Herausfordernd Gutes tun

Setzen die Gildechallenge fort (von links): Andreas Gielow, Torsten Pooch und Markus Gramberg von den Gildechoppers bei der abstandwahrenden Übergabe eines Restaurant-Gutscheins an die DLRG-Vorstandsmitglieder Björn und Steffi Barkemeyer. Foto: DLRG

Wildeshausen. Die Idee ist so einfach wie bestechend: Da wegen der Corona-Krise in diesem Jahr das Wildeshauser Gildesfest ausfallen muss, haben sich einige Gildeclubs überlegt, das Geld, das sie sonst vermutlich auf dem einwöchigen Traditionsfest ausgegeben hätten, vor Ort zu spenden. Dabei sollen nicht nur die Menschen eine Würdigung erfahren, die während der Krise unter hohen gesundheitlichen Risiken einen notwenigen Job machen, sondern zugleich soll der örtlichen Wirtschaft etwas Gutes getan werden. Initiiert wurde auf Grundlage dieser Idee eine Challenge innerhalb der Gilde, die mittlerweile Schule macht.

Initiiert hat die Challenge der Pfingstclub „Gildeshauser“, die 250 Euro ihrer Pfingstkasse genommen und damit einen Gutschein des LiLi-Servicekino erworben hat. Den Kino-Gutschein ließ der Club der Jugendfeuerwehr Wildeshausen zugutekommen. Zugleich nominierten die „Gildeshauser“ im Rahmen ihrer Challenge zwei weitere Gildeclubs, es ihnen gleich zu tun: Gefordert waren „La Schickeria“ und die „Pfingstlinger“. Damit nicht genug: Nominiert haben die „Gildeshauer“ zudem die Königskompanie der Schützengilde.

Und so zieht die Challenge mittlerweile bei den Gildeclubs ihre Kreise. Auch die Mitglieder des  Gildeclubs „Gildechoppers“, die sich größtenteils aus Feuerwehrkameraden zusammensetzen und die wiederum von der Königskompanie nominiert wurden, hat sich jetzt an der „Herausforderung“ (Challenge) beteiligt: Sowohl der Malteser-Jugend als auch der DLRG hat der Club jetzt je einen Verzehrgutscheine im Wert von je 100 Euro von zwei Wildeshauser Restaurants zukommen lassen. „Die Wildeshauser Tafel bekommt ebenfalls 100 Euro von uns, aber weil sie mit Barem mehr anfangen kann, haben wir in diesem Fall das Geld überwiesen“, erklärt Gildechopper Torsten Pooch.  

Um die Challenge am Laufen zu halten, nominierten die Gildechoppers drei weitere Pfingstclubs: den „Blüsen-Bier-Club“, die „Gehrocker“ und den „Maibock Pfingstclub“.


 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Zukunft der Region gestalten

Wildeshausen – Der Naturpark Wildeshauser Geest blickt in die Zukunft und schreibt seinen Naturparkplan fort. Welche Ziele sollte sich der Naturpark setzen? Welche Projektideen gibt es? Welche ...

Neuer Präsident setzt auf Kontinuität

Ganderkesee/ma – Mit Marina Becker-Kückens hatte im vergangenen Jahr erstmals in der 40-jährigen Geschichte des Rotary Clubs Ganderkesee eine Frau die Präsidentschaft ...

Neue Polizeistation eingeweiht

Hude –  Das neue Dienstgebäude der Polizeistation Hude ist in kleinem Rahmen feierlich eingeweiht worden. Somit finden die Bürger der Gemeinde die Polizeistation Hude ab sofort ...

„So schnell geben wir nicht auf...“

Wüsting – Nach Absprache mit den Behörden hat Organisator Horst Köster schweren Herzens nun auch den Ersatztermin der Jakkolo-Woche zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe, die ...