Mit Kochkursen die Winterabende versüßen

Artikel vom 09.01.2023

Christin Hufer

Deckt vor jedem Kochabend den Tisch auf ihrem Hof für die Teilnehmer an: Bettina Heinemann Bild: Christin Hufer

Gerichte für den schmalen Geldbeutel, einen Ausflug in den Orient oder ein Kochabend nur für Männer: Bettina Heinemann bietet seit vielen Jahren Kochkurse in Wüsting an.

One-Pot-Gerichte, ein vegetarischer Kochabend, ein Kochabend nur für Männer oder ein Ausflug in die indische Küche: Auf dem Ferienhof Heinemann in Wüsting startet Inhaberin Bettina Heinemann im Januar wieder mit ihren Kochkursen durch. Dass vor allem Gemüse in unzähligen Variationen zubereitet werden kann und manchmal auch der Blick in den eigenen Garten reicht, um einen Gaumenschmaus zuzubereiten, das gibt sie in ihrer Seminarküche mit auf dem Weg.

Teilnehmerzahl reduziert

Schon seit vielen Jahren bietet Heinemann immer in der Herbst-Winter-Saison ihre Kochabende an. Dafür ist auf dem Gelände des Hofes 2019 ein Raum mit großer angrenzender Seminarküche errichtet worden. In den Kursen finden nun acht bis zehn Menschen Platz, die Lust auf Abwechslung im Speiseplan haben. „Vor Corona waren es mehr. Da standen wir teilweise zu zwölft in der Küche“, sagt sie. Aber aus den Erfahrungen der Pandemie hat sie sich dazu entschlossen, die Teilnehmerzahl nun auf maximal zehn zu begrenzen.

In der Seminarküche gibt es genug Platz, um sich kulinarisch auszutoben – allerdings immer unter einem festen Motto und Rezepten, die Heinemann im Vorfeld auswählt. Ihre Inspiration sucht sich die Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin auf ganz unterschiedliche Weise: Sie durchforstet Kochbücher, wird im Internet fündig oder in kleinen Prospekten, die kostenlos in Supermärkten ausliegen. „Die sind wirklich toll“, sagt sie und muss dabei schmunzeln. Aber auch als Prüferin von Hauswirtschaft-Auszubildenden lässt sie sich inspirieren. So stößt sie immer wieder auf interessante Prüfungsgerichte, die sie in ihren Kochkursen mit den Teilnehmern nachkocht.

Individuell buchen

Aber nicht nur im festen Kursprogramm wird der Herd angeschmissen. Heinemanns Kurse können auch ganz individuell gebucht werden. So hatte sie schon Junggesellinnenabschiede, Betriebe, bei denen Azubis zusammen mit ihren Vorgesetzten am Herd standen oder auch Familien, in denen Enkel mit ihren Eltern und Großeltern zusammen kochen – für Heinemann immer ein großer Spaß: „Am schönsten ist es, wenn sich die Teilnehmer schon kennen und direkt eine gute Stimmung herrscht.“

Gern verschenkt

Für diese Veranstaltungen sind bei Heinemann Gutscheine erhältlich. Im Vorfeld legt sie dann mit den Teilnehmern Mottos und Rezepte für das gebuchte Koch-Event fest. So ist unter anderem eine Mutter auf sie zugekommen, deren Tochter sich vegetarisch ernährt. „Die Mutter hat noch keine großen Erfahrungen in der vegetarischen Küche. Den Kurs möchte sie zusammen mit ihrer Tochter machen und sich dem Thema nähern.“

Generell sei, so Heinemanns Eindruck, gesunde Küche, mit viel Gemüse und regionalen Produkten, in den letzten Jahren ein immer größeres Thema geworden. Vor allem Kochabende, an denen nur Produkte verwendet werden, die in einem Umkreis von 20 Kilometern um Hude hergestellt werden, seien immer sehr gefragt gewesen, erklärt sie.

