Oldtimer-Treff wegen Überfüllung geschlossen

Artikel vom 03.08.2022

Erhard Drobinski

Wegen Überfüllung geschlossen: Es kamen so viele Oldtimer-Freunde nach Klein Scharrel, dass die Organisatoren den Platz am Vormittag absperren mussten. Bild: Erhard Drobinski

Riesenandrang beim Oldtimer-Treffen in Klein Scharrel: Bereits am Vormittag waren alle Plätze belegt.

Mit diesem Ansturm hatten die Organisatoren des Oldtimertreffens am Sonntag in Klein Scharrel nicht gerechnet. Bereits am Vormittag waren alle Plätze belegt, sodass einige Fahrzeuge nicht mehr auf den Platz gelassen werden konnten. „In unserer langjährigen Geschichte war dies das erste Mal, dass wir wegen Überfüllung schließen mussten“, erzählt Alf Tomelke, Mitglied der ausrichtenden „Oldtimerfreunde Klein Scharrel“.

Zum 26. Mal hatten die Oldtimerfreunde zu ihrem Treffen auf den Sportplatz in Klein Scharrel im Rahmen des örtlichen Schützenfestes eingeladen. Die ersten Teilnehmer kamen bereits um 8.30 Uhr, obwohl die Veranstaltung erst um zehn Uhr begann. Bereits am späten Vormittag waren es gut 250 Pkw, rund 100 Motorräder, einige Traktoren und hier und da auch ein eher historisches Fahrrad, die von den vielen Besuchern bewundert und bestaunt werden konnten. „Um diesem Ansturm gerecht werden zu können, hat uns der Sportverein Klein Scharrel heute kurzfristig noch zusätzliche Stellflächen zur Verfügung gestellt“, ging von den Organisatoren ein herzlicher Dank an den TSV Klein Scharrel.

Motorrad von 1925

Den zahlreichen Besuchern wurde einiges geboten. So präsentierte Albert Böttjer aus Oldenburg ein Motorrad der Marke „Schüttorf“ von 1925. „Erstbesitzer war die Familie Oltmanns aus Osterscheps. 40 Jahre war ich hinter dieser Maschine her, seit gut drei Jahren ist sie in meinem Besitz“, erzählte Albert Böttjer nicht ganz ohne Stolz. „Jeder Sammler hat einen Vogel, sonst hätte ich diese Ausdauer nicht aufgebracht.“ In den vergangenen drei Jahren wurde daran gearbeitet, um sie wieder wie ein Motorrad aussehen zu lassen. Am Sonntag war diese Maschine mit einer der Höhepunkte beim Treffen.

Auch Mario Pollmann aus Remels präsentierte an diesem Tag eine Rarität. Ein Holzvergaser der Marke Holder EHG weckte das Interesse vieler Besucher. „Es waren schon einige hier, die sich erklären ließen, was es mit dem Motor auf sich hatte. Diese Vergaser wurden damals vor allem bei Treckern und Lkw eingebaut, als in den Kriegsjahren kein Diesel und Benzin verbraucht werden durfte“, blickte Mario Pollmann in die Vergangenheit zurück. Auch wenn er den Holzvergaser an diesem Sonntag zum ersten Mal in Klein Scharrel vorstellte, gehört er als Oldtimersammler zu den ständigen Ausstellern dieser Veranstaltung. „Ich komme gern hierher. Dieses Treffen in Klein Scharrel ist für mich mit das Schönste seiner Art, weil es hier angenehm ruhig ist.“

20 Helfer im Einsatz

Damit alles klappte, waren gut 20 Helfer im Einsatz, unter ihnen auch Familienangehörige der Oldtimerfreunde. „Ohne sie könnten wir hier solch eine große Veranstaltung nicht durchführen“, war sich nicht nur der Sprecher der Oldtimerfreunde, Heinz Effmert, sicher.

Der Ansturm an diesem Sonntag ist gleichzeitig ein großer Ansporn für das Treffen im kommenden Jahr. Dazu werden aber Mitstreiter gesucht, die Lust und Zeit haben, sich hier zu engagieren.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Das Warum kann keiner beantworten“

Eine Woche ist seit dem tragischen Unfall am Bahnübergang Liethe vergangen. Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Ammerland war am Mittwoch ums Leben gekommen, als sein Fahrzeug von einem Zug ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

Straßensperrungen und Security sollen für mehr Sicherheit sorgen

Vom 17. bis 21. August wird die Zwischenahner Woche im Kurort gefeiert. Im Mittelpunkt steht diesmal der Marktplatz. Es wird Straßensperrungen und zusätzliches Sicherheitspersonal ...

Die ersten Kinder ziehen ins Hössennest

Die neue betriebsnahe Kita neben der Ammerland-Klinik hat ihren Betrieb aufgenommen. Die Hälfte der Plätze werden von der Stadt belegt. Für die Kinder, die am Montag zum ersten Mal ...

Frühzeitige Planung lohnt sich

Der frühe Vogel fängt den Wurm oder in diesem Fall die Handwerker. Diese sind in den Sommerferien besonders begehrt an Schulen und Kindertagesstätten. Wie ist die Lage in ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

Augustfehn vier Tage im Ausnahmezustand

Freitagabend ist es soweit: Augustfehn startet ins Festwochenende. Mehrere Zehntausend Gäste werden von Freitag bis Montag im Fehnort erwartet. Was wird ihnen geboten? Augustfehn hat sich ...

Psychiatrie muss drei Stationen schließen

  Derzeit sind rund zehn Prozent der Belegschaft in der Karl-Jaspers-Klinik erkrankt. Das hat auch Auswirkungen auf die Psychiatrie-Patienten in Wehnen. Ihre Versorgung wird teilweise ...

Wenn zum Wettkampf gleich die Dusche gehört

Vor dem Fest der 1000 Laternen lädt die DrumBa zur Sportwoche ein. Wie verlief der 30. Wettstreit dieser Art, der nach langer Pause endlich stattfinden konnte? „Es war einfach toll, wir ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

Rasteder radeln die meisten Kilometer

Beim Stadtradeln im Ammerland liegt die Gemeinde Rastede mit weitem Vorsprung vor den anderen Kommunen. Das lag vor allem an einem Team, das besonders viele Kilometer zurücklegte. Die Gemeinde ...

Für mehr Austausch in der Handwerksbranche

Die Veranstaltung „Handwerk für Handwerk“ der Kreishandwerkerschaft Ammerland bot Branchenmitgliedern eine Möglichkeit zum Austauschen. Aber auch der Genuss kam nicht zu ...

Wenn der Funke zum Feuer wird

Die aktuelle Wetterlage beobachten die 38 Ortsfeuerwehren im Ammerland mit großer Sorge. Sie raten der Bevölkerung zu besonderer Vorsicht – nicht nur im eigenen Garten. In ...

Mehr als du denkst!

Anzeige

Die Ulrich Zimmermann GmbH kann auf eine 40-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet im Jahre 1982 in Oldenburg am Alexanderhaus, hat sich der ...

Entspannen in der Strandlandschaft im Hössenbad

Im Westersteder Hössenbad gibt es jetzt auch Sand. Auf einem eigens angelegten kleinen Areal dürfen die Besucher buddeln und entspannen. Bei der derzeit herrschenden Hitze suchen in diesen ...