So lief der Sponsorenlauf für Kinder in Südafrika

Artikel vom 16.09.2022

Erhard Drobinski

Los geht’s: Start des Sponsorenlaufes an der Oberschule Wiefelstede. Bild: Erhard Drobinski

Unter dem Motto „Ein Zuhause für Kinder in Südafrika“ steht der Spendenlauf an der Oberschule Wiefelstede. Über 100 Schüler machten mit. Wie viel Geld zusammengekommen ist, wird noch errechnet.

Luca befindet sich auf seiner neunten Runde. „Zehn möchte ich schon gern schaffen, dann muss ich auch weg.“ Der 13-Jährige ist einer von weit über einhundert Schülern der Oberschule Wiefelstede, der sich am Wochenende an einem Spendenlauf für „Home for Kids in South Africa“ (Hokisa) beteiligt.

Zwischen zwei Strecken können die Schüler wählen. Die eine ist einen Kilometer lang und führt an Imken vorbei und durch die Kirchstraße wieder zur Schule. Die zweite Strecke verläuft Richtung Spohle und durch einige Nebenstraßen wieder zur Schule. Mitglieder der Jugendfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Wiefelstede sorgen an neuralgischen Punkten für mehr Sicherheit.

Zumba als Alternative

Im Vorfeld haben sich die Schüler, die sich am Sponsoren-Lauf beteiligen (Laufen, Gehen und Inline-Laufen ist gestattet), entsprechende Sponsoren gesucht, die für jede absolvierte Runde einen vorher vereinbarten Betrag zahlen. Als Alternative zum Laufen können sich die Schüler an diesem Vormittag auch beim Zumba-Tanz oder bei der Betreuung eines Verkaufs- oder Mitmach-Standes beteiligen.

2002 fand zum ersten Mal ein Sponsorenlauf für das „Home for Kids in South Africa“ (Hokisa)-Projekt statt. „Mit dieser Arbeit werden heimat- und elternlose Kinder im Township Masiphumelele bei Kapstadt unterstützt und ihnen ein Zuhause gegeben“, erzählt Schulleiterin Jutta Klages.

Den Kontakt hat unter anderem ihr Ehemann Eckard Klages Anfang 2000 aufgebaut. Seit dem ersten Sponsorenlauf wird alle drei Jahre unter dem Motto „Ein Zuhause für Kinder in Südafrika“ der jetzt schon fast traditionelle Spendenlauf organisiert und durchgeführt. „Die Schüler aller Klassen der Oberschule sind ebenso daran beteiligt wie die Lehrkräfte. In den verschiedenen Unterrichtsfächern wurden die Mädchen und Jungen über dieses Projekt mit seinen Folgen und Auswirkungen altersgemäß informiert“, so die Schulleiterin.

Dank an Sponsoren

Neben den Läufern mit ihren Sponsoren sorgen auch die jungen Betreiber der verschiedenen Stände mit ihren Angeboten wie Schminken, Haarsträhnen einflechten, Nägel lackieren, aber auch mit dem Verkauf von Hotdogs, Popcorn, Eis und vielem mehr für zusätzliche Einnahmen. Hier geht von der Schulleitung ein großer Dank an viele Firmen und Betriebe, die mit großzügigen Spenden das Projekt unterstützen.

Doris Tapken hat an diesem Vormittag ein Glas Schul-Honig (die Oberschule hat ihre eigene Schul-Imkerei) und einiges mehr gekauft. Dazu hat sie sich an einem Stand ein abwaschbares Tattoo anbringen lassen. „Ich bin zum ersten Mal bei diesem Sponsorenlauf und total begeistert. Die Vielfalt an Angeboten, die ich hier erlebe, und das Engagement begeistern mich. Es ist ein Highlight und was Tolles“, lobt sie die Schüler und Lehrer. „Das könnte auch gern alle zwei Jahre stattfinden.“

Währenddessen hat Luca seine zehnte Runde absolviert und ist zufrieden, sein Ziel erreicht zu haben. Bis Mitte Oktober, so Jutta Klages, soll feststehen, wie viel Geld für das Hokisa-Projekt zusammengekommen ist.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Von Gemeinschaftsgarten bis Bienenpralinen

„Nachhaltigkeit erfahren“ lautete die Devise am Sonntag an vier Stationen in Rastede und Wiefelstede. Dabei konnten sogar erfahrene Gartenkenner noch Neues lernen. Wer sich am Sonntag ...

