Sie zeigen Zivilcourage im Schulbus

Artikel vom 25.11.2022

Thilo Schröder

Engagieren sich künftig als Schulbusbegleiter an der Oberschule Bookholzberg: (vorne von links) Hendrik Hucht, Lukas Mowitz, Kai Ole Droste, Zoe Becker und Yakira Leppert sowie (hinten von links) Myron Martins, Niklas Voigt und Thorge Schröder. Es fehlen: Florian Stoessel und Nadzeya Minich. Bild: Thilo Schröder

Streitereien im Schulbus bekommen Fahrer selten mit. An der Oberschule Bookholzberg wurden jetzt erstmals im Landkreis Schüler als Schulbusbegleiter ausgebildet: Über Zivilcourage und wo sie endet.

Ein Mädchen reserviert im Schulbus einen Platz mit seinem Rucksack. Ein anderes Mädchen setzt sich auf diesen Platz. Es kommt zum Streit. Das reservierende Mädchen holt daraufhin seinen großen Bruder, der dem sitzenden Mädchen Schläge androht. Myron Martins erinnert sich an diese Szene, die er so als Unbeteiligter miterlebt hat, wie er sagt. Zu dem Zeitpunkt habe er Angst gehabt, etwas zu unternehmen, heute würde er den Busfahrer auf die drohende Eskalation ansprechen. Martins und neun weitere Siebt- und Achtklässler der Oberschule Bookholzberg sind gerade vom Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (VBN) als ehrenamtliche Schulbusbegleiter ausgebildet worden – als erste im Landkreis Oldenburg, so Veronika Schlierf vom VBN bei der Übergabe der Teilnahmebescheinigungen am Ende der einwöchigen Schulung.

Hingucken und handeln

Ziel des Projekts VBN-Schulbusbegleiter ist es, dass die geschulten Schüler künftig im Schulbus Konfliktsituationen erkennen und lösen, beziehungsweise andere um Hilfe bitten. Trainer von Polizei und Busunternehmen hätten dafür mit den Oberschülern Streitsituationen nachgespielt, die potenziell im Schulbus auftreten können, erklärte Trainer Andre Gieschen von der Verdener Verkehrsgesellschaft „Allerbus“. Das Gelernte könnten diese auch in anderen Alltagssituationen anwenden, etwa am Bahnhof.

Ein solches Ehrenamt sei heutzutage „nicht mehr selbstverständlich“, betonte Schlierf. Mit der Schulung sei nun aber eine Grundlage gelegt, im Zweifelsfall gewaltfrei Zivilcourage zu zeigen: „Man könnte ja auch weggucken“, sagte sie zu den Schülern, „ihr könnt jetzt nicht mehr so tun, als ob nichts wäre.“ Bei allem Engagement gelte jedoch zuvorderst, sich nicht selbst zu gefährden. Schlierf rät den Schülern: „Nehmt Euch nicht zu viel vor, geht nicht davon aus, dass ihr immer alles regeln könnt.“

Andere sollen nachziehen

Geht es nach Schlierf und dem VBN, werden in den kommenden Jahren weitere Schulbusbegleiter an der Bookholzberger Oberschule ausgebildet. Damit die Mitschüler von dem Projekt erfahren, hängt die Schule ein Plakat mit den Namen und Fotos der jetzt Ausgebildeten unter dem Titel „Gib Zivilcourage dein Gesicht“ auf. Außerdem bekommen die Schulbusbegleiter Ausweise und – wenn sie sich in ihrer Aufgabe bewährt haben – Zertifikate, die sie später für Jobbewerbungen verwenden können.

Vor ein paar Jahren habe es schon mal einen Aufruf zur Teilnahme an dem Projekt in der Region gegeben, sagte Schulamtsleiter Maik Ehlers. Als Vertreter des Landkreises Oldenburgs, der Träger der Schülerbeförderung ist, hoffe er, für die Schulbusbegleitung nun „weitere Schulen motivieren zu können“. Auch in der Wesermarsch nehmen bereits Schulen teil. Für Schulen ist die Ausbildung kostenlos. Es gibt sie seit dem Schuljahr 2011/12, mehr als 900 Schülerinnen und Schüler im Verkehrsverbund haben bislang teilgenommen, teilt der VBN mit. Das Konzept dafür stammt ursprünglich aus Bochum und wird inzwischen deutschlandweit übernommen.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

150 Leute lauschen „Ostfriesensturm“

Etwa 150 Fans waren am Mittwochabend in der Aula der Grundschule Harpstedt versammelt: Autor Klaus-Peter Wolf las aus seinem neuen Krimi „Ostfriesensturm“. Für seine gute Laune, ...

Exklusiv in Oldenburg: Weber Store wird Hot-Spot für Grillfans aus der Region

Anzeige

Die Leidenschaft fürs Echte und Handgemachte genau das verbindet die Fans eines der beliebtesten Rituale unserer Zeit: das Grillen. Im neuen ...

Weihnachtliche Überraschung macht Helferinnen glücklich

Eine weihnachtliche Spende für die Huder Ausgabestelle der Tafel hat für strahlende Augen gesorgt. Warum das Jahr trotz aller Krisen besondere Momente für die ehrenamtlichen ...

Freiwillige Helfer hübschen Schulhof auf

An der Grundschule Heide in der Gemeinde Ganderkesee haben mehr als 100 Freiwillige den Schulhof aufgehübscht. Welche Aktion den Schulkindern dort noch zugute kam. Diese Aktion zeugt vom ...

Sie planen ein Klassentreffen vier Jahrzehnte nach dem Abschluss

Mehr als 40 Jahre nach ihrem Schulabschluss in Bookholzberg haben Absolventen ein Klassentreffen organisiert. Wie sie frühere Mitschüler wiedergefunden haben und welche Anekdoten sie ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

„A modo mio“ bietet italienische Küche

Zuletzt standen die Räume des ehemaligen Restaurants „Lika“ in Harpstedt länger leer. Bald kehrt Gastronomie an dieser Stelle zurück: Das „A Modo Mio“ soll ...

Mit dem „Trommelzauber“ nach „Tamborena“

Strahlende Kinderaugen und afrikanische Rhythmen gab es am Freitagvormittag in der Grundschule Hude-Süd bei der Aufführung des Projekts „Trommelzauber“. Dabei ging es auf eine ...

Freizeitanlage wird neu gestaltet

Die Freizeitanlage in Ahlhorn soll nach der Umgestaltung ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für Jugendliche werden. Durch eine Beleuchtung soll sie auch abends genutzt werden ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Züchter präsentieren seltene Hühner

Bei der Rassegeflügelschau in Wüsting konnten trotz Geflügelpest mehr als 1000 Hühner gezeigt werden. Viele Züchter setzten sich für seltene Arten ein. Zwei Tage ...

Achtklässler meistern Teamaufgaben und stärken Zusammenhalt

Als Klassenverband zusammenwachsen, die Stärken und Schwächen des Einzelnen kennenlernen, annehmen und diese für die Gemeinschaft einsetzen: Das ist das übergeordnete Ziel des ...

Kindermoden-Geschäft „Sophie’s Welt“ schließt

Zwölf Jahre lang bereicherte das Kindermoden-Geschäft „Sophie’s Welt“ die Geschäftswelt im Wardenburger Ortskern. Inhaberin Simone Brinkmann ist nun aus vielerlei ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Aufregendes Laternelaufen für Groß und Klein in Prinzhöfte

Rund 60 Kinder samt Familien nahmen am Laternelaufen der Feuerwehr Prinzhöfte teil. Ein Höhepunkt für Groß und Klein waren eine Drehleiter und ein weiteres ...