Westersteder schreiben gemeinsam ein Buch

Artikel vom 19.09.2022

Die St.-Petri-Kirche in Westerstede: Im Jahre 1123 wurde der Grundstein gelegt. Das ist bald 900 Jahre her. Bild: Jan-Michael Heimann

Jeder Westersteder und jede Westerstederin kann an diesem Samstag zum Buchautor oder zur Buchautorin werden. Das hat mit dem Stadtjubiläum zu tun. Was es genau damit auf sich hat.

Im kommenden Jahr feiert Westerstede seinen 900. Geburtstag: Mit der Grundsteinlegung der St.-Petri-Kirche im Jahr 1123 wurde die Stadt erstmals urkundlich erwähnt. Viele Aktionen und Veranstaltungen von Stadt und Kirche werden das Jubiläumsjahr begleiten. Die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde lädt schon jetzt zu einem Projekt ein: Menschen aller Generationen dürfen Geschichten, Gedichte, Briefe und weiteres schreiben über Freundschaft, Heimat oder Glück, über Momente, besondere Begegnungen oder Erlebnisse, die sie mit Kirche, dem Bauwerk oder mit den Menschen in der Gemeinde verbinden. „Die vielfältigen Texte möchten wir als Spiegel des Lebens in und um Westerstede in zwei Büchern zum Jubiläum veröffentlichen“, erläutert Meike Bruns vom Gemeindekirchenrat.

Eigene Gedanken

Zum Auftakt bringen an diesem Samstagvormittag, 17. September, die Konfirmandinnen und Konfirmanden ihre Geschichten zu Papier. Zehn Stationen werden von älteren Jugendlichen ehrenamtlich betreut und laden in den Räumen des Evangelischen Hauses zum Schreiben ein. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält einen Schreibblock und kann sich frei von Station zu Station bewegen und eigene Gedanken festhalten. „Wenn Fragen auftreten, gibt es Anregungen und Hilfestellungen, und für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt“, freut sich Ulrike Manßen, Vorsitzende des Kirchengemeinde-Ausschusses für Familie, Jugend und Soziales, der den Schreibtag organisiert. Am Nachmittag von 15 bis 17 Uhr sind alle Erwachsenen, die sich in das Buchprojekt einbringen wollen, eingeladen die Stationen in der Kirchenstraße 5 zu nutzen, um sich auszutauschen und ihre Gedanken und Ideen niederzuschreiben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Wer eher zu Hause Muße zum Schreiben findet, kann die Themen des Schreibprojektes ab Montag im Kirchenbüro erhalten und die fertigen Texte wieder dort abgeben oder per E-Mail an 900@kirche-westerstede.de senden.

Unterstützung

Mindestens ein Beitrag jedes Autors, jeder Autorin wird in einem der beiden Bücher im Geest-Verlag Vechta veröffentlicht. Der Verlag hat andernorts bereits zahlreiche Schreibprojekte für Kinder und Erwachsene betreut. „Wir freuen uns, dass der Leiter des Geest-Verlages Alfred Büngen auch unser Westersteder Schreibprojekt eng begleitet und am Samstag vor Ort ist“, erläutert Meike Bruns. In den nächsten Wochen wird sich auch eine Grundschule mit einem Schreibtag beteiligen und interessierte Gruppen können innerhalb und außerhalb der Kirchengemeinde ihre Beiträge schreiben und einreichen. Das Projektteam der Kirchengemeinde und der Geest-Verlag stehen auch dafür als Unterstützung zur Verfügung.

Das fertige Buch wird im Frühjahr 2023 im Rahmen einer Buchpremiere präsentiert und im Buchhandel erhältlich sein. Wer mitwirkt, bekommt das fertige Gesamtwerk zur Erinnerung als Geschenk. Weitere Informationen gibt es im Kirchenbüro oder im Internet unter:


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Von Gemeinschaftsgarten bis Bienenpralinen

„Nachhaltigkeit erfahren“ lautete die Devise am Sonntag an vier Stationen in Rastede und Wiefelstede. Dabei konnten sogar erfahrene Gartenkenner noch Neues lernen. Wer sich am Sonntag ...

GESCHMACKVOLL startet in die zweite Runde

Anzeige

Wer gutes Essen schätzt, nach hochwertiger Kunst sucht und gepflegte Gesellschaft in schönem Ambiente liebt, kommt an dieser Marke nicht vorbei. GESCHMACKVOLL ...

Aufbau in Gristede ist im vollen Gange

Mehr als 100 Aussteller beteiligen sich vom 22. bis 25. September an der Landpartie auf Gut Horn. Das Ausstellungsgelände wurde dafür sogar noch einmal erweitert. Emsiges Treiben herrscht ...

So lief der Sponsorenlauf für Kinder in Südafrika

Unter dem Motto „Ein Zuhause für Kinder in Südafrika“ steht der Spendenlauf an der Oberschule Wiefelstede. Über 100 Schüler machten mit. Wie viel Geld zusammengekommen ...

Oberschüler gehen für Kinder in Afrika an den Start

Laufen für den guten Zweck: Mit jedem Schritt werden die Teilnehmer des diesjährigen Sponsorenlaufs der Oberschule Wiefelstede heimatlose Kinder in Südafrika unterstützen. Was ...

Deutschlandweit im Einsatz

Anzeige

Als Jürgen Haase 2002 noch unter dem Namen "Fenna Partyservice" anfingt, war es zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich. Sein Hauptberuf war ...

Renommierter Naturfotograf zeigt faszinierende Aufnahmen in Rastede

Die Nabu-Ortsgruppe Rastede lädt zu ihrem 30-jährigen Bestehen einen renommierten Naturfotografen ein. Die faszinierenden Aufnahmen, die er zeigen wird, haben einen ernsten ...

Geburtstagsfest mit Zukunftssorgen

In den 1980er Jahren hatte der Verein seine Hochzeit. Auch jetzt, 101 Jahr nach der Gründung, sind die Sportler noch sehr aktiv. Trotzdem fehlt vor allem im Vorstand der Nachwuchs. Wie andere ...

Demokratie-Planspiel „Pimp Your Town!“ an der KGS Rastede

Dass Politik Spaß machen kann und die Stimmen junger Menschen wichtig sind, lernten 120 Schülerinnen und Schüler der KGS Rastede in einem Demokratie-Planspiel vergangene Woche. Ein ...

Hörgeräte- Aktionstag am 29. September

Anzeige

Besuchen Sie uns an unserem Hörgeräte-Aktionstag in unserer Filiale in Wiefelstede von 9.00 bis 18.00 Uhr. Ihre persönlichen Hörexperten Sonja Müller und ...

Süße Kunstwerke aus dem Backofen

Melanie Bauer-Sonntag backt Motivtorten für die verschiedensten Anlässe. Jetzt eröffnet sie ein Geschäft dafür in Rastede. Das könnte noch sportlich werden: Am Samstag ...

Sportfischer-Verein Apen feiert 100-jähriges Bestehen

Den Sportfischer-Verein Apen gibt es seit 100 Jahren. Das Jubiläum wurde jetzt offiziell gefeiert. Gewässerreinigung, Renaturierungsmaßnahmen und die Pflege und Hege des Bestandes in ...

Vorbereitungen für „Grode Ammersche Arntefier“ laufen auf Hochtouren

Am 10. und 11. September findet die „Grode Ammersche Arntefier“ samt Oldtimertreffen und Festumzug statt. Der Heimatverein gibt noch einmal Hinweise zu Programm und nötigen ...

Endlich Ruhe im Garten

Anzeige

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort, um vom Alltag abzuschalten und die Natur zu genießen. Vorbeirauschende Autos, Baustellenlärm oder auch laute ...

Rastede feiert endlich wieder Ellernfest

Der Vorbereitungen zum diesjährigen Ellernfest sind fast abgeschlossen. Am zweiten Septemberwochenende wird im Rasteder Schlosspark wieder gefeiert – ein paar Neuheiten wird es auch ...