Minivan mit Platz für Rollstühle löst altersschwachen Ford ab

Artikel vom 19.06.2024

Karoline Schulz

Minivan mit genug Platz für die ganze Familie und ihre Rollstühle: Auf dem Weg zum neuen Gebrauchtwagen leistete Pastorin Uta Brahms (von links) von der ev.-luth. Kirchengemeinde Ganderkesee Luise-Sophie, Hannah Pauline, Neo Jonas, Denis und Sarah Deux wichtige Unterstützung. Bild: Karoline Schulz

Die schwerbehinderte Familie Deux aus Ganderkesee muss nicht mehr befürchten, mit ihrem alten Auto liegenzubleiben: Die fünf durften ihr Wunschauto in Empfang nehmen. Einen Wermutstropfen gibt es aber noch.

Ganderkesee - Als feststand, dass ihr Traum vom neuen Auto in Erfüllung gehen würde, flossen bei Sarah Deux Tränen. Inzwischen ist gut eine Woche vergangen, seit die 29-Jährige, Ehemann Denis und die drei kleinen Kinder ihr Wunschauto, einen fünf Jahre alten VW Touran, abholen durften – und noch immer haben sie nicht richtig realisiert, dass sie jetzt keine Angst mehr haben müssen, unterwegs liegenzubleiben. Bei ihrem alten Auto war das anders. Und das, obwohl die fünfköpfige Familie aus Ganderkesee dringend auf ein zuverlässiges Transportmittel angewiesen ist, um ihren Alltag zu bewältigen.

Zur Vorgeschichte: Ende April hatte die NWZ über das Schicksal von Familie Deux berichtet, deren 16 Jahre alter Ford immer wieder Probleme machte. Sarah Deux ist aufgrund von Spastiken in den Beinen auf einen Rollstuhl angewiesen, auch die Kinder Luise-Sophie (7), Neo Jonas (4) und Hannah Pauline (3) haben die seltene Erkrankung geerbt. Neo sitzt zeitweilig ebenfalls bereits im Rollstuhl. Vater Denis (37) lebt mit schweren Folgen eines Schlaganfalls, den er bereits in der Kinderheit erlitt.

Platz für zwei Rollstühle benötigt

Infolge der Berichterstattung meldeten sich mehrere Leser, die der schwerbehinderten und von Bürger- und Pflegegeld abhängigen Familie finanziell unter die Arme greifen wollten. Gelesen hatte den Aufruf auch Pastorin Uta Brahms von der ev.-luth. Kirchengemeinde Ganderkesee, die umgehend die Möglichkeit auslotete, über den Familienfonds der Kirchengemeinde zu unterstützen. Doch selbst alle Spenden zusammen hätten Familie Deux den Kauf des bereits ausgeguckten Minivans, der Platz für fünf Personen und zwei Rollstühle bietet, nicht ermöglicht.

Pastorin Brahms griff zu „Plan B“ und stellte den Kontakt zum Diakonischen Werk Delmenhorst/Oldenburg-Land her – im Wissen, dass angesichts der besonderen Situation der Familie eigentlich staatliche Mittel fließen müssten. Das Diakonische Werk, zu dessen Aufgaben auch die Sozialberatung zählt, hat die Familie schließlich erfolgreich bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche unterstützt.

Und nicht nur die Anschaffungskosten für das Fahrzeug wurden übernommen: Inzwischen habe der Landkreis Oldenburg auch die Kostenübernahme für den Führerschein bewilligt, den sie nach einer Umrüstung des Autos auf Handgas benötigt, berichtet Sarah Deux erfreut. Auch die Kosten für den Umbau würden übernommen. Aufgrund des Fortschreitens ihrer Erkrankung wird die Ganderkeseerin die Fußpedale künftig nicht bedienen können.

Familienvater fehlt der Führerschein

Ein zuverlässiges Auto bedeutet für die körperbehinderte Familie nicht nur bei den täglichen Fahrten zur Grundschule und zum Kindergarten eine große Entlastung. Auch Therapeuten, Ärzten und Sanitätshaus können die fünf nicht oder nur schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. An mehreren Tagen pro Woche müssen sie dafür nach Delmenhorst und Hude fahren, zweimal im Monat stehen Termine in Meppen und Papenburg an. Diese langen Autofahrten allerdings werden für Sarah Deux zunehmend beschwerlich. Die 29-Jährige hofft daher, dass auch ihrem Mann noch die Kostenübernahme für den Führerschein bewilligt werde. Diese sei bislang immer abgelehnt worden, weil sie ja eine Fahrerlaubnis besitze.

