Solokünstler veröffentlicht selbstgeschriebene Songs

Artikel vom 02.12.2021

Lisa Kim Hentschel

Jan Schütz von „Heldenlos“ spielt und singt zu selbstgeschrieben Liedern. Bild: Privat

Jan Schütz aus Oldenburg hat sein erstes Album mit fünf selbstgeschriebenen Songs veröffentlicht. Sie sind unter anderem auf Spotify und Youtube unter seinem Künstlernamen „Heldenlos“ zu finden.

„Ohne Musik wäre ich nicht ich“, erzählt Jan Schütz aus Oldenburg. Musik habe eine große Bedeutung für ihn. Vergangene Woche veröffentlichte er seine Debüt-CD „Roter Ballon“ und erfüllte sich damit einen lang ersehnten Traum.

In seiner Familie wurde immer viel Musik gehört. Mit zehn Jahren lernte er Akustikgitarre zu spielen und mit 16 Jahren wurde er Mitglied in einer Band. Schon damals habe der heute 29-Jährige viele Texte selbst geschrieben, erzählt er.

Der Musik sei er treu geblieben, in seiner Freizeit nutze er jede Möglichkeit zu komponieren, auf seiner Gitarre zu spielen und an einem Solo-Projekt zu arbeiten. Heute nennt er sich „Heldenlos“ und ist stolz auf seine erste CD. Sie umfasst fünf eigene Songs, die Schütz selbst geschrieben hat. Die Texte sind auf Deutsch und thematisieren Erlebnisse und Gefühle aus allen Lebenslagen. Bereits die beiden Singleauskopplungen „Leg dich zu mir“ und „Roter Ballon“ konnten eine große Hörerschaft erreichen und gehören bereits zum festen Programm einiger Radiosender in Deutschland. Überdies sind die Songs auf bekannten Streamingdiensten wie Spotify, Soundcloud und Youtube zu hören, auf letzterem auch mit Videos zu sehen.

Neben seiner Arbeit als Personalreferent in einem IT-Unternehmen organisiert Schütz verschiedene Konzerte und Festivals. Vor allem Wasser inspiriere ihn, so hat der ein oder andere Blick auf die Hunte oder die Elbe Gedanken hervorgebracht, die nun in seinen Songs zu finden sind. Im kommenden Jahr wird der junge Musiker auf Deutschlandtour gehen, unter anderem spielt er auch in seiner Wahlheimat Oldenburg (5. Februar, Litfaß, Eintritt kostenlos).


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Tag des offenen Stadtgartens im Ammerland

Gartenvielfalt entdecken: Beim „Tag des offenen Stadtgartens“ öffnen sieben Ammerländer Gartenbesitzer ihre Pforten und zeigen, dass naturfreundliche Gärten auch mitten in ...

Gastro-Perlen mit Meer- und Flussblick

Anzeige

Eröffnet wurde der "Wattkieker" 2014 sozusagen im Mehrgenerationen-Teamwork: Mit Gudrun Albrecht und Henry Aden, die bereits seit 1991 zusammen den renommierten ...

Neue Weinbar und Abendmarkt am Waffenplatz

Bald soll am Waffenplatz wieder der Abendmarkt starten – diesmal in einer Kombination von Genuss-Ständen und Handgemachtem. „Lieus Imbiss“ läuft wieder und die ...

„Ammerländer Gartentage“ im Rhodopark

Mitten in der Hochblüte der Rhododendron finden am 07. und 08. Mai von 10-18.00 Uhr die beliebten „Ammerländer Gartentage“ statt. Diese Veranstaltung hat sich im Laufe der ...

Das langsame Ertrinken im Kunststoff

Plastik ist aus unserem Leben nicht wegzudenken, verursacht gleichzeitig aber ein gigantisches Müllproblem. Die Ausstellung „Planet or Plastic“ in Oldenburg setzt sich mit dem ...

Alles, was das DIYHerz begehrt

Anzeige

Bereits seit über 50 Jahren überzeugt die Firma Der Stoff Stoffhandels-GmbH aus Nordhorn seine Kundinnen und Kunden mit Stoffen und allem, was zum Nähen ...

Gisela Claußen stellt abstrakte Werke aus

„Farben, Rakel und Spatel“: So heißt die neue Ausstellung in der Müller-vom-Siel-Kate in Dötlingen. Die Bremer Künstlerin Gisela Claußen stellt zwölf ihrer ...

„Auge in Auge“ zeigt afrikanische Künstler

„Auge in Auge“ lautet der Titel einer neuen Ausstellung in St. Ansgar in Oldenburg. Beim Anblick der Porträts afrikanischer Künstler wird schnell klar, dass der Titel hier ...

Von Poetry Slam bis Puppentheater

Sobald die Corona-Maßnahmen gelockert werden, soll das kulturelle Leben in Ganderkesee wieder Fahrt aufnehmen. So plant die regioVHS bis zu den Sommerferien. Niedersachsens ...

So wird Ihr Bad zur Wohlfühloase

Anzeige

Wellness-Feeling und weniger Arbeit genau dies vereint ein modernes Bad. Das wissen auch die Profis von "malerkeller". Hier sind Kacheln pass, stattdessen ...

Junge Fotojournalisten zeigen ihr Schaffen in Oldenburg

Junge Fotojournalisten aus aller Welt zeigen ihre Bilder in Oldenburg bei einer Sonderschau zur World-Press-Photo-Ausstellung im Februar. Sie geben Einblicke in wichtige und zeitgemäße ...

An alter Gleishalle entsteht Kultur-Areal

Eine neue Kultur- und Gastrostätte entsteht an der alten Gleishalle am Bahnhof unter freiem Himmel. In gut drei Monaten soll das „Ahoi“ öffnen, bereits am Start ist wieder das ...

„Voices-Festival der Stimmen“ geht an den Start

Die beliebte Kultur-Reihe „Voices – Festival der Stimmen“ geht wieder an den Start. Das Programm ist vielfältig und wartet mit einigen Besonderheiten auf. Konzertveranstalter ...

Mit Kalkhoff Bikes auf die Überholspur

Anzeige

Der Name "Derby Cycle", den das Unternehmen von 1988 bis 2021 geführt hat, wurde im Juli 2021 durch "Kalkhoff" ersetzt. Mit der Rückkehr zum Namen des ...

Ein einziger Satz löst besessene Spurensuche aus

Harte Kost legt Enno ter Vehn, der nahe Oldenburg aufgewachsen ist, in seinem Roman vor. Er verbindet die Zugfahrt in ein Kriegsgefangenenlager mit der Jugend in den 70ern in Norddeutschland. Er ...