Kultusminister verleiht Titel „Plattdüütsch School“

Artikel vom 16.05.2022

Karoline Schulz

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (von links) überreichte das Zertifikat „Plattdüütsch School“ an Lehrerin Tanja Eden, die Schülerinnen Anna Lena Behnke und Janne Struß sowie die pädagogische Mitarbeiterin und Plattdeutsch-Fachfrau der Grundschule Habbrügge, Angela Hillen.Bild: Kultusministerium/Felix Thiel

Platt ist für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Habbrügge alles andere als uncool: Das stellen sie seit vielen Jahren regelmäßig unter Beweis. Dafür gab es jetzt eine Auszeichnung vom Land.

Als Botschafter der plattdeutschen Sprache waren am Mittwoch Angela Hillen, pädagogische Mitarbeiterin der Grundschule Habbrügge – Leiterin der Plattdeutsch-AG und ehemalige Plattdeutsch-Beauftragte des Landkreises Oldenburg – und Lehrerin Tanja Eden zusammen mit den Schülerinnen Anna Lena Behnke und Janne Struß unterwegs. Im Museum Lüneburg durften die vier von Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne die Auszeichnung „Plattdüütsch School“ entgegen nehmen.

Eine seltene Ehre

Als eine von fünf Schulen erhielt die Verlässliche Grundschule Habbrügge die Zertifizierung zum ersten Mal – weitere neun Schulen, deren Engagement für die plattdeutsche und die saterfriesische Sprache bereits in den Vorjahren ausgezeichnet worden war, sind rezertifiziert worden. Insgesamt dürfen jetzt 43 niedersächsische Schulen den Titel „Plattdeutsche Schule“ tragen.

„Die sogenannten kleinen Landessprachen Niederdeutsch und Saterfriesisch stehen in Niedersachsen wie kaum ein anderes Kulturgut für Authentizität, Identität und Diversität“, betonte Tonne während der Feier, in die ein plattdeutsches Lesetheater von Schülerinnen und Schülern der Hugo-Friedrich-Hartmann-Oberschule in Bardowick integriert war. Eine Sprache zu erhalten, bedeute aber auch, dass sie gelernt und gesprochen wird, so der Minister.

Schulen wie die Grundschule Habbrügge würden Sprachbegegnungen pflegen und den Spracherwerb aktiv und als Teil des Schulprogramms fördern – sowohl in Arbeitsgemeinschaften, im Regelunterricht und in Projekten.

Prominenter Vertreter

An der kleinen Grundschule Habbrügge wird Platt seit Jahrzehnten gepflegt. So erinnert beispielsweise der Entertainer, Autor und TV-Moderator Yared Dibaba regelmäßig öffentlich an seine plattdeutschen Wurzeln in Falkenburg. Seit mehr als 20 Jahren sorgt nicht zuletzt Angela Hillen dafür, dass die Regionalsprache im Schulleben fest verankert wurde. Die Schule nimmt regelmäßig an den Aktionen und Wettbewerben „op Platt“ teil und Lehrkräfte werden in der Vermittlung des Plattdeutschen fortgebildet. Keine Einschulungsfeier findet ohne plattdeutsche Elemente statt – und praktisch jede Schülerin und jeder Schüler kommt mit plattdeutschen Gedichten und Sketchen in Kontakt. Die Grundschule Habbrügge diene über ihre Grenzen hinaus in besonderer Weise als Vorbild, hieß es am Mittwoch.

Viel Unterricht „op Platt“

Mehr als 300 Schulen aller Schulformen in Niedersachsen Niederdeutsch-Projekte in Form von Wahlpflichtkursen, Spracherwerbskursen, AGs und anderen Unterrichtsangeboten an. 109 Schulen landesweit würden derzeit Lehrkräfte-Anrechnungsstunden im Umfang von einer bis drei zusätzlichen Wochenstunden für die Einführung von besonderen Projekten im Bereich Niederdeutsch und Saterfriesisch erhalten.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Viel Sonnenschein für Huder Grundschulkinder

Die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit kindgerecht verpackt: Darum geht es der Huder Autorin Karin Jenta. Aus ihrem dritten Buch liest sie in der Grundschule an der Jägerstraße. Auf ...

