Jakkolo unter Corona-Bedingungen

Anfang März hatte Helmut Fokkena (am Spielbrett), diesjähriger Schirmherr der Veranstaltung, mit einem Spiel das 29. Jakkolo-Turnier zu Gunsten der deutschen Krebshilfe in Wüsting eröffnet. Das erste Spiel des diesjährigen Turniers fand unter den fachkundigen Augen von Ingrid und Horst Köster (von links) statt, die Punkte zählte Helmut Diekmann (rechts) vom Heimatverein Dingstede. Foto: Manns/Archiv

Landkreis/red  – Durch die nach wie vor grassierende Pandemie muss das traditionsreiche Jakkolo-Turnier zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe, das jährlich in Wüsting ausgetragen wird, in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen stattfinden. Statt zentral in der Gastsstätte Buchholz in Wüsting wird das Turnier zu Gunsten der guten Sache nun bei den Teilnehmern Zuhause ausgetragen. Dementsprechend kann jeder teilnehmen, der ein Jakkolospiel besitzt.

Gespielt werden kann vom 1. August bis 14. September. Einzel- und Mannschaftswertung können auf einem Brett ausgetragen werden; nur Vereinsspieler müssen je zwei Spiele auf fünf Brettern absolvieren.

Eine Mannschaft besteht aus drei Spielern und einem Schreiber, in der Einzelwertung können sich immer nur zwei Spieler zusammen anmelden (koester.jakkolo@t-online.de).

20 Prozent vom Startgeld werden an die besten drei jeder Klasse und jeder Wertung (Einzel, Teams), dem Mittleren und den Letzten wieder ausgeschüttet. Zwei weitere Preise werden zudem unter allen weiteren Teilnehmern verlost.
Außerdem werden zehn hochwertige Preise unter allen Teilnehmern bei einem Gewinnspiel verlost, darunter unter anderem eine Reise, drei Jakkolospiele und  ein iPad.

Nach Eingang der Einzahlungen bekommen die Teilnehmer eine Startnummer, aus denen am 16. oder 17. September dann auch die Gewinner des Gewinnspiels gezogen werden. Eine Teilnahme an der Verlosung ist auch möglich, ohne beim Jakkolo mitzuspielen.

Das Startgeld beträgt zehn Euro Spende, wer möchte, kann selbstverständlich auch mehr spenden. Das Startgeld muss bis zum 7. September überwiesen werden. Sobald das Geld eingegangen ist, werden die Spielzettel per E-Mail verschickt. Die Ergebnisse müssen dann bis zum 14. September wieder zurückgemeldet werden.

Zudem werden ein signiertes Trikot des Deutschen Fußballmeisters Bayern München und ein signiertes, auf Leinwand gezogenes Albumcover des aktuellen Albums „Blackbone“ von Status Quo für den guten Zweck versteigert. Auch hier beträgt der Einsatz zehn Euro.  
Bietet allerdings jemand spontan 250 Euro für das Trikot oder 300 Euro für das Album-Cover, wird die Versteigerung sofort beendet und das bis dahin eingezahlte Geld gespendet.

Apropos spenden: Wer nicht mitspielen, aber trotzdem für den guten Zweck spenden möchte, kann ebenfalls bis zum 7. September einen Betrag in beliebiger Höhe überweisen.

Anmeldungen und Rückfragen erreichen den Veranstalter Horst Köster via E-Mail an koester.jakkolo@t-online.de. Alle, die sich bis zum 7. September hier melden, bekommen die ausführlichen Infos und Bedingungen per E-Mail zugeschickt.

Die Siegerehrung findet am Samstag, 19. September, ab 13.30 Uhr in der Gaststätte Buchholz in Wüsting statt. Im 15-Minutentakt werden die Gewinner zu festen Zeiten eingeladen, um Preise und Pokale entgegenzunehmen. Die anwesenden Sieger spielen dann um den Gesamtsieg und den Supercup des Schirmherrn Helmut Fokkena.


 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Tanz auf zwei Hochzeiten?

Landkreis – Der Vorstand des Kreislandvolkverbandes Oldenburg begrüße ausdrücklich das klare Bekenntnis des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil zu dem ...

Zuhause barrierefrei gestalten

Landkreis – In Corona-Zeiten steht auch das ehrenamtliche Engagement im Landkreis Oldenburg vor besonderen Herausforderungen. Doch wenn es gilt, eine Wohnberatung für Ratsuchende ...

Kultursommer in Hatten

Sandkrug. „Kultursommer in Hatten“ lautet der Titel einer neuen Veranstaltungsreihe, die der Verein Kultur & Tourismus Hatten vom 20. August bis zum 11. September im Waldpark in ...