Sein Leben ist wahr und lustig

Bastian Bielendorfer macht mit seinem zweiten Soloprogramm "Lustig, aber wahr" dort weiter, wo er mit "Das Leben ist kein Pausenhof" aufgehört hat. Foto: Veranstalter

Bad Zwischenahn/red. Nach seinem ersten Soloprogramm „Das Leben ist kein Pausenhof“, mit dem er bundesweit zehntausenden Zuschauern Lachtränen in die Augen trieb, kehrt Bastian Bielendorfer nun mit seinem zweiten Programm „Lustig, aber wahr!“, das die Schraube des privaten Wahnsinns noch einen Tacken weiterdreht, zurück. Denn wo andere Komiker nur Witze machen, bohrt Bielendorfer tief im eigenen Leben als kinderloser Mopsbesitzer Mitte 30, der das einzige studiert hat, was man in seiner Familie noch mehr braucht als Lehramt: Psychologie. Bielendorfer ist am Samstag, 28. August, zu Gast im Park der Gärten.

Bielendorfer erzählt von einer Lehrerkindheit unter dem permanenten Rotstift, mit einem Vater, der zwar streng, aber ungerecht war und bis heute ein nicht enden wollender Quell von Absurditäten ist, von seinem Waldorf-Neffen Ludger, der immer eine selbstgehäkelte Kappe aus Lamaschamhaar auf dem Kopf hat und von seiner Frau Nadja, die ihn täglich rettet, meist vor sich selbst... Aber auch abseits seiner Familie zerpflückt Bielendorfer den Alltag – er erzählt davon, warum moderne Spielplätze Orte des Horrors sind, wie man allein im Amazonas überlebt und wie es sich anfühlt, der Justin Bieber von Gelsenkirchen zu sein.


Bielendorfers Lebens- und Leidensgeschichte ist auch ohne erfundene Stories verrückt genug: Aufgewachsen in einer Lehrerdynastie im tiefsten Ruhrpott, selbst Lehramt studiert und selbst abgebrochen, dann Kandidat bei „Wer wird Millionär?“. Den Pädagogenvater als Telefonjoker für die 8.000 Euro Frage angerufen, der diese natürlich sofort richtig beantwortete und 9 Millionen RTL-Zuschauern gleich noch mitteilte, der Junge müsse adoptiert sein, wenn er wirklich bei solch lächerlichen Summen schon seine Hilfe bräuchte. Seine Kindheit packte Bielendorfer in seinen ersten Bestseller „Lehrerkind - Lebenslänglich Pausenhof“, der 2012 das meistverkaufte Sachbuch des Jahres wurde und schrieb noch 3 weitere Bücher, die ebenfalls allesamt Bestseller waren.

Karten für diese Veranstaltung gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie im Internet auf www.mitunskannmanreden.de. Beginn ist um 20 Uhr. Der Einlass erfolgt ab 19 Uhr.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Einladung zur Musik-Party

OLDENBURG/red – Zum ersten übernationalen Live-Konzert im Cadillac seit mehr als einem Jahr ist, wie bereits im vergangenen Jahr, die schwedische Band Tribe Friday zu Gast. Seinerzeit ...

Wenn Wilsberg niemals nie sagt

RASTEDE/lrs – Wenn der Name „Wilsberg“ fällt, haben die meisten automatisch das Gesicht von Schauspieler Leonard Lansink vor Augen. Kein Wunder, denn Lansink verkörperte ...

Konzert mit viel irischer Seele

OLDENBURG/red – Die junge Sängerin Emma Lindford aus Limerick erfreut sich nicht nur in ihrer irischen Heimat größter Beliebtheit. Sie mischt die Nuancierungen des Folk mit der ...

Gemalte Zeichen und eine gefärbte Leinwand

OLDENBURG – Wer bei der Betrachtung dieses Gemäldes chinesische Schriftzeichen erkennt, liegt richtig. Wer überdies der Sprache mächtig ist, liest „Hongkong“, doch ...

Besondere Sprechstunde

RASTEDE/red – Der „Pflanzenarzt“ kommt nach Rastede: Gärtnermeister und Buchautor René Wadas ist am Montag, 20. September, zu Gast in der Gemeindebücherei. Ab 19 ...

Jubiläumsabschluss mit Trojka

Bad Zwischenahn/lrs. Nach vier ganz unterschiedlichen Konzerten, die von plattdeutschem Liedgut bis zu französischem Swing reichten, gehen die Zwischenahner Sommerkonzerte im Rahmen des ...

Wenn Maschinen menschlich werden

Oldenburg/red. Vor Jahren Science Fiction – vielleicht bald Realität? Beginnen Maschinen selbst zu denken? Wie menschlich dürfen sie werden? Unter dem Thema „Blickwechsel“ ...

Der Mann, der James Cameron feuerte

OLDENBURG/red –  Mit dem in Alexandria geboren Produzenten und Regisseur Ovidio G. Assonitis ehrt das diesjährige Filmfest Oldenburg einen authentischen und unabhängigen Geist, ...

Wo Bach auf die Beatles trifft

GANDERKESEE/red – Das Konzert „3x3“ am Sonntag, 18. September, ab 17 Uhr. Gespielt wird im Lichthof des Rathauses, im Sitzungssaal des Rathauses sowie in der St. Cyprian und ...

Vielfältige Einflüsse

WESTERHOLT/red – Ein besonderes Musikerlebnis erwartet Freunde handgemachter Musik im Museum Alte Ziegelei, Ziegeleiweg 11, am Samstag, 11. September. Das Worldmusic-Trio Triange, die Gemeinde ...

Kino-Perlen und ein Orchester

OLDENBURG – Man nannte sie „Hybrid-Ausgabe“, jene letztjährige Ausgabe des Oldenburger Filmfestes im Banne der Pandemie. Doch dieser Zwitter aus (wenigen) realen und vielen ...

„Künstler von hier“ zeigen Werke

OLDENBURG – Lange haben sie unter den Beschränkungen der Corona-Pandemie gelitten, die sie besonders hart getroffen haben. Auch wenn die Zeit für sie sehr schwierig war – die ...

Besondere Musik in der Andacht

Oldenburg/red. Das Bandenon, benannt nach dem deutschen Instrumentenhändler Heinrich Band (1821-1860), steht im Mittelpunkt  der musikalischen Wochenschlussandacht am Samstag, 28. August, ...