Die teils anonymen privaten Spenden, die Familie Deux für den Kauf eines neuen Autos erhalten hat, seien gut verwahrt, betonen Sarah und Denis Deux. Es seien knapp 1000 Euro zusammengekommen – „die wollen wir in eine Standheizung investieren“, kündigt Sarah Deux an.


Weitere interessante Artikel

Hoffen auf den Sommer und mehr Gäste

Wann wird`s mal wieder richtig Sommer? Die Frage aus dem alten Schlager drängt sich angesichts des Wetters auf. Lokale mit Plätzen im Freien in der Gemeinde Ganderkesee hoffen auf sonniges ...

75 JAHRE JUGENDHERBERGE SCHILLIGHÖRN: Pure Entspannung an frischer Nordseeluft

Anzeige

Obsthändler verabschiedet sich nach mehr als 34 Jahren vom Wochenmarkt

Ein Beschicker der ersten Stunde verlässt den Huder Wochenmarkt nach mehr als 34 Jahren. Warum Obsthändler Detmar Steffens geht und welchen Plan Marktmeisterin Silvia Schubert für ...

Erste „Sunset-Party“ ein Erfolg – auch für Besucher ohne Badeabsichten

Trotz des regnerischen Wetters ließen sich rund 80 Gäste die erste „Sunset-Party“ im Rosenfreibad Harpstedt nicht entgehen. Eine Neuauflage ist bereits geplant – dann an ...

Im Simulator trainieren Piloten für den Notfall – Prominente Schüler

Die frisch preisgekrönte AAG Flight Academy nutzt für die Pilotenausbildung in Ganderkesee jetzt einen Flugsimulator – vor allem für den Instrumentenflug. Auch Prominente werden ...

KBN NEUMANN: Modulhäuser: Qualität, Effizienz und Komfort für modernes Wohnen

Anzeige

Bushido in Ostrittrum – Familie Ferchichi versucht’s privat

Ist der Mann mit mehreren Bodyguards, Nannies und Kameramann ein Prominenter? Ohne weiteres Aufsehen schiebt sich Rapper Bushido am Sonntag durch den Freizeitpark Ostrittrum. Vollkommen privat ...

Erfolgreiche Bewährungsprobe für den Ratskeller – Eröffnung vor Ostern

Die ersten Bewährungsproben hat der Wildeshauser Ratskeller bestanden: Mit dem Zulauf am Samstagabend ist der neue Pächter Holger Munke zufrieden. Jetzt steht der offizielle Neustart kurz ...

Kammern stehen hinter den Bauern

Das Landvolk hatte Vertreter der Kammern zur Diskussion eingeladen. Alle Gesprächsteilnehmer beschworen die Gemeinsamkeit. Wardenburg/Landkreis - Die Verantwortung der Landwirtschaft ...

INHABERGEFÜHRTES UNTERNEHMEN SEIT 90 JAHREN IN TONNDEICH ZU HAUSE: Tonndeicher Traditionsbetrieb geht mit der Zeit

Anzeige

Eines der wohl ältesten Unternehmen in Tonndeich ist die Wäscherei Schrodin. Sie wurde 1931 von Fräulein Klara Schrodin gegründet und wird heute vom Textilreinigungsmeister Roger Meyer geführt.

Frust über geringes Angebot auf Wochenmarkt in Ganderkesee

Das schwindende Angebot auf dem Ganderkeseer Wochenmarkt sorgt für Unmut. Kunden, Marktbeschicker und Verwaltung wünschen sich weitere Händler. Eine Lücke ist dabei besonders ...

Bauer Uwe ist nach Verletzung wieder fit – Hofcafé öffnet am Sonntag

Im Dezember ist Uwe Abel vom Balkon gestürzt – er erlitt mehrere Knochenbrüche. Der TV-bekannte „Bauer Uwe“ hat sich erholt – und öffnet zum Wochenende wieder ...

Tausende Besucher bei den Harpstedter Holzheiztagen

Tausende Besucher zog es am Wochenende in den Harpstedter Wald: Dort präsentierten mehr als 60 Aussteller bei den Holzheiztagen ein umfangreiches Programm. Harpstedt - Tausende Besucher ...

BAUMASSNAHMEN AM STÄDTISCHEN KULTURDENKMAL: Neue Galerie für alten Galerieholländer

Anzeige

Endlich wird die Kopperhörner Mühle saniert. Sie ist älter als die Stadt Wilhelmshaven selbst und hat jetzt eine neue Galerie erhalten.

Wie sich die Oberschule Ganderkesee Schule für medizinische Notfälle rüstet

An der Oberschule Ganderkesee wurde ein neuer Defibrillator installiert. Das Gerät spricht und handelt teilweise eigenständig. So soll der Defibrillator in der Schule Leben ...