betriebswirtschaft studiert haben.

Strukturen verändert

Heiko Haschen, Ausbildungsberater der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Oldenburg-Nord, betonte, dass „in den beiden letzten Jahren durch Corona Strukturen aufgebrochen und Abläufe bei Prüfungen verändert wurden. So wurde die praktische Pflanzenproduktionsprüfung von der Tierproduktionsprüfung getrennt.“ Ein Dank ging an die Ausbildungsbetriebe, die Prüfer und das Lehrerteam der Berufsschule in Rostrup, die einen sehr guten Ruf bei der Vermittlung theoretischen Wissens besitzt. Mit anschließendem Tanz bis in den frühen Morgen hinein klang die Freisprechung aus.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Kunst als Bereicherung der Lebensqualität

Die ausgebildete Fotografin Ilona Behrens hat ihre Leidenschaft für Kunst entdeckt. In der Ausstellung „Zwei Wege“ in der Eisenhütte in Augustfehn können Besucher ihre ...

Exklusiv in Oldenburg: Weber Store wird Hot-Spot für Grillfans aus der Region

Anzeige

Die Leidenschaft fürs Echte und Handgemachte genau das verbindet die Fans eines der beliebtesten Rituale unserer Zeit: das Grillen. Im neuen ...

Schulneubau setzt auf erneuerbare Energien

Wärmepumpe und Photovoltaikanlagen: Der Neubau an der Grund- und Oberschule (GOBS) Friedrichsfehn soll mit erneuerbaren Energien versorgt werden. Davon profitieren auch die ...

Westersteder Winterdorf steht in den Startlöchern

Das Westersteder Winterdorf steht in den Startlöchern. Am 1. Dezember geht es los. Wie die Öffnungszeiten sind, welche Buden es gibt und was ein Glühwein kosten soll, haben wir ...

Fünf Tiny-Häuser sind bald reif für Insel Spiekeroog

Wohnraum ist auf Spiekeroog wie auf den übrigen ostfriesischen Inseln Mangelware. Die Hermann-Lietz-Schule wird nun vom Oldenburger Unternehmen Thiemann und Henkel gebaute Tiny-Holzhäuser ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Ein Leben für die Seemannsmusik

Nach über 40 Jahren ist Schluss: Peter Mittwollen gibt die Leitung des Shanty-Chors Friedrichsfehn ab. Im Gespräch mit der NWZ erinnert sich der 87-Jährige an die Anfänge und an ...

Bildung und Kultur im Grünen

Theater- und Musikabende, Freizeit- und Bildungsangebote für Kinder – Der Verein Jeddeloher Busch möchte sein Angebot erweitern. Dafür braucht das Wäldchen aber eine Wasser- ...

Kürbissteine für Kinderkrebshilfe

Auf dem Wochenmarkt verkaufte der Ortsbürgerverein Tarbarg Kürbis-Desserts. Daran geknüpft ist eine Spendenaktion für die Elterninitiative krebskranker Kinder, für die ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Heiligabend hängt in Tange der Haussegen schief

Es ist schon ärgerlich, wenn ausgerechnet zu Heiligabend der Haussegen schief hängt. Um turbulente Weihnachtstage dreht sich alles in der neuen Komödie der Tanger Speelköppel ...

Wiefelsteder Narren starten in Session

Mit der Rathausstürmung läutet der Wiefelsteder Karnevalsverein „Lachende Bütt“ die Session ein. Was es damit auf sich hat und wann gefeiert wird. Start in die ...

So wird mit dem neuen Roboter operiert

In der Ammerland-Klinik setzt man jetzt auf roboterbasierte Chirurgie. Doch wie funktioniert das? Die NWZ war live bei einer Operation dabei. Es sieht aus wie in einem Science-Fiction-Film. Eine ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

„Es geht um Meer!“ verschönert Rasteder Schulhof

Von Schülern, für Schüler: Die Arbeitsgemeinschaft „Es geht um Meer!“ der KGS Rastede hat auf dem Schulhof ein „Grünes Klassenzimmer“ aufgebaut. Wie es ...