Noch kein Ansturm auf 9-Euro-Ticket

Artikel vom 03.06.2022

Florian Fabozzi Und Christin Hufer

Ein Zug der Nordwestbahn hält am Bahnhof Wildeshausen: Auch in diesen Zügen gilt das 9-Euro-Ticket. Bild: Verena Sieling

Seit dem 23. Mai verkaufen die meisten Verkehrsunternehmen das 9-Euro-Ticket. So fällt die erste Bilanz für den Landkreis Oldenburg aus.

Jetzt ist es fast so weit: Ab Mittwoch, 1. Juni, gilt das 9-Euro-Ticket. Auch die Verkehrsunternehmen im Landkreis Oldenburg sind am Vorverkauf der Tickets beteiligt. Der große Ansturm ist bisher ausgeblieben.

DHE

Seit dem 23. Mai bietet die Delmenhorster-Harpstedter Eisenbahn (DHE) das Ticket an. Verkauft habe man bis Montagvormittag 69 Tickets. Kyra Blasberg, Verantwortliche für den Linienbusverkehr der DHE, nimmt grundsätzlich ein reges Interesse wahr. „Für die erste Woche ist das ein guter Wert.“ Regelmäßig erscheinen Menschen im Kundencenter und fragen, wo das Ticket erworben werden kann. Die hohe Nachfrage führt Blasberg unter anderem auf ein

Missverständnis zurück: „Wir hören oft, dass die Leute glauben, die Tickets seien limitiert verfügbar.“

Verkehrsbetriebe Oldenburg Land

Zurückhaltend agieren dagegen die Bewohner des Landkreises, die die Busse und Bahnen der Verkehrsbetriebe Oldenburg Land (VOL) in Vechta in Anspruch nehmen. Von den 256 Tickets, die im gesamten Fahrgebiet bis Samstag verkauft wurden, entfallen lediglich sechs Tickets auf den Landkreis Oldenburg. Miriam Wilmering von der Geschäftsleitung geht davon aus, dass die meisten Kunden ihre Tickets direkt bei der Deutschen Bahn kaufen.

Nordwestbahn

Auch die Nordwestbahn ist im Landkreis Oldenburg präsent und verkauft das 9-Euro-Ticket an Automaten, in Kundencentern und Servicestellen. Darüber, wie viele der Tickets im Landkreis Oldenburg verkauft wurden, konnte auf Nachfrage keine Auskunft gegeben werden. Insgesamt habe die Nordwestbahn in der vergangenen Woche 15 000 Tickets verkauft und damit die Erwartungen deutlich übertroffen, so Pressesprecher Steffen Högemann.

Bürgerbusse

In Kleinbussen mit acht Sitzen bringt der Bürgerbus Wildeshausen seine Gäste von A nach B. Wie der Vorsitzende Heinz-Joachim Hoppe berichtet, habe man bis Montagmittag 40 Tickets verkauft. Eine volle Auslastung der Busse erwartet Hoppe auch aufgrund ukrainischer Geflüchteter.

In dem 9-Euro-Ticket sieht Günter Prüß, Vorsitzender des Bürgerbusvereins in Ganderkesee, eine Chance. Er erhofft sich, dass Ganderkeseer ab Juni mit den Kleinbussen fahren werden, die das Angebot vorher noch nicht genutzt hatten. Zwar habe der Verein bisher nur wenige Tickets verkauft. „Der Verkauf ist aber ja auch erst am Freitag gestartet“, sagt Prüß, „Von einem Ansturm kann man also nicht sprechen.“ In finanzieller Hinsicht sei der Verkauf der Tickets aber ohnehin uninteressant, erklärt Prüß. Denn der Bürgerbusverein hat einen Festvertrag mit dem Verkehrsbund Bremen/Niedersachsen (VBN). „Für uns ist das Ticket also nur positiv“, sagt er. Dennoch geht Prüß davon aus, dass das 9-Euro-Ticket eher im städtischen Gebiet als im ländlichen Raum genutzt wird.

Kein Bedarf für Schüler

Schüler des Landkreises, die ein Schülerticket nutzen, brauchen im Juni und Juli kein separates 9-Euro-Ticket. Erst im August, wenn das Schülerticket aufgrund des Schuljahreswechsels nicht mehr gültig ist, wäre der Kauf eines 9-Euro-Tickets nötig, verriet Maik Ehlers, Schulamtsleiter des Landkreises. Etwa 7000 Schüler im Landkreis Oldenburg nutzen täglich den öffentlichen Personennahverkehr.

Das 9-Euro-Ticket ist eine Reaktion auf die gestiegenen Energiekosten und soll als Entlastungsmaßnahme dienen. Es wird in den Monaten Juni, Juli und August angeboten und gilt deutschlandweit für Fahrten mit Bussen, Straßen- und Regionalbahnen in der 2. Klasse. Für jeden Monat muss ein neues Ticket gekauft werden.

