„Maelføy“ feiert Debütalbum in Oldenburg

Artikel vom 16.09.2022

Thilo Schröder

Feierten am Freitagabend im Amadeus-Club in Oldenburg ihr Debütalbum (von links): Lukas Meyer, Marne Büch, Christopher Maaß, Martin Schiwy und Lars Riedel von der Ganderkeseer Metalcore-Band „Maelføy“. Bild: Thilo Schröder

Mehrfach wurde es verschoben: Jetzt konnte die Metalcore-Band „Maelføy“ aus Ganderkesee endlich ihr Debütalbum mit einem Konzert feiern. Über einen denkwürdigen Abend im Oldenburger Amadeus-Club.

Niemand verschiebt gerne Premieren. Doch wenn eine Band gezwungen ist, das Konzert zur Feier ihres Debütalbums ein Dreivierteljahr später nachzuholen, hat das auch seine Vorteile. Denn dann haben Fans die Lieder bereits rauf und runter gehört, können textsicher mitsingen und einen gemütlichen Club wie das Amadeus in Oldenburg in eine vibrierende Musikarena verwandeln. Eine solche Kulisse bot sich der Ganderkeseer Metalcore-Band „Maelføy“ am vergangenen Freitagabend bei ihrer „Hollow Throne“-Albumshow.

Pandemiebedingt hatten die fünf Musiker das ursprünglich für Dezember 2021 angesetzte Konzert mehrfach verschieben müssen. Umso beeindruckender gestaltete sich nun ihr Auftritt. Vor rund 200 überschwänglich mitfiebernden Zuschauern spielten Frontsänger Marne Büch, die Gitarristen Lars Riedel und Lukas Meyer, Schlagzeuger Martin Schiwy und Bassist Christopher Maaß das komplette Album durch, dazu mehrere Zugaben wie die jüngst erschienene Single „Coming Home“.

„Unglaubliches Gefühl“

Der guten Stimmung tat selbst eine technische Panne ausgerechnet bei der lauschigen Akustikversion von „Solitude“ keinen Abbruch. Kurzerhand beschloss die Band, das Lied ohne Verstärker zu spielen und bat das Publikum dafür um absolute Stille – was erstaunlich gut funktionierte.

„Ich war überrascht, wie geil die Stimmung war“, sagte Meyer im Nachhinein. Büch ergänzte: „Man hat richtig gemerkt, wie viel Bock die Leute hatten. Da war eine Verbindung, das hatte was von einem Familiengefühl.“ Auch Riedel zeigte sich von der Atmosphäre schwer beeindruckt: „Ein unglaubliches Gefühl, wie die Leute mitgemacht und unsere Songs mitgesungen haben, das hätten wir uns nicht erträumt.“

Bald auch im Ausland

Im Raum Oldenburg haben „Maelføy“ eine feste Fangemeinde, inzwischen treten sie aber auch deutschlandweit auf. Im Oktober geben sie im spanischen Bilbao ihr erstes Konzert im Ausland. Den Stil der Band zeichnen musikalische Wechsel aus: Klargesang und sanfte Melodien, wie man sie aus Rockballaden kennt, werden durch aggressive Screaming-Passagen abgelöst. Dazu kommen ein treibendes Schlagzeug und eingängige Gitarrenriffs.

Das Publikum im Amadeus war am Freitagabend bunt gemischt. Pascal Meyer etwa ist „eigentlich jedes Wochenende auf Konzerten“, wie er erzählte. Das „Hollow Throne“-Album habe er im Vorfeld schon mehrfach durchgehört und für gut befunden. Gekommen war der 22-Jährige vor allem für die ebenfalls auftretende Post-Hardcore-Band „Our Mirage“ aus Nordrhein-Westfalen. Zusammen mit der Vorband „Restructive“ aus Oldenburg stand für Meyer schon früh das Fazit des Abends fest: „Ziemlich geil“.

