„Camping Anno Domini“ bietet Kurztrip ins Mittelalter

Artikel vom 18.07.2023

Thorsten Konkel

Camping Anno Domini: Früh übt sich, wer mal ein Ritter werden will. Matteo und Louise schauen sich mit ihren Großeltern Marion und Steffen Viehweg bei den „Abtrünnigen des Nordens“ um. Bild: Thorsten Konkel

Freunden des Mittelalters bot der Campingplatz am Falkensteinsee am Wochenende den idealen Raum fürs „Camping Anno Domini“. Was die Faszination des Kurztrips ins Mittelalter ausmachte.

Die einen betten sich in ihren schicken Wohnmobilen auf Luxusmatratzen, anderen wiederum kann Camping gar nicht ursprünglich genug sein – sie lagern in ihren Zeltstädten so wie einst im Mittelalter. Diesen Freunden des „Camping Anno Domini“ bot am Wochenende der Campingplatz am Falkensteinsee den idealen Raum, um ihren Traum vom Mittelalter auszuleben. Für alle anderen Campingbegeisterten, ob mit Luxuswohnwagen oder altem Zelt, gab es natürlich auch noch genügend Raum. Es war bereits das siebte Mal, dass Mittelalterfreunde auf dem Campingplatz in den Ferien ein Heerlager aufbauten. Gaukler, Edelleute, Krieger, Händler, Musiker, Mundschenke und Handwerker waren von nah und fern herbeigeeilt, um zwei Tage lang tief ins Mittelalter einzutauchen.

Mittelalter-Nerds

Was macht den Reiz des Kurztrips in die Vergangenheit aus? Diese Frage beantwortete Rahel Heuer: „Das ist so ein Ding für Nerds“, sagte die Bremerin und verriet, einst von ihrem Freund fürs Mittelaltercamping begeistert worden zu sein. Sogar ihr zweites Hobby, das Spielen der Harfe, kann sie nun mit einbringen. Ihre Gruppe aus dem Bremer Umland stellte „Nordmänner“ aus dem 10. und 11. Jahrhundert dar. Dazu gehörte auch Martin Meißner. „Ich bin im Berufsleben Koch und das hier bietet mir einen Ausgleich zum Alltag“, sagte er.

Nordmänner am See

Aus dem „hohen Norden“, aus Hamburg, kam ein weiterer Clan: Die „Abtrünnigen des Nordens“ feierten am Falkensteinsee Premiere. „Es ist in diesem Jahr unser einziger Markt südlich der Elbe“, sagte „Jarl“, ihr Anführer, der eigentlich Lars Meyer heißt. Der zwölf Leute umfassende Kern der Wikinger-Truppe, der dem Publikum auch Schaukämpfe bot, scharte auch Händler um sich. Darunter waren Melanie Seelig und Hendrik Haats. Die beiden boten an ihrem Stand auch einen Einblick in vergangene Esskultur. Handgeschmiedete Esshaken halfen beim Verzehr vom Speisen zu Zeiten, als die Gabel noch nicht erfunden war.

Nicht nur zum Bestaunen, auch zum Mitmachen gab es viel – Ritterspiele waren ebenso darunter wie Bogenschießen. Nur bei den Schwert-Schaukämpfen blieben die „Mittelalter-Profis“ unter sich – aus Vorsichtsgründen.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Tausende Besucher bei den Harpstedter Holzheiztagen

Tausende Besucher zog es am Wochenende in den Harpstedter Wald: Dort präsentierten mehr als 60 Aussteller bei den Holzheiztagen ein umfangreiches Programm. Harpstedt - Tausende Besucher ...

JUNGES TEAM FÜHRT „ENTRYO“ IN WIESMOOR: Mehr als ein klassisches Maklerbüro

Anzeige

Wie sich die Oberschule Ganderkesee Schule für medizinische Notfälle rüstet

An der Oberschule Ganderkesee wurde ein neuer Defibrillator installiert. Das Gerät spricht und handelt teilweise eigenständig. So soll der Defibrillator in der Schule Leben ...

So sorgen die Organisatoren für Sicherheit beim Fasching um den Ring

Wenn Zehntausende feiern, steht die Sicherheit ganz oben an: Was die Ganderkeseer Faschingsmacher tun, damit der Umzug ohne Unfälle verläuft. So streng sind die Sicherheitsbestimmungen ...

Lesen und Schreiben als Lebensthema

Fast 50 Jahre lang hat sich Eltje Fricke als Lerntherapeutin für Kinder mit Lese- und Rechtschreibproblemen eingesetzt. Das Lesen begleitet die 87-Jährige auch im ...

BAUMESSE BEIM UNTERNEHMEN MEYERHOLZ IN FRIEDEBURG/MARX: 15 Betriebe stellen ihre Leistungen vor

Anzeige

Fleißige Helfer verwandeln Sporthalle in Narrentempel

Das „Büko“ hat auch an diesem Wochenende wieder die Sporthalle am Steinacker in Ganderkesee in eine Festhalle verwandelt. Wenn die Bühne steht, steht den Büttenabenden ...

Rügenwalder Mühle stellt Fleischvariante des Schinken Spickers ein

Schinken Spicker ohne Fleisch, geht das überhaupt? Ja, sagt der Wursthersteller Rügenwalder Mühle aus Bad Zwischenahn. Das Unternehmen reagiert damit auf einen Trend – und hat ...

Wenn alte Traktoren zum Fotoshooting rollen

Es muss einen guten Grund geben, wenn sich die Treckerfreunde Wöschenland an einem nasskalten Morgen treffen: Fotos von ihren liebevoll gepflegten Traktoren sollen in einer bekannten Zeitschrift ...

SCORE TANKSTELLEN: TRADITION IN VERBINDUNG MIT ZUKUNFTSFÄHIGER INNOVATION

Anzeige

Pläne für naturnahes Wohnquartier überzeugen fraktionsübergreifend

Den Plänen der Nawo GmbH für ein neues Wohnquartier auf dem ehemaligen Jugendhof Steinkimmen attestiert die Politik fraktionsübergreifend Leuchtturmcharakter. Einen Wermutstropfen ...

Ganderkeseer Narren gelingt Traumstart mit Idealbesetzung

Mit einem Festabend haben Ganderkesees Faschingsmacher die 73. Session eingeläutet und nach der Pandemie den Anschluss an die „Faschingsnormalität“ geschafft. Welches ...

Aktionen machen grauen November-Sonntag bunt

Der November-Sonntag war zwar grau, aber nicht öde und trist. Was beim Seniorentag und beim Gantertach in Ganderkesee geboten wurde, zeigt unsere Bilderstrecke. Ganderkesee - Wer auch ...

E-CENTER DÖRING: Markt erstrahlt in neuem Gewand

Anzeige

Ganderkeseer Fasching hat schönsten Festwagen des Freimarktsumzugs

Wieder einmal hat der Ganderkeseer Fasching den schönsten Festwagen bei einem Freimarktsumzug in Bremen gestellt. Welcher Gruppe 2023 sogar ein Double gelang. Der „Schützenverein ...