Zusammen speisen

Zu einem Kochabend gehört der gemeinsame Schmaus unter allen Teilnehmern fest dazu. Genug Raum bietet dafür der große und gemütliche eingerichtete Saal vor der Seminarküche. Dort deckt Heinemann vor jedem Koch-Event ein – denn alles, was zubereitet wird, wird anschließend zusammen verspeist. Heinemann: „Und ganz wichtig ist, Behälter mitzubringen, um sich auch etwas mit nach Hause zu nehmen.“ Wer sich für einen Kurs interessiert oder einen Gutschein verschenken möchte, kann sich telefonisch unter Tel. 04484/958218 oder per E-Mail an bettina@hofheinemann.de melden.

Über den Hof

Als Ferienhof richtet sich der Hof Heinemann vor allem an Menschen mit Behinderung. Das Ferienhaus mit Gästezimmern und zwei Ferienwohnungen ist speziell ausgestattet und bietet Barrierefreiheit.

Zusätzlich kann der Seminarraum auf dem Hof für Familienfeiern und weitere Veranstaltungen gebucht werden. Wenn der Ferienbetrieb im Herbst ruhiger wird, starten die Kochkurse- und Events auf dem Hof.

Mehr Informationen unter www.hofheinemann.de


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Ausgelassene Stimmung bei großen und kleinen Narren

In Ganderkesee feiern Groß und Klein die Faschingszeit. Am Sonntag wurde ein bunt gemischtes Programm beim Kinderfasching gezeigt. Ein paar Eindrücke. Es war laut, bunt und ...

Heimische Erdbeeren, Spargel und Gemüse könnten knapp werden

Gibt es trotz explodierender Lebensmittelpreise in den Supermärkten bald kein Obst und Gemüse mehr zu kaufen? Worauf sich Landwirte gerade einstellen und was Verbraucher befürchten ...

Dötlinger Bäckerei schließt nach fast 100 Jahren

Die Landbäckerei Brockshus in Dötlingen sowie das dazugehörige Café sind endgültig geschlossen: Im November verstarb der Betreiber Ulf Brockshus. Was passiert jetzt mit den ...

Wald leidet wohl weiter unter Trockenheit

2022 gab es für den Hasbruch keine Verschnaufpause beim Trockenstress. Das wird bei der Durchforstung des Waldes zwischen Ganderkesee und Hude deutlich. Welche Menge an Niederschlägen jetzt ...

Wo vegane Ernährung auf dem Vormarsch ist

Die Kampagne „Veganuary“ lädt dazu ein, im Januar eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren. Auch in Wildeshausen wird der Trend aufgegriffen. Aber ist vegan zu kochen hier ...

Wardenburg setzt vier Projekte um

Fördermittel in Höhe von 220 500 Euro hat die Gemeinde Wardenburg aus dem Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt“ bekommen. Damit sollen vier Projekte vorangebracht werden. Um ...

Griechenland bleibt unangefochtener Favorit

Die Urlaubssaison rückt näher: Wildeshauser Reisebüros berichten über Buchungen für das Jahr 2023 und die beliebtesten Reiseziele. Endlich wieder Urlaub: Viele Wildeshauser ...

Pflanzencenter hat neue Eigentümerin

Wechsel beim Wardenburger Pflanzencenter Warnken: Eine langjährige Mitarbeiterin hat zum Jahresbeginn das Familienunternehmen übernommen. Der Beginn eines neuen Jahres ist für viele ...

Hilfstransport in die Ukraine

Ein 14-Tonner mit Winterkleidung und weiteren Spenden fährt vom Blockhaus Ahlhorn in Richtung Ukraine. Im Februar sollen sich Kinder aus der zerstörten Stadt Trostianets im Blockhaus ...

Warum der Schierbroker Schornsteinfeger Leon Scharf so oft Lottoscheine ausfüllen muss

Fürs neue Jahr wünschen sich die Menschen Glück. Als personifiziertes Glückssymbol gilt oft ein Schornsteinfeger. Genau diesen Beruf übt der Schierbroker Leon Scharf aus. Wie ...

Matteo gewinnt den Hauptpreis

Matteo heißt unser Gewinner des Malwettbewerbs, zu dem das Nordwest Sonntagsblatt in seiner Beilage „WeihnachtsZeit“ alle Kinder bis 14 Jahre aufgerufen hatte. Über 120 ...