Neue Fans gewonnen

Auch Angehörige der Bandmitglieder waren angereist, etwa Riedels Mutter Tanja. Sie höre selbst eher Charts, sagte die 54-Jährige lachend. Aber hin und wieder komme sie natürlich zu den Shows: „Man ist als Mutter ja auch ein bisschen stolz.“

Um bekannt zu werden, ist für junge Bands wie „Maelføy“ wichtig, auf unterschiedlichsten Plattformen präsent zu sein. Auf Tiktok etwa haben die Ganderkeseer gut 15.000 Follower. Dort hat auch die 40-jährige Monika Bischoff die Band „zufällig entdeckt“, wie sie sagte. Normalerweise sei sie in der Gothic- und Mittelalterszene unterwegs. Die Show im Amadeus hat sie auf Anhieb begeistert: „Dieses Frei-Sein, dieses Drauflos-Spielen, das hat einfach mitgerissen. Die Atmosphäre war super, das wird definitiv nicht das letzte Konzert für mich sein.“


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Zum Saisonabschluss in voller Pracht präsentiert

Deko, Glaskunst und Naturseifen: Beim Kunst- und Handwerkermarkt im Essgarten Barjenbruch war einiges geboten. Nach dem Saisonabschluss kehrt Ruhe ein – die nächsten Termine stehen aber ...

GESCHMACKVOLL startet in die zweite Runde

Anzeige

Wer gutes Essen schätzt, nach hochwertiger Kunst sucht und gepflegte Gesellschaft in schönem Ambiente liebt, kommt an dieser Marke nicht vorbei. GESCHMACKVOLL ...

Weg ist frei für den Grundschulneubau in Wüsting

Dass der Neubau für Wüstinger Grundschule „alternativlos“ ist, das wurde in Hude erneut deutlich. Der Weg ist nun frei, denn die Änderung des Flächennutzungsplanes ...

Vogelsiedlung könnte zur Fahrradzone werden

Die Vogelsiedlung in Ganderkesee könnte zur Fahrradzone werden, als Teil einer schnellen Radverbindung nach Bremen. Doch bis zur Umsetzung gibt es noch einige Hindernisse, wie eine Radtour ...

Bücherwürmer erhalten Diplome

Die Vielleser der Sommerferienaktion Julius-Club erhielten von Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski und Pastor Ludger Brock Diplome überreicht. Die Kinder stellten einen ...

Deutschlandweit im Einsatz

Anzeige

Als Jürgen Haase 2002 noch unter dem Namen "Fenna Partyservice" anfingt, war es zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich. Sein Hauptberuf war ...

Aus Spielplatz wird Mehrgenerationenplatz

Zum Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ in Ahlhorn gehört auch der ehemalige Spielplatz an der Katharinenstraße. Daraus wird ein ...

Pausenhof der Grundschule Harpstedt wird bunter

Himmel und Hölle, Linien für das Basketballfeld und ein besonderer Wunsch der Schüler: Mitglieder des Round Table 91 aus Delmenhorst haben den Pausenhof der Grundschule Harpstedt ...

Anmelden für interkulturellen Frauensporttag

Ein interkultureller Frauensporttag ist am 24. September im Landkreis Oldenburg geplant. Mehr als 15 Sportarten können von den Frauen ausprobiert werden. Die ersten Kurse sind bereits ...

Hörgeräte- Aktionstag am 29. September

Anzeige

Besuchen Sie uns an unserem Hörgeräte-Aktionstag in unserer Filiale in Wiefelstede von 9.00 bis 18.00 Uhr. Ihre persönlichen Hörexperten Sonja Müller und ...

Sternfahrten per Rad führen nach Hude

Erstmalig gibt es Auftakttouren für die Aktion „Stadtradeln“. Eine beginnt in Wildeshausen, eine in Kirchhatten. Das Ziel ist dasselbe: Das Bürgerfest in Hude. Die ...

Drei Konzerte und gesellige Pausen

Dreimal Musik erleben und zwischendurch Bekannte auf dem Arp-Schnitger–Platz in Ganderkesee treffen: Das 3x3-Konzert kam bisher immer gut an. Wo es Karten für das Konzert am 24. September ...

Wie Kinder im Wald mit Kopf, Herz und Hand lernen

Nach drei Jahren findet an der Jagdhütte ein Hasbruchtag statt. Was dort am 4. September geboten wird und wen die Initiatoren mit dem Programm ganz besonders ansprechen wollen. Einerseits, so ...

Endlich Ruhe im Garten

Anzeige

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort, um vom Alltag abzuschalten und die Natur zu genießen. Vorbeirauschende Autos, Baustellenlärm oder auch laute ...

„Bilderbuchkino“ für Kinder startet

Die „Bilderbuchkinos“ in der Öffentlichen Bücherei Wildeshausen starten am 7. September. Von da an werden zweimal im Monat Kinderbücher vorgelesen und mit Bildern ...