Pop-Up-Store und Onlineshop statt Winterzauber

Artikel vom 20.11.2021

Stephanie Meyer

Statt beim traditionellen Winterzauber, werden die handgefertigten Produkte in diesem Jahr in einem Pop-Up-Store im Delme-Shop und im Onlineshop der Lebenshilfe angeboten. Bild: Stephanie Meyer

Der Winterzauber der Delme-Werkstätten und der Katenkamp-Schule in Ganderkesee muss auch in diesem Jahr abgesagt werden. Produkte sind stattdessen in einem Pop-Up-Store und im Onlineshop erhältlich

Mit Bedauern haben die gemeinnützigen Delme-Werkstätten, die Katenkamp-Schule der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg wie auch der Förderverein der Katenkamp-Schule in Ganderkesee entschieden, den diesjährigen Winterzauber nicht wie angekündigt durchzuführen. Der traditionelle Wintermarkt, der in diesem Jahr am 27. November geplant war, findet bereits seit über 30 Jahren statt – coronabedingt fällt der Winterzauber jedoch schon zum zweiten Mal in Folge aus.

Schritt zurück

„Wir hatten schon alles geplant“, sagt Kalle Jabs, Betriebsleiter der Delme-Werkstätten in Ganderkesee. „Das Ganze sollte im Freien stattfinden, als Rundgang um die Werkstatt mit Hütten, Essen und weihnachtlicher Dekoration. Es war sogar schon besprochen, wer wann an welchem Stand eingesetzt wird. Dass wir jetzt alles absagen mussten, ist für uns ein Schritt zurück.“

Durch das geänderte Konzept des reinen Outdoormarktes mit 3G-Zugang hatte man gehofft, der aktuellen Corona-Lage gerecht zu werden. „Die Corona-Auflagen könnten sich bis zum Winterzauber wieder geändert haben. Wer weiß, was in zehn Tagen für Regeln gelten“, sagt Christine Mengkowski von der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg. Zudem wollten die Delme-Werkstätten und die Katenkamp-Schule mit ihrer Veranstaltung keine zusätzliche Belastung darstellen und mögliche negative Konsequenzen im Sinne einer steigenden Infektionsrate vermeiden.

Produkte erhältlich

Trotz der Absage des Winterzaubers zeigen sich die Veranstalter optimistisch. „Die Produkte, die in den Delme-Werkstätten und der Katenkamp-Schule hergestellt worden, sind im Onlineshop der Lebenshilfe und online im Delme-Shop erhältlich“, sagt Anne Fischer, Schulleiterin der Katenkamp-Schule.

Außerdem werde es am Samstag, 27. November, von 11 bis 17 Uhr einen Pop-Up-Store im Delme-Shop in der Pestalozzistraße 4 in Ganderkesee geben. Interessierte haben dann die Möglichkeit, die Produkte anzuschauen, sich beraten zu lassen und zu kaufen. „Wir sind zuversichtlich, auf diese Weise unsere Produkte an die Menschen bringen zu können“, fährt Anne Fischer fort.

Die Delme-Werkstätten und die Katenkamp-Schule bieten ein vielfältiges Angebot an handgefertigten Produkten an: kulinarische Produkte wie Salsa-Soßen, Seifen, Holzarbeiten, Kerzen, Kaffee, Gesellschaftsspiele, Töpferprodukte und – in diesem Jahr neu dabei – verschiedene Fruchtaufstriche wie Marmeladen.

Alternative in Planung

Weil der Winterzauber zum zweiten Mal in Folge ausfallen muss, planen die Veranstalter eine mögliche Alternative im kommenden Sommer. „Diese Veranstaltung ist uns wichtig, damit die Arbeit und die Produkte für andere Menschen sichtbar werden. Wenn Corona es zulässt, wollen wir alternativ einen Markt im Sommer veranstalten“, so Kalle Jabs.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

DRK plant kurzfristig Testzentren

Wegen der steigenden Corona-Zahlen brauchen auch Geimpfte und Genesene ein negatives Testergebnis für viele Aktivitäten. So reagiert das DRK auf die steigende Nachfrage. Das DRK in der ...

Mit Kuchen und Plätzchen gleich mehrfach Gutes tun

Gut 50 Rezepte enthält das Back- und Lesebuch des Hospizkreises Ganderkesee-Hude. Was in diesem Jahr neu ist und wo es das Buch zu kaufen gibt. Es gibt viele Anlässe, seinen Lieben und ...

In fast allen Räten und im Kreistag vertreten

Die Jusos im Landkreis Oldenburg sehen sich in ihrer jahrelangen Aufbauarbeit bestätigt: Die SPD-Nachwuchspolitiker/innen sind in fast allen Räten und im Kreistag vertreten. Die Jusos im ...

Moderne Wohnung als Filmkulisse gesucht

In Ganderkesee soll ein Film gedreht werden. Wirtschaftsförderin Christa Linnemann sucht dafür die passende Kulisse Im Februar 2019 verfilmte der Oldenburger Regisseur Carsten Woike mit ...

Warum Alpakas so viele Fans haben

Ihre Wolle ist besonders leicht und wärmend. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum viele Menschen gerne in der Nähe von Alpakas sein wollen Lange blieben Kinder und Erwachsene vor ...

Unsere Renten sind sicher! Oder?

Mit der Rente beschäftige ich mich, wenn ich alt bin.“ Dann könnte es jedoch zu spät sein. Unsere Redaktion hat aufgeklärt, warum. Das Thema Rente scheint noch weit ...

Im Advent Alpakas streicheln und Geschenke kaufen

Mit ihren „Oldenburg-Alpacas“ läutet Madeleine Fortmann am 1. Adventswochenende in Bürstel auf dem Hof Fortmann die Vorweihnachtszeit ein. Was die insgesamt drei ...

Darum werden unkastrierte Katzen hier zum Problem

Verwilderte Hauskatzen stellen ein zunehmendes Problem dar, so auch in Ganderkesee. Susanne Garms füttert, versorgt und kastriert die Streuner. Warum es wichtig ist, auf das Thema aufmerksam zu ...

Arztpraxen können Impfnachfrage im Landkreis Oldenburg kaum stemmen

Bei vielen sind die sechs Monate nach der zweiten Corona-Impfung gerade vergangen. Die Nachfrage nach der „Booster-Impfung“ steigt. Das führt im Landkreis Oldenburg zu ...

Bisher sind 61 Geschäfte „generationenfreundlich“

Bereits zum zweiten Mal können Geschäfte in der Gemeinde Ganderkesee das Zertifikat „Generationenfreundlich einkaufen“ erlangen. Der Seniorenbeirat prüft und berät ...

Ein Mädchen, zwei Ponys und viele Geschichten

„Anna und die Ponys“ heißt das Kinderbuch, das Verena Paul-Buß aus Bergedorf geschrieben hat. Darin geht es um die Erlebnisse ihrer inzwischen vier Jahre alten ...

Wie die Technik das Leben von Pflegern und Pflegebedürftigen erleichtern kann

Die regioVHS lädt in Ganderkesee zum Vortrag über technische Unterstützung im Alter ein. Die Wissenschaftler Frerk Müller-von Aschwege und Tobias Krahn erklären, was es damit ...