GESCHMACKVOLL startet in die zweite Runde

Anzeige

Wer gutes Essen schätzt, nach hochwertiger Kunst sucht und gepflegte Gesellschaft in schönem Ambiente liebt, kommt an dieser Marke nicht vorbei. GESCHMACKVOLL ...

Aufbau in Gristede ist im vollen Gange

Mehr als 100 Aussteller beteiligen sich vom 22. bis 25. September an der Landpartie auf Gut Horn. Das Ausstellungsgelände wurde dafür sogar noch einmal erweitert. Emsiges Treiben herrscht ...

Westersteder schreiben gemeinsam ein Buch

Jeder Westersteder und jede Westerstederin kann an diesem Samstag zum Buchautor oder zur Buchautorin werden. Das hat mit dem Stadtjubiläum zu tun. Was es genau damit auf sich hat. Im kommenden ...

Oberschüler gehen für Kinder in Afrika an den Start

Laufen für den guten Zweck: Mit jedem Schritt werden die Teilnehmer des diesjährigen Sponsorenlaufs der Oberschule Wiefelstede heimatlose Kinder in Südafrika unterstützen. Was ...

Deutschlandweit im Einsatz

Anzeige

Als Jürgen Haase 2002 noch unter dem Namen "Fenna Partyservice" anfingt, war es zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich. Sein Hauptberuf war ...

Renommierter Naturfotograf zeigt faszinierende Aufnahmen in Rastede

Die Nabu-Ortsgruppe Rastede lädt zu ihrem 30-jährigen Bestehen einen renommierten Naturfotografen ein. Die faszinierenden Aufnahmen, die er zeigen wird, haben einen ernsten ...

Geburtstagsfest mit Zukunftssorgen

In den 1980er Jahren hatte der Verein seine Hochzeit. Auch jetzt, 101 Jahr nach der Gründung, sind die Sportler noch sehr aktiv. Trotzdem fehlt vor allem im Vorstand der Nachwuchs. Wie andere ...

Demokratie-Planspiel „Pimp Your Town!“ an der KGS Rastede

Dass Politik Spaß machen kann und die Stimmen junger Menschen wichtig sind, lernten 120 Schülerinnen und Schüler der KGS Rastede in einem Demokratie-Planspiel vergangene Woche. Ein ...

Hörgeräte- Aktionstag am 29. September

Anzeige

Besuchen Sie uns an unserem Hörgeräte-Aktionstag in unserer Filiale in Wiefelstede von 9.00 bis 18.00 Uhr. Ihre persönlichen Hörexperten Sonja Müller und ...

Süße Kunstwerke aus dem Backofen

Melanie Bauer-Sonntag backt Motivtorten für die verschiedensten Anlässe. Jetzt eröffnet sie ein Geschäft dafür in Rastede. Das könnte noch sportlich werden: Am Samstag ...

Sportfischer-Verein Apen feiert 100-jähriges Bestehen

Den Sportfischer-Verein Apen gibt es seit 100 Jahren. Das Jubiläum wurde jetzt offiziell gefeiert. Gewässerreinigung, Renaturierungsmaßnahmen und die Pflege und Hege des Bestandes in ...

Vorbereitungen für „Grode Ammersche Arntefier“ laufen auf Hochtouren

Am 10. und 11. September findet die „Grode Ammersche Arntefier“ samt Oldtimertreffen und Festumzug statt. Der Heimatverein gibt noch einmal Hinweise zu Programm und nötigen ...

Endlich Ruhe im Garten

Anzeige

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort, um vom Alltag abzuschalten und die Natur zu genießen. Vorbeirauschende Autos, Baustellenlärm oder auch laute ...

Rastede feiert endlich wieder Ellernfest

Der Vorbereitungen zum diesjährigen Ellernfest sind fast abgeschlossen. Am zweiten Septemberwochenende wird im Rasteder Schlosspark wieder gefeiert – ein paar Neuheiten wird es auch ...