Landwirtschaft und Unterhaltung

Tierisch was los, bei den LandTagenNord – wie hier beim Schafescheren: Noch bis zum kommenden Montag, 23. August, lädt die Agrar- und Freizeitmesse zum nunmehr 17. Mal auf das Messegelände in Hude-Wüsting ein. Dabei richtet sich das vielfältige und abwechslungsreiche Programm der „Erlebwas“-Messe nicht nur an ein Fachpublikum, sondern an die ganze Familie. Archivbild: LTN

Wüsting – Am Freitag ist die Agrar- und Freizeitmesse LandTageNord feierlich eröffnet worden: Als Ehrengast und Gastredner konnte Veranstalter Helmut Urban den CDU-Bundestagskandidaten Friedrich Merz in Wüsting begrüßen. Noch bis zum kommenden Montag, 23. August, lädt die Messe alle Interessierten täglich von 9 bis 18 Uhr auf das fast 130.000 Quadratmeter große Veranstaltungsgelände in Wüsting ein.

Die LandTageNord ist mit über 600 Ausstellern und rund 70.000 Besuchern der Branchentreff der Agrarwirtschaft. Ob Profi oder Verbraucher – das Angebot richtet sich sowohl an Landwirte und Lohnunternehmer als auch an landwirtschaftlich Interessierte, Gartenfreunde und Familien. Die interessierten Besucher finden hier ein breites Angebotsspektrum rund um die Themen Landwirtschaft, Haus, Garten, Freizeit, Ernährung, Gesundheit und Energie.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Neben geballter Information kommt die Unterhaltung, die sich an alle Generationen richtet, nicht zu kurz. So geht es dieses Mal zum Beispiel im Showprogramm hoch hinaus: An allen Ausstellungstagen können die Besucher eine spektakuläre Zirkus-Theater-Show erleben. Atemberaubende Artistik am Trapez in luftiger Höhe bieten der „Circus unArtiq“ und der Gauklerkönig „Casulino“.
Aber auch Tierschauen, Praxisvorführung oder Wettbewerbe wie das Fohlenchampionat sind immer wieder Highlights der LandTageNord.
Nicht zuletzt wartet auf die auf die jüngeren Besucher ein eigenes Reich zum Toben, entdecken, ausprobieren. Ob bei der Kinderanimation, oder beim Treckerfahren, ob beim Pony-reiten, auf den Hüpfburgen, in der Sandkiste oder beim Tattoostudio – auf den Nachwuchs warten jede Menge kostenlose Attraktionen.

Aktuelle Hygienevorschriften beachten

Besucher müssen an den Eingängen nachweisen, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind oder müssen einen aktuellen Negativ-Test mitbringen. Besucher werden gebeten, mit dem QR-Code der Luca-App am Einlass einzuchecken. Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung gilt auf dem gesamten Gelände.  Zudem steht das Impfmobil der Jade-Hochschule an allen Messetagen auf dem Veranstaltungsgelände.

Wer sicher sein will, dass er ohne lange Wartezeit an den Tageskassen, die es auch weiterhin gibt, aufs Gelände kann, wird gebeten, das neue Online-Ticketsystem zu nutzen (landtagenord.de).  Vorteil der Online-Tickets ist, dass das Erwachsenen-Ticket für zwei Euro günstiger zu haben ist.

Weitere Informationen gibt es unter www.landtagenord.de.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Wirtschaftpreis an Gastronomen

WILDESHAUSEN – Kein Starauftritt und kaum Ehrengäste: Die Mittelstandsvereinigung (MIT) Wildeshausen musste – wie so viele andere Organisationen und Vereine – ihre ...

Wetterhahn kehrt wieder zurück

HUNTLOSEN/SAGE – Dass ein Mensch viel in der Welt herumkommt, kann schon mal passieren. Auch Tiere ziehen mitunter um. Aber ein bronzener Wetterhahn? Der wird in der Regel fest auf einem Dach ...

Aus Übergang wurden 40 Jahre

STENUM – Es war ein emotionaler Tag in der Fachklinik für Orthopädie in Stenum: Nach knapp 40 Jahren verabschiedete das Team die Pflegedienstleitung Ingeburg Masukowitz in den ...

Zugpferd und Stimmengarant

TUNGELN – Nach mehr als 40 Jahren in der Wardenburger SPD darf man sicherlich – unabhängig vom Alter – von einem „Urgestein“ reden. Auf Detlef Sonnenberg aus ...

Manager soll City aufpeppen

LANDKREIS – Sechs von acht Kommunen im Landkreis Oldenburg profitieren vom Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt“ des Landes Niedersachsen. Wildeshausen, Hude, Wardenburg, ...

Stadt weist Vereinskritik zurück

WILDESHAUSEN – Das Brennereimuseum in Wildeshausen sollte für die touristische Entwicklung der Stadt eine Leuchtturmfunktion haben. Mit dieser Einschätzung hat die Stadt am Freitag ...

Polizei blitzt bei den Schulen

WILDESHAUSEN – Die Ferien sind vorüber, am Donnerstag hat der Schulalltag wieder begonnen. Das bedeutet nicht nur eine Umstellung für Lehrkräfte, Schülerinnen und ...

Corona macht Tierschützern viel Arbeit

Versammlung in Rhade – Kritik an Tierhandel und -haltung

Museumsverein vor Auflösung

Wildeshausen – Der Museumsverein für die Dampfkornbranntweinbrennerei in Wildeshausen hat seine Auflösung eingeleitet. Die Mitgliederversammlung hat am Dienstagabend mit zwölf ...

Auch fürs Filet gibt’s den Sommelier

Wildeshausen – Wer an einen Sommelier denkt, sieht in der Regel einen akkurat gekleideten Weinkellner vor dem geistigen Auge, der dem Gast mit Kennermiene erklärt, was ihm da gleich ...

„Neues“ Rathaus wird 25 Jahre alt

Ganderkesee – Viele Ganderkeseer können sich noch daran erinnern, Verwaltungsangelegenheiten im heutigen Gebäude der regioVHS oder an einem der bis zu sechs weiteren Standorte der ...

Einen Teil zum Wiederaufbau beitragen

Wildeshausen – Immer noch prägen Zerstörung, Schlamm und kaputte Straßen das Bild im Ahrtal. Nach der Flutkatastrophe hatten die Stadt Wildeshausen und die Wildeshauser ...

Bummeln und Kaufen bis 22 Uhr

 Wardenburger planen den „Langen Freitag“ – Gemeinsame Aktion Verkaufsoffene Sonntage kennen ...