BAHNENTLASTUNGEN

Die Landesnahverkehrsgesellschaft geht von einer starken Nachfrage auf bestimmten Strecken aus und plant die Verlängerung einiger Regionalzüge. Im Landkreis Oldenburg könnte es die Regio-S-Bahn 3 von Bad Zwischenhahn nach Bremen betreffen. Ab 9. Juli sei eine Verlängerung des Zuges durch zusätzliche Wagen an den Wochenenden möglich. Die RS3 hält unter anderem in den Gemeinden Hude und Ganderkesee.

Außerdem könnten am Pfingstwochenende, am zweiten Juniwochenende und am ersten Wochenende der Sommerferien im Expresskreuz Bremen/Niedersachsen Entlastungsbusse eingesetzt werden. Dies beträfe auch den Regionalzug 1 von Hannover nach Norddeich Mole, der in Hude und Oldenburg hält.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Messe zwischen Stall und Mühlenruine

Einen katholischen Freiluft-Gottesdienst richtet die katholische Pfarrgemeinde St. Josef am 3. Juli auf dem Hof Schmidt in Westerburg aus. Anschließend wird gegrillt und es gibt Kaffee und ...

Gastro-Perlen mit Meer- und Flussblick

Anzeige

Eröffnet wurde der "Wattkieker" 2014 sozusagen im Mehrgenerationen-Teamwork: Mit Gudrun Albrecht und Henry Aden, die bereits seit 1991 zusammen den renommierten ...

Mit Fachwissen gegen Schottergärten und Alibi-Insektenhotels

Sie möchten dazu anregen, im Garten mehr Natur zuzulassen: Zwei Ganderkeseer Insekten-Experten geben in einem Seminar praktische Tipps – und erklären, warum die meisten Insektenhotels ...

Hohe Kunst für guten Zweck

Sechs ukrainische Künstler von Weltformat haben das Blockhaus in Ahlhorn zu einer Künstlerstätte gewandelt. 23 Gemälde stehen zum Verkauf, die Einnahmen kommen der Ukraine ...

Viel Sonnenschein für Huder Grundschulkinder

Die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit kindgerecht verpackt: Darum geht es der Huder Autorin Karin Jenta. Aus ihrem dritten Buch liest sie in der Grundschule an der Jägerstraße. Auf ...

Alles, was das DIYHerz begehrt

Anzeige

Bereits seit über 50 Jahren überzeugt die Firma Der Stoff Stoffhandels-GmbH aus Nordhorn seine Kundinnen und Kunden mit Stoffen und allem, was zum Nähen ...

Vier fantastische Tage in Finnland

Die Showakrobatikgruppe „Unique“ nahm an der finnischen Gymnaestrada in Tampere teil. Dort erlebten die Großenkneter vier spannende, erlebnisreiche und erfolgreiche Tage. Für ...

Wie sich Sören Pedersen in Wohlde seinen Traum verwirklicht hat

Es war das erste internationale Turnier bei „Pedersen Sporthorses“ in der Gemeinde Winkelsett: Sören Pedersen, der sich mit dem Stall einen Traum erfüllt hat, zieht Bilanz ...

Syrisch-orthodoxe Gemeinde plant Kirche im Ort

Um den ersten Kirchenneubau in Ganderkesee seit 50 Jahren geht es am Donnerstag im Gemeindeentwicklungsausschuss. Auch das integrierte Gemeindeentwicklungskonzept steht auf der Agenda. Ein von dem ...

So wird Ihr Bad zur Wohlfühloase

Anzeige

Wellness-Feeling und weniger Arbeit genau dies vereint ein modernes Bad. Das wissen auch die Profis von "malerkeller". Hier sind Kacheln pass, stattdessen ...

US-amerikanisches Lebensgefühl auf großen Rädern

Motorhome-Begeisterte sind es, die mit ihren Wohnmobilen in Übergröße am Falkensteinsee ein Stück US-amerikanisches Lebensgefühl erlebbar gemacht haben. Was die Faszination ...

Klimaanpassung fängt im eigenen Garten an

Der Landkreis Oldenburg sucht wieder klimafreundliche Gärten und Balkone. Fritz Rietkötter hat im vergangenen Jahr erfolgreich an dem Wettbewerb teilgenommen. Fritz Rietkötter kennt ...

Kinder freuen sich über gespendete Sitz-Garnitur

Die Mädchen und Jungen der Kita in Littel können sich über eine neue Sitzmöglichkeit freuen. Das Zaunteam Friesische-Wehde hat einen Tisch mit zwei Bänken gespendet. Eine ...

Mit Kalkhoff Bikes auf die Überholspur

Anzeige

Der Name "Derby Cycle", den das Unternehmen von 1988 bis 2021 geführt hat, wurde im Juli 2021 durch "Kalkhoff" ersetzt. Mit der Rückkehr zum Namen des ...

Schülerinnen drehen Videos mit Unternehmen

„In 60 Sekunden zum Job“: Mit diesem Video-Projekt wollen vier Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums Wildeshausen Azubis und Unternehmen zusammenbringen. „In 60 Sekunden zum ...