"Wir orientieren uns ausschließlich an den Bedürfnissen der Kunden"

Anzeige

Die TMS Automotive GmbH ist eine Firma der Mike Renn Unternehmensgruppe. Mike Renn machte sich 1997 mit dem MR Personal- & Industrieservice in Emden ...

Vier fantastische Tage in Finnland

Die Showakrobatikgruppe „Unique“ nahm an der finnischen Gymnaestrada in Tampere teil. Dort erlebten die Großenkneter vier spannende, erlebnisreiche und erfolgreiche Tage. Für ...

Wie sich Sören Pedersen in Wohlde seinen Traum verwirklicht hat

Es war das erste internationale Turnier bei „Pedersen Sporthorses“ in der Gemeinde Winkelsett: Sören Pedersen, der sich mit dem Stall einen Traum erfüllt hat, zieht Bilanz ...

Syrisch-orthodoxe Gemeinde plant Kirche im Ort

Um den ersten Kirchenneubau in Ganderkesee seit 50 Jahren geht es am Donnerstag im Gemeindeentwicklungsausschuss. Auch das integrierte Gemeindeentwicklungskonzept steht auf der Agenda. Ein von dem ...

Datenschutz, Bild und Ton

Anzeige

Das Thema Datenschutz und Video-Überwachung wird für gewerbliche Kunden immer wichtiger. Experten in diesen Bereichen sind seit vielen Jahren Ralf Wurpts ...

US-amerikanisches Lebensgefühl auf großen Rädern

Motorhome-Begeisterte sind es, die mit ihren Wohnmobilen in Übergröße am Falkensteinsee ein Stück US-amerikanisches Lebensgefühl erlebbar gemacht haben. Was die Faszination ...

Klimaanpassung fängt im eigenen Garten an

Der Landkreis Oldenburg sucht wieder klimafreundliche Gärten und Balkone. Fritz Rietkötter hat im vergangenen Jahr erfolgreich an dem Wettbewerb teilgenommen. Fritz Rietkötter kennt ...

Kinder freuen sich über gespendete Sitz-Garnitur

Die Mädchen und Jungen der Kita in Littel können sich über eine neue Sitzmöglichkeit freuen. Das Zaunteam Friesische-Wehde hat einen Tisch mit zwei Bänken gespendet. Eine ...

Berufsbegleitend BWL studieren auch ohne Abitur

Anzeige

Schülerinnen drehen Videos mit Unternehmen

„In 60 Sekunden zum Job“: Mit diesem Video-Projekt wollen vier Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums Wildeshausen Azubis und Unternehmen zusammenbringen. „In 60 Sekunden zum ...

Wie Eltern Depressionen erkennen können

Dass hinter schlechter Laune und Lustlosigkeit bei Jugendlichen eine Depression stecken kann, soll in einem Vortrag am Gymnasium Ganderkesee thematisiert werden. Worum es gehen wird. Dass es ...

Kletterkursus für Anfänger

Einen Kletterkursus für Anfänger bietet die Volkshochschule im Kletterzentrum in Hundsmühlen an. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Den Urlaub nach Hause holen

Anzeige

Sommerzeit ist Badezeit. Zum nächsten Baggersee fahren und sich dann bei 40 Grad ins Auto setzen? Am Strand oder im Schwimmbad das Badevergnügen mit vielen ...

Doch kein Hubschrauber beim Gildefest

Die anlässlich des Gildefestes vorgesehenen Rundflüge mit einem Hubschrauber am Pfingstdienstag finden entgegen der ursprünglichen Planung nun doch nicht statt. In einem ...