Trommel, Tanz und Temperament

Artikel vom 28.09.2022

Florian Fabozzi

Vor großem Publikum führten die Kinder der Grundschule Wiefelstede in der Sporthalle ein Trommelkonzert auf. Dies war der krönende Abschluss einer Projektwoche mit der Gruppe „Trommelkunst“. Bild: Florian Fabozzi

Zum Abschluss einer Projektwoche mit der Gruppe „Trommelkunst“ hielten die Grundschüler am Freitag ein großes Trommelkonzert ab. Am Ende durften auch die Eltern mitmachen.

Afrikanische Rhythmen und Lebensfreude hielten Einzug in der Sporthalle der Grundschule Wiefelstede, als knapp 360 Schüler am Freitagmittag in der Sporthalle zusammengetrommelt wurden. Das ist wortwörtlich zu nehmen, denn ein Trommelkonzert bildete den krönenden Abschluss einer Projektwoche der Schule mit der Gruppe „Trommelkunst“ aus Neu Wulmstorf bei Hamburg. Vor hunderten Eltern führte der Trommler Roberto Doku durch das einstündige Event, an dem die Kinder sichtlich Spaß hatten und lautstark ihr Können unter Beweis stellten. Alle vier Klassenstufen wirkten dabei mit.

Ein Deutscher in Ghana

Das Trommelkonzert war eingebettet in die Geschichte des deutschen Jungen, der mit seiner Familie nach Ghana zieht und die dortigen Gepflogenheiten kennenlernt. Er erlebt den Schulalltag, macht sich mit kulinarischen Eigenarten, Traditionen und der Wildnis vertraut. Schnell findet er Anschluss, lernt neue Freunde kennen und kann seinem liebsten Hobby nachgehen: Fußball spielen.

Zu jedem Erlebnis des Jungen haben die Kinder mit Lehrer Doku seit Wochenbeginn eine Trommel- und Gesangsperformance eingeübt. Auf typisch ghanaischen Bongos schlugen die Kinder in unterschiedlichen Trommel-Klatsch-Rhythmen. Zwei Kinder durften jeweils zu Doku nach vorne kommen und auf den großen Basstrommeln mit Stöcken den Takt vorgeben.

Durch die vielen Lieder in afrikanischen Sprachen konnten die Kinder zugleich ihren Wortschatz erweitern. Auch das Tanzen kam nicht zu kurz. So führten die Kinder eine Choreographie vor, bei der sie sich von Kopf bis Füßen berührten, ähnlich wie im englischen Kinderlied „Head, shoulders, knees and toes“. An anderer Stelle ahmten die Kinder mit Tiermasken Giraffen, Vögel und Löwen nach und verwandelten die Sporthalle in eine Savanne. Zum feierlichen Abschluss wurden auch einige Eltern nach vorne gebeten und durften selbst tanzen.

Gemeinsames Ziel

Finanziert wurde die Projektwoche von Corona-Hilfen, die der Schule noch zur Verfügung standen. „Wir wollen mal wieder, dass alle Schüler zusammenkommen und auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten“, so Kristina Golder-Kammer vom Personalrat, die die vollständig erkrankte Schulleitung am Konzerttag ersetzte. „Wir hatten schon viel von der Trommelkunst-Gruppe gehört und wollten es schon immer mal ausprobieren. Wir sind froh, dass es geklappt hat“, so Golder-Kammer.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Kunst als Bereicherung der Lebensqualität

Die ausgebildete Fotografin Ilona Behrens hat ihre Leidenschaft für Kunst entdeckt. In der Ausstellung „Zwei Wege“ in der Eisenhütte in Augustfehn können Besucher ihre ...

Exklusiv in Oldenburg: Weber Store wird Hot-Spot für Grillfans aus der Region

Anzeige

Die Leidenschaft fürs Echte und Handgemachte genau das verbindet die Fans eines der beliebtesten Rituale unserer Zeit: das Grillen. Im neuen ...

Schulneubau setzt auf erneuerbare Energien

Wärmepumpe und Photovoltaikanlagen: Der Neubau an der Grund- und Oberschule (GOBS) Friedrichsfehn soll mit erneuerbaren Energien versorgt werden. Davon profitieren auch die ...

Westersteder Winterdorf steht in den Startlöchern

Das Westersteder Winterdorf steht in den Startlöchern. Am 1. Dezember geht es los. Wie die Öffnungszeiten sind, welche Buden es gibt und was ein Glühwein kosten soll, haben wir ...

Fünf Tiny-Häuser sind bald reif für Insel Spiekeroog

Wohnraum ist auf Spiekeroog wie auf den übrigen ostfriesischen Inseln Mangelware. Die Hermann-Lietz-Schule wird nun vom Oldenburger Unternehmen Thiemann und Henkel gebaute Tiny-Holzhäuser ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Ein Leben für die Seemannsmusik

Nach über 40 Jahren ist Schluss: Peter Mittwollen gibt die Leitung des Shanty-Chors Friedrichsfehn ab. Im Gespräch mit der NWZ erinnert sich der 87-Jährige an die Anfänge und an ...

Bildung und Kultur im Grünen

Theater- und Musikabende, Freizeit- und Bildungsangebote für Kinder – Der Verein Jeddeloher Busch möchte sein Angebot erweitern. Dafür braucht das Wäldchen aber eine Wasser- ...

Kürbissteine für Kinderkrebshilfe

Auf dem Wochenmarkt verkaufte der Ortsbürgerverein Tarbarg Kürbis-Desserts. Daran geknüpft ist eine Spendenaktion für die Elterninitiative krebskranker Kinder, für die ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Heiligabend hängt in Tange der Haussegen schief

Es ist schon ärgerlich, wenn ausgerechnet zu Heiligabend der Haussegen schief hängt. Um turbulente Weihnachtstage dreht sich alles in der neuen Komödie der Tanger Speelköppel ...

Nachwuchs feiert erfolgreiche Abschlüsse

Freisprechung in Godensholt: Zahlreiche neue Landwirtinnen und Landwirte sowie Landwirtschaftsmeister wurden ins Berufsleben verabschiedet. Bevor die Freisprechung der neuen Landwirte und ...

Wiefelsteder Narren starten in Session

Mit der Rathausstürmung läutet der Wiefelsteder Karnevalsverein „Lachende Bütt“ die Session ein. Was es damit auf sich hat und wann gefeiert wird. Start in die ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

So wird mit dem neuen Roboter operiert

In der Ammerland-Klinik setzt man jetzt auf roboterbasierte Chirurgie. Doch wie funktioniert das? Die NWZ war live bei einer Operation dabei. Es sieht aus wie in einem Science-Fiction-Film. Eine ...