An alter Gleishalle entsteht Kultur-Areal

Artikel vom 15.01.2022

Karsten Röhr

Hier brach kürzlich noch ein 16-jähriger Oldenburger durchs Dach, das jetzt wieder instandgesetzt wird: Am 30. April startet in der alten Gleishalle am Bahnhof die National-Geographic-Ausstellung und am 1. Mai öffnet davor der neue „GleisPark“. Bild: Torsten von Reeken/Archiv

Eine neue Kultur- und Gastrostätte entsteht an der alten Gleishalle am Bahnhof unter freiem Himmel. In gut drei Monaten soll das „Ahoi“ öffnen, bereits am Start ist wieder das Café von Veggiemaid.

Was München kann, kann Oldenburg schon lange, haben sich die Macher des neuen Oldenburger Formats „Einfach Kultur“ gedacht. Und so entsteht – angestoßen auch vom „Werksviertel Mitte“ und dem „Container Collective“ am Ostbahnhof – der neue „GleisPark“ in Oldenburg an und in der alten Gleishalle am Bahnhof. Eröffnet werden soll die neue Kneipen- und Kulturstätte am 1. Mai, passend zum Start der Ausstellung „Planet or Plastic?“ mit 70 Fotos von National Geographic, die das Landesmuseum Natur und Mensch mit den Agenturen Mediavanti und Expona dann vier Monate lang in der Gleishalle zeigt.

Gute Erfahrungen

Die guten Erfahrungen mit der Einfach-Kultur-Konzertreihe und den „Klappstuhltagen“ und das gelungene Gastspiel der „Umbaubar“ nach ihrem Dachbrand im Übergangs-Lokal am Landesmuseum haben die Betreiber dazu bewogen, den „GleisPark“ mit Kultur und Gastronomie am Bahnhof aus der Taufe zu heben. Bernd Feeken, Inhaber und Geschäftsführer der „Umbaubar“ und mit Jannik Kirchner sowohl Inhaber der „Stube“ an der Ammerländer Heerstraße als auch Geschäftsführer der „Einfach Kultur gGmbH“ an der Kaiserstraße, sagte am Donnerstag: „Wir haben es mit ,Einfach Kultur’ und mit den ,Klappstuhltagen’ im vergangenen Sommer geschafft zu zeigen, wie Kultur auch anders geht. Das setzen wir mit dem ,GleisPark’ fort.“

Entstehen sollen auf der Fläche vor der ehemaligen Gleishalle eine klassische Außengastronomie und ein größeres Containerdorf mit gebrauchten Gegenständen, die dafür aufgearbeitet werden als Kulisse und Platz für Essen, Trinken, Kultur und Rahmenprogramm zur Ausstellung. Vom Fluidum erinnern dürfte der „GleisPark“ auch ein wenig an den sommerlichen „Stattstrand“. Die Einrichtung soll aber „auf jeden Fall länger dort bleiben als die Ausstellung“, sagte Feeken.

„Einfach Kultur“ war als Fest der guten Musik als Reaktion auf einen tristen und coronageprägten Frühling 2020 entstanden – mit attraktiven Bands und einem vielseitigen Programm. Die „Klappstuhltage“ setzten das Format im vergangenen Sommer von Juni bis September mit Musik, Konzerten, Performance, Kunst und Kultur sehr erfolgreich fort als neues Kulturangebot für Groß und Klein. So soll es an und in der alten Gleishalle ab Mai weitergehen.

„Ahoi“ am Rathaus

Das neue „Ahoi“ von Henssler & Henssler, das die Bremer BCS-Gruppe im ehemaligen Café Florian am Rathaus betreiben wird, soll Mitte März starten, kündigte Jasper Kelkenberg, Geschäftsführer der Bremer Catering Service GmbH (BCS) sowie der BCS Fine Dining GmbH und der ABC Kochwerk GmbH am Donnerstag auf Anfrage an.

Steffen und Peter Henssler haben das erste „Ahoi“ 2017 in der Spitalerstraße in Hamburg eröffnet. Heute gibt es weitere Lokale in Köln, Otterndorf, Scharbeutz und Travemünde. Neben Fish’n’Chips gibt es dort Burger, Shrimps’n’Chips und Sushi Bowls aber auch Currywurst und Schnitzel.

Veggiemaid mit Café

Das Café von Veggiemaid am Damm läuft wieder. Nach 13 Monaten Pause mit großem Umbau gibt es hier jetzt wieder Grünkohleintopf, Kartoffelsalat, Dinkelquiche, Kidneybuletten, verschiedene Kuchen und vieles mehr, alles vegan und hausgemacht, im Café von Mittwoch bis Samstag.

Betrieben wird das Veggiemaid seit Februar 2013 von Stefanie Coors, zunächst an der Gartenstraße, seit Jahren aber schon am Damm, inzwischen konnte sie das Haus auch kaufen.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Voices-Festival der Stimmen“ geht an den Start

Die beliebte Kultur-Reihe „Voices – Festival der Stimmen“ geht wieder an den Start. Das Programm ist vielfältig und wartet mit einigen Besonderheiten auf. Konzertveranstalter ...

Ein einziger Satz löst besessene Spurensuche aus

Harte Kost legt Enno ter Vehn, der nahe Oldenburg aufgewachsen ist, in seinem Roman vor. Er verbindet die Zugfahrt in ein Kriegsgefangenenlager mit der Jugend in den 70ern in Norddeutschland. Er ...

Kunst-Installation ziert jetzt Platz vor Jugendzentrum Trend

Bislang hatte die Installation „Die Tänzerin“ ihrem Platz in der LEB-Werkstatt in Ganderkesee. Vor deren Schließung am Jahresende zog das Kunstwerk an einen neuen Standort ...

Neuer Bildband schenkt Trost an schweren Tagen

Bestsellerautor Jando aus Bad Zwischenahn hat ein neues Buch herausgegeben. In „Ein Sternenzauber leuchtender Briefe“ trägt er seine berührendsten Briefe und ...

Solokünstler veröffentlicht selbstgeschriebene Songs

Jan Schütz aus Oldenburg hat sein erstes Album mit fünf selbstgeschriebenen Songs veröffentlicht. Sie sind unter anderem auf Spotify und Youtube unter seinem Künstlernamen ...

Eine besondere Weihnachtsgeschichte

Annie Heger ist nicht nur im Norden bekannt und beliebt. Mit ihrem weihnachtlichen Programm ist sie am 17. Dezember zu Gast in Edewecht Auch wenn sie mittlerweile in Berlin lebt, Annie Heger hat ...

Ein Koffer voller plattdeutscher Songs

Sabine Hermann hat mit plattdeutschem Pop ihren Musikstil gefunden, sagt sie. Ihr neues Album ist seit September auf dem Markt. Das Release-.Konzert findet am 27. November statt Plattdeutsch. ...

Grünkohlsaison in Oldenburg eröffnet

Grünkohl in allen Varianten - das gab es auf dem Oldenburger Rathausplatz. Und obwohl noch kein Frost über die Pflanzen gegangen war, ließen sich viele Besucher diese Gelegenheit ...

Casablanca-Kino zeigt Filmabenteuer für junges Publikum

Das Casablanca-Kino in Oldenburg präsentiert vom 13. bis 24. November das 39. Kinderfilm-Festival. Gezeigt werden spannende und witzige Filme. Erwartet werden auch einige ...

Dieses Stück ist nichts für schwache Nerven

Klimawandel, Kapitalimus, Konsum – Felix Weckner zeigt in seinen Bildern eine verstörende Sicht der Welt. Und auch für das Theaterstück „Ein Traum vom Schlachthof“ ...

Auf der geheimnissvollen Spur:  Alles was ihr über Schokolade wissen wolltet 

Hier entsteht ein filmreifer Bigband-Sound

Am 5. November kehrt die „Northwest Concert Band“ in den Jazzclub Wilhelm 13 zurück – Eine Crowdfunding-Aktion machte es möglich Zu irgend­etwas muss